Sonntag, 28. Februar 2021

Stoffspielereien: Stoffschichten

Das Februar-Thema für die Stoffspielereien findet sich diesmal in den Stoffnotizen, die dort vorgeschlagenen Stoffschichten lassen viel Spielraum für eigene Inspirationen.
Die grundsätzliche Idee kam diesmal von einem kleinen Ast, den ich auf der Wiese im Garten gefunden habe. Gelb-grün in allen Schattierungen finde ich ja grundsätzlich wunderschön, da habe ich mir die Flechten mal genauer angeguckt. 

Die Strukturen legen sich in Schichten und scheinbar zufällig in Gruppen übereinander und das schaut immer richtig aus.
Guckt mal genauer hin, sind die kleinen Tellerchen mit dem grauen Rand nicht zauberhaft? Vor allem die wollte ich gern nachmachen.
Aber zuerst habe ich das Grundgerüst aufgebaut: Jerseyreste in amöbenhaften Formen habe ich mit einem Klebevlies (Steam-a-seam) aufgebracht und mit verschiedenen Stichen fixiert.
Für die grauen Umrandungen habe ich zuerst Stil- und Kettstiche probiert, aber das sah popelig aus. Erst gedehnte Jerseybänder haben das nötige Volumen gebracht.
Das Couching (Applikation von Schnüren) ist ja grundsätzlich nicht schwer, aber die ersten Versuche waren auch auch hier etwas holperig.

Vor allem die Überlappung von Anfang und Ende der Jerseynudel waren nicht sauber. Erst als ich das dann eng und parallel aufgestickt und den Rest erst dann gekürzt habe war das schön:

Da sieht man sehr gut, dass Übung und Ausprobieren den Meister macht :)

Als Schnitt habe iein altes Basicteil mit angeschnittenen Ärmeln genommen, vorne etwas kürzer wie hinten. Das bietet sehr viel Fläche und ist für mich eine Art Leinwand, auf der ich meine Musterideen verwirklichen kann.

Das Applizieren hat wie immer großen Spaß gemacht, das ganze ist auch ganz klar inspiriert von der Ausgangsidee, aber ohne den Anspruch, die Natur wirklich zu imitieren.  :)

Mehr Stoffschichtungen gibt es in den Stoffnotizen, guckt doch mal rüber was sich die anderen Teilnehmerinnen einfallen lassen haben!

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.


Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

28.03.2021: „Pop Art“ bei bimbambuki
25.04.2021: „Fransen“ bei made with Blümchen
30.05.2021: „Exotisch“ bei Petersilie & Co
27.06.2021: „Nähfüße“ bei Nähzimmerplaudereien
Sommerpause
26.09.2021: „Risse und Schlitze“ bei nahtlust
31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt
28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche

Kommentare:

  1. Ein Ast und sehe Flechten als Idee, wie schön. Ein tolles Shirt hast du gestaltet. Lieber Gruß Jeanette

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein tolles DesignerStück du gezaubert hast!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit den Flechten ist prima, und so treffend umgesetzt.
    Die Farben stehen Dir sehr gut, wirklich wieder ein Designerstück!
    So ganz verstanden habe ich es nicht, wie Du die Enden der Jerseyrollen sauber zusammengefügt hast, das muß ich wohl selbst ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
  4. Die Flechten sind perfekt in Stoff umgesetzt. Ein schönes T-shirt ist darauf entstanden.
    Viel Freude damit!
    Annelies

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Farbspiel deine Applikationen. Geniale Inspirationsquelle dieser Ast. Mich würde interessieren wie die Optik nach ein paar Waschvorgängen aussieht.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich wie gezaubert! Die Jerseyschnüre bilden die kleinen Tellerränder sehr schön nach. Danke für Deinen sehr inspirierenden Stoffschichten-Beitrag :-) ! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Perfekt imitiert! Den nächsten Ast muss ich mal genauer anschauen, denn die hellen Ränder sind mir bisher nie aufgefallen.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Irre! Was für eine tolle Idee und super schön umgesetzt!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    ganz großes Kino !!!!

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee und Umsetzung der Flechten! Vorallem mit dem 3D-Effekt der grauen Umrandung.

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Ein schönes Bild aus der Natur hast du als Inspiration gefunden. Und die Umsetzung ist - ganz du - wunderbar gelungen und steht dir super. Die Tellerchen sind echte Hingucker und leuchten so schön auf dem dunklen Hintergrund. Ob man so einen Jerseystreifen vielleicht mit der Nähmaschine zu einem Ring nähen und diesen dann applizieren könnte? Andererseits wäre das auch sehr fummelig.

    AntwortenLöschen
  12. Solche Inspirationen umzusetzen finde ich immer echt toll, ist mir sehr nah.Das passt auch wunderbar zu dem Texturenprojekt.Mir gefällst du mit deiner Interpretation sehr.
    Habe mich über deine Fotos auch so gefreut, denn ich sehe auf dem Kopf gerade genauso aus.Manchmal schwanke ich noch.
    ganz viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina. Das ist ja eine schöne Umsetzung für die Flechten. Ich stehe auch immer ganz fasziniert davor, mache Fotos und überlege wie ich sie textil darstellen könnte. Du hast das sehr sehr schön und vor allem funktional umgesetzt. Die Farben stehen dir richtig gut. So ein schönes und individuelles T-Shirt. Ein echtes Designer-Stück.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  14. Eine schöne Inspiration aus der Natur, perfekt für Deine Farbvorlieben. Ausführung wie immer grandios, gefällt mir sehr gut. Bei solch einer Anzahl Kleinteile lohnt der Einsatz von Klebevlies.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  15. Noch mehr Amöben auf einem T-Shirt :-)
    Flechten sind faszinierend, vielleicht sollten wir mal eine Stoffspielerei zu diesem Thema machen. Bestimmt gibt es da viele spannende Möglichkeiten, Flechtenstrukturen textil nachzubilden.
    Steam-a-seam kannte ich noch nicht, das wird bei Gelegenheit mal mit in den Warenkorb hüpfen.
    Sonnige Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Ich fand es auf Instagram schon toll! Und ich bin ganz fasziniert von der Umsetzung. Applizieren und Sticken auf Jersey ist ja schon eine ganz besondere Herausforderung! Cooles Teil! Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Oh wow, Martina, das sieht echt toll aus! Klasse Idee, die Flechten als Inspiration zu nehmen, "von der Natur inspiriert". Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.machwerk-shop.de/sw43/datenschutz) und in der Datenschutzerklärung von Google.