Montag, 4. Juni 2018

Siebdruck auf Zeltstoff- die Ostalb-Edition

Siebdruck auf der Terrasse- das zählt zu meinen großen Sommerfreuden.
Mein Mann bekam aus dem restlichen grauen Stoff des Ottobrekleides ein Shirt- und weil der Stoff arg knapp war habe ich anthtazitfarbene Ärmel angesetzt.
Die große Fläche war dann ideal für einen lokalpatriotischen Siebdruck.
Und weil ich schon Unterlagen, Farben und Zubehör auf dem Terrassentisch hatte gab es noch eine kleine Ellwangen-Druckauflage auf eingefärbtem Zeltstoff.
Ich habe versucht, die originalen Ringe der Plane zu erhalten, für eine Henkelbefestigung waren sie aber viel zu weit voneinander entfernt.
So sind nun schmale Lederriemen mit angehängtem Karabiner und abnehmbaren Innentäschchen bei den Ringen festgenietet.
Innen ist die improvisierte Tasche mit dem unteren Teil der eingefärbten Rotkreuz-Zeltbahn gefüttert- das ist eine Art Plane in einem warmen Grauton.

Stoff: Mit Waschmaschinen DEKA-Farbe (via Jeromin) eingefärbter Zeltstoff aus technical cotton. Das Material ist absolut ideal zum Taschennähen. Es ist nicht zu dicht gewebt, aber schwer und stabil. Es ist nach dem Färben nicht mehr absolut wasserdicht, man kann es aber wieder imprägnieren.
Es nimmt die schwarze Farbe in der Waschmaschine nicht sofort an, aber die Pigmente ziehen dann doch nach einiger Zeit auf. Ich belade die Maschine eher üppig, dann wird die Färbung etwas ungleichmäßiger und es entstehen manchmal Geistermuster :)

Druck: Die Motive hat die Tochter gezeichnet, ich habe Siebe belichtet. Ich drucke meist mit Dekaprint-Siebdruckfarbe (auch via Jeromin). Im Sommer ist es sehr wichtig etwa 10% Verzögerer beizumischen, sonst setzten sich gerade im Freien die feinen Poren der Siebe sofort zu.

Schnitt: Freestyle, einfacher geht es fast gar nicht.
Aber durch die Kombination der unterschiedlichen Materialien wirkt das nicht langweilig. Die Träger aus Blankleder altern in Würde, sie werden hoffentlich in den Händen der neuen Besitzerin richtig weich.
Viel Freude mit der Tasche, liebe Barbara!

Kommentare:

  1. Sehr hübsch der Druck. Ich bin immer wieder verblüfft was für tolle Sachen man damit machen kann. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ganz toll! Wo bekommst du denn die Zeltplane her? Gehst du direkt zu den Leuten oder gibt es einen Shop dafür?
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Leute beim roten Kreuz (auch Pfadis oder das THW sind eine gute Ansprechstelle!) kennst ist das natürlich super.
      Ansonsten guck mal bei eBay oder besser bei den eBay-Kleinanzeigen. Da gibt es das immer mal wieder.
      Sowas ist zu Beginn der Festivalsaison wie jetzt nicht wirklich billig, aber so ein Mannschafts- oder Küchenzelt hat Plane für ein ganzes Taschennähleben :)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.machwerk-shop.de/sw43/datenschutz) und in der Datenschutzerklärung von Google.