Sonntag, 31. März 2019

Stoffspielereien: Geometrie


Karen hat für den März das Thema Geometrie vorgeschlagen: Da ist ja wirklich sehr viel möglich.
Mir war es diesmal wichtig, dass ich weiter mit den im Februar gefärbten Stoffen arbeite, die liegen  seit ein paar Wochen sehr verführerisch auf meinem Zuschneidetisch.

Also habe ich mir einen grafischen Block ausgedacht, mit den schon auf 11 cm x 11 cm zugeschnittenen Stickereien im Zentrum.


Zuerst habe ich einen Prototyp genäht, abfotografiert, am Rechner farblich modifiziert und dann am Bildschirm zusammenmontiert.
In dem Augenblick war klar, dass ich mit den ursprünglichen Farben allein nicht klar kommen würde, die Töne waren zu homogen.
Deshalb habe ich nochmal ein klares türkis, smaragd und helle grautöne nachgefärbt.
Es ist ein Segen, wenn man sich die Stoffe in allen Tönen über Nacht selbst herstellen kann, das erspart so viel Recherche und Wege!


Ich weiß noch nicht, ob ich die Blöcke mit einem Sashing verbinden soll oder sie so zusammennähe.
Ich neige ja eher zum direkten Montieren, das wirkt in meinen Augen moderner. Aber in dem Fall treffen die unterschiedlich gesetzten schwarzen Streifen immer wieder anders aufeinander, das kann problematisch werden.
Aber da kann ich ja noch abwarten und mich erst zum Schluss entscheiden.

Bis jetzt sind 14 von vermutlich 35 Blöcken fertig, jeder ist aktuell 30 cm x 30 cm groß.
Im Zentrum steht immer die Stickerei....


.... und wenn ich in der Farbe keine Stickerei eingefärbt habe, dann wurde an anderer Stelle im neutralen Bereich ein florales Element platziert:


So schließt sich das jetzt schon zu einem ganz passablen Ganzen und ich freue mich immer, wenn ich zwischendurch ein paar Blöcke nähen kann. Es ist immer wieder toll, wie die neutralen Farben außen  das Zentrum des Blocks zum Leuchten bringen!


Karen sammelt weitere Arbeiten zum Thema Geometrie,
im April geht es bei Siebensachen weiter.

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein - ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?


Die nächsten Termine

28.04.2019: "100 Jahre Bauhaus" bei Siebensachen zum Selbermachen https://siebensachen-zum-selbermachen.blogspot.co.at/ 
26.05.2019: "Heimat" bei Nahtlust https://nahtlust.de/ 
30.06.2019: "Afrika" bei made with Blümchen https://www.madewithbluemchen.at/ 
29.09.2019: „Miniatur" bei Feuerwerk bei Kaze https://feuerwerkbykaze.blogspot.com/ 
27.10.2019: "Handweben" bei Schnitt für Schnitt http://schnittfuerschnitt.de/ 
24.11.2019: (Thema noch nicht fix) bei Nähzimmerplaudereien https://naehzimmerplaudereien.com/ 

Einen Überblick über die bisherigen Stoffspielereien findest Du bei „Siebensachen zum Selbermachen“. .

Kommentare:

  1. Wundervoll, liebe Martina, ich finde auch, dass ein ganz besonderes Leuchten von ihnen ausgehen. Die STickereien ins Zentrum zu setzen, ist wunderbar und wird der Decke am Ende etwas sehr bezauberndes geben! Ich bin gespannt, wann wir das gesamte Stück zu sehen bekommen! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. So viele schöne Besonderheiten auf einmal ... toll die Stickereien im Zentrum, aber auch so mal in der Ecke mag ich sie sehr. Und die selbst gefärbten Stoffe sind einfach phänomenal und die Farben harmonieren so schön miteinander und haben aber auch Kontrast, der spannend ist. Der Block passt wunderbar dazu, den du dir überlegt hast und ich bin gespannt wie es aussieht, wenn alles fertig ist. Zum Zusammennähen würde ich persönlich einen ganz schmalen Streifen dunkel dazwischensetzen (ich habe keine Ahnung was modern ist oder nicht) - für mich würde es so am besten harmonieren und die versetzten Streifen würden mich zwar nicht stören, aber doch den Blick darauf lenken und von den Stickereien ablenken. Viel Erfolg beim Weiternähen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Lösung für die Stickmotive bei dem gefärbten Stoff und das ganz frech mit schwarzen Streifen zu verbinden, finde ich sehr gut. Ich würde wohl auch pur zusammenfügen, wennn alle schwarzen Streifen einfach unpassend sind, ist das wieder Programm.Feiner Beitrag!
    Geometrische Grüße schickt karen

    AntwortenLöschen
  4. Toll gestaltete Blöcke - sie gefallen mir sehr! Wenn man die Stoffe auch noch selbst gemacht bzw. gefärbt hat, erhöht das den Reiz der Patchworkarbeit noch einmal, finde ich. Ich bin gespannt auf das fertige Werk.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina, was für eine wunderschöne Arbeit. Die Kombination mit den gefärbten Stoffen ist einfach toll.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar die schwarzen "Ausläufer" aus der Mitte heraus geben den Blöcken Kontrast und Spannung. Und Deine Färbereien sind wirklich zu bewundern, ich scheue den Aufwand und die Gefahr der falschen Farbe....
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Martina, oh was für eine tolle Stoffspielerei. Gefällt mir sehr gut.
    Finde ich toll was du daraus gezaubert hast.
    Ich bin ja immer sehr pingelig was das zusammentreffen von Linien anbelangt. Aber ich plädiere hier für ohne Sashing. Das Sashing unterbricht irgendwie die Wirkung der Blöcke. Ich finde es gerade schön, die verschiedenen Grau-Töne gemeinsam zu sehen, da würde ich über die unterschiedlichen Linien hinwegsehen. Worauf ich aber achten würde ist, dass sich die Linien konsequent nicht treffen. Soweit das möglich ist natürlich.
    Sieht jedenfalls sehr toll aus
    Liebe Grüße,
    Dana

    AntwortenLöschen
  8. Schon cool, gell, einfach so mal türkis, smaragd und grau nachfärben! :-) Wobei ich mich schwertue, den gewünschten Farbton zurecht zu mischen. Aber auch da ist es vermutlich besser, nicht zu pedantisch zu sein. Ich bin gespannt auf die fertige Decke! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Projekt. Hätte nicht gedacht, dass Du Dir die Mühe machst, eine elektronische Vorschau zu erzeugen. Die Farbkombination und das moderne Blockdesign gefallen mir sehr gut. Die Ton-in-Ton Stickerei im Zentrum gibt noch mal eine Überraschung für den 2. Blick aus der Nähe.
    In der Fotografie halte ich es so, dass z. B. Zweige eines angeschnittenen Baumes mit einem dünnen dunklen Rand gefasst werden. Ich finde, dieses Prinzip ist hier übertragbar. Ein dünnes dunkles Stashing (Zuschnitt 3 cm) fängt und fasst die dunklen ungleichen Streifen. Die Wirkung bleibt modern.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Sashing oder kein Sashing, das ist hier die Frage... Ich bin unentschlossen aber überzeugt, dass Du die beste Lösung finden wirst! ;-) lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,
    mir würde es ohne Zwischenstreifen besser gefallen. Die Farben leuchten wirklich, so vernäht wirken die alten Stickereien plötzlich ganz modern.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe ja schon deienFärbungen bewundert und nun die tollen Nähereien... traumhaft!
    Lieben Inselgruß
    kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Das gezielte Färben ist ja schon bewunderswert. Mir gefällt aber auch, wie du den Quilt vorab genau planst. Mache ich nicht immer, hat sich aber immer bewährt. Die Mischung aus geometrischen Blöcken, wonky Linien und subtilen floralen Elementen ist einzigartig. Das wird ein toller Quilt, mit oder ohne Zwischenstreifen (mein spontaner Favorit war mit - aber je länger ich auf die Varianten gucke, desto weniger kann ich mich entscheiden...)
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Ich favorisiere ja die Version ohne die Zwischenstreifen - ich mag es gerne pur und stelle es mir auch spannend vor, wenn die schwarzen Linien nicht immer haargenau aufeinander treffen. Bin sehr gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    LG, Birgit
    PS: und ja, in meinem vorgestellten Buch sind auch kurvige Arbeiten drin. Aber auch wieder ganz frei.

    AntwortenLöschen
  15. SOOOO genial!
    Boah!
    Was dir aber auch immer einfällt!
    Mann Mann!
    Susanne

    AntwortenLöschen

  16. SCHNELLES DARLEHEN IN 72 STUNDEN
    Diese Nachricht richtet sich an Mitarbeiter, Händler, Landwirte und Unternehmer, die finanzielle Unterstützung benötigen, um erfolgreich zu sein. Holen Sie sich unsere verschiedenen Kreditangebote mit sehr einfachen Konditionen zu einem Zinssatz von 3% pro Jahr. Unsere Überweisungen werden von der Bank für die Sicherheit der Transaktionen versichert und Sie haben die Möglichkeit, innerhalb von 72 Stunden Garantie auf Ihr Guthaben zuzugreifen. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, danke.

    E-Mail: georges.matvinc@gmail.com

    WhastApp: +33 756924191

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.machwerk-shop.de/sw43/datenschutz) und in der Datenschutzerklärung von Google.