Dienstag, 24. Februar 2015

Philine- eine Collegetasche aus Wollfilz

Philine, so heißt Frau Elbmaries neuester Taschenschnitt.
Und gleich vorab: Philine ist richtig groß.
Oberstufen-Schultaschen-Größe.
Meinte die Tochter und schnappte sich das Teil.

In der Anleitung wird die Stabilität mit verschiedenen Einlagen erreicht, ich habe mir das aber alles gespart und die Tasche aus dickem Filz genäht.
Philine ist bei mir nicht gefüttert wie in dem eBook beschrieben, ich habe das dicke Material offenkantig verarbeitet und die Nähte sauber und knapp zurückgeschnitten.
An der Seiten sind am oberen Rand Lederpatches, die sind sehr steif und halten die Tasche weit offen. Zudem decken sie den Trägeransatz ab.

Die hintere RV-Tasche habe ich leicht nach innen versetzt, sonst hätte ich in der Seitennaht drei Lagen Filz gehabt.
OK, ich habe es zuerst probiert.... Aber es ist schier unmöglich, den dicken Wulst der NZG sauber auf meine 3mm zurückzuschneiden, zudem war die Naht gewendet von rechts sehr störrisch.
Also habe ich getrennt und die hintere Tasche offenkantig aufgesetzt. Die Reißverschlussenden habe ich dekorativ unter kleinen Filzpatches versteckt.

Die Tasche wird mit 2,5 cm breiten Lederriemen verschlossen, an ihnen kann man einen Griff einschieben. So hängt das Gewicht an den Riemen und die Tasche bleibt auch bei schwerer Beladung in Form.

Und mit welcher Maschine kann man 5 mm dicken Filz und 3 mm Lederriemen nähen?
Mit einer Pfaff 335.
Yeah.
(Ich schreibe nächste Woche nochmal was zum Prinzip dieser Maschine und ihres tollen Dreifachtransportes. Ein Wunderwerk der Mechanik.)

Falls ihr Philine aus Filz nähen wollt: 
3 mm starker Filz als Grundmaterial geht auch, mit der hier beschriebenen Verarbeitung kommen immer nur 2 Lagen zusammen. Das sollte das auch auf einer normalen guten Nähmschine zu machen sein.
Vielleicht kann man dann zur Stabilisierung ein dünnes filzbezogenes Brett in den Boden legen- dann behält die Tasche ihre ausgesprochen schöne Form.
Denn die Proportionen der Philine sind sehr stimmig und die angeschnittene Klappe ist eine feine Sache.

Schnitt: Philine via daWanda
Filz: 2 und 5 mm aus dem lokalen Filzshop (Filz gibt es auch bei daWanda oder beim Filzshop24)
Lederriemen: Leder Reinhardt ( gibt es auch im Lederhaus)
Nähmaschine: Pfaff 335. Meine. Seit Samstag. ( Ich kann es noch gar nicht glauben.)

Kommentare:

  1. Oh herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine . :)) Da ist Deine Freude sicher riesig .
    Die Tasche ist super geworden .Gefällt mir total gut . Einfach klasse . Ich glaub ich brauch auch mal wieder eine neue Tasche
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja gespannt, was Du mit der "neuen" Maschine alles zauberst. Ich habe heute 3 mm dicken Filz mit meiner Bernina genäht. Bei vier Lagen flog mir dann zweimal die Nadel um die Ohren. Da hätte ich gerne so eine Maschine gehabt... Aber es ist geschafft und die Tasche (anderes Modell) ist fertig.Deine Philine ist sehr hübsch geworden!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nur wenigen Maschinen mit so einem großen Füßchenhub, da ist deine Bernina schon Oberklasse. Und da Filz ja doch weicher ist klappt das ja dann ganz gut.
      Zweimal Nadelbruch ist OK, finde ich :)
      (Ich habe an meinem ersten Nähtag mit der neuen Maschine 5 Nadeln geschrottet, sie hat so ein paar Eigenheiten am Rand des Stoffes die ich noch nicht so Recht einschätzen konnte. Und man darf halt so gar nicht mitarbeiten und am Stoff ziehen, da muss ich mich ganz schön umgewöhnen.

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    herzlichen Glückwunsch!!! Auf dieses Baby hast Du ja lange gewartet!!!
    Ich wartet schon gespannt auf deinen ersten Bericht und freu mich schon auf den nächsten Kurs. Dieses Wochenende überreiche ich den Rucksack/ Tasche und freu mich selbst riesig drauf :-).
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Feiert schön, Katrin.
      Und wisr sehen uns wenn es wieder Frühling ist :)

      Löschen
  4. Die Tasche ist mal wieder traumhaft schön...und nun hast du deinen Traum von einer Industrienähmaschine ja auch erfüllt; Glückwunsch zu so einem tollen Teil.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da möchte frau ja glatt nochmal aufs College...
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Werkzoigl ღ und alles Liebe,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Traum, die hätt ich mir auch gleich weggeschnappt.
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  7. Was ist die schön, das ist mein Nähtraum. Der leider nur mit so einer Maschine in Erfüllung gehen würde, genauso wie fette Ledertaschen :). Danke das du deine Maschine gezeigt hast :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Schatz, es ist wirklich was ganz besonderes! Und Glückwunsch an deine Tochter - zu einer unglaublich schönen Tasche!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  9. Ich will auch ne 335....
    Eine tolle Tasche, tolle Fotos.... ach das hatten wir ja schon ;)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe- ich musste ein Stoffregal opfern um Platz zu schaffen- zu welchen Opfen wärst du bereit?
      :)

      Löschen
    2. Wenn ich Platz opfern KÖNNTE..... Ich habe nur keinen..... Es sei denn der Mann nimmt seinen Krempel und verlässt den Dachboden...... Ich glaub ich frag ihn nochmal....
      LG Sabine

      Löschen
    3. Ich habe nicht ein einziges STOFFregal....schnief

      Löschen
  10. Liebe Martina,

    das ist eine wunderschöne Tasche, könnte mir mir meine Studentensöhne supergut damit vorstellen. Die Kombination von Leder und Filz ist sagenhaft.
    Zu Deinem neuen Schätzchen - die Pfaff meine ich gratuliere ich Dir, Du wirst sie zu Höchstleistungen bringen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  11. Wow, tolle Maschine! Glückwunsch dazu!
    Danke für deine ausführliche Beschreibung. Ich sah dass erste Bild deiner Philine und in meinem Kopf blitzen Fragezeichen auf :-) aber du hast sie alle beantwortet. Tolle Details, wieder!
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Super tolle Tasche
    Sag mal, brauchst du für deine Pfaff einen 380volt Anschluss?
    Liebe Grüße
    Claudia von
    MargaretesHandmadeBox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Maschine läuft jetzt mit Normalstrom, sie wurde auf ein neuens Servosystem umgerüstet.So kann ich jeden einzelnen Stich präzise ansteuern und per Fußkick festlegen ob die Nadel im Werkstück verbleibt oder in oberer Nadelposition. Sie läuft turboschnell und trotzdem kann ich bei langsamen Betrieb jeden einzelnen Stich einzeln ansteuern.

      Löschen
    2. dein Mechaniker ist ein Goldstück

      Löschen
    3. macht dein Mechaniker das auch für andere arme Nähverrückte ((-:

      Löschen
  13. Liebe Griselda, deine Tasche ist der absolute Wahnsinn. Ich bin ganz verliebt.
    Sag mal, du hast das Leder des kleinen Taschengriff mit silbernen "Nieten" zusammen gemacht. Was sind denn das für Nieten? Ich hab nämlich welche, die (leider) den Träger meiner Tasche nur sehr schlecht halten (sie gehen öfter mal auf)
    Über eine Antwort wäre ich sehr Dankbar,
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind 11 mm Doppelkopf-Nieten, die habe einen schönen langen Steg und sind stabil. Ob die allerdings mit einer Prymzange einzudrücken gehen weiß ich nicht. Dafür nehme ich eine Presse.
      Aber für dich wären Buchschrauben eine gute Alternative: Unkomplitiert zu handhaben und in vielen Größen erhältlich- du musst nur wissen wie dick das Material ist und danach den Steg aussuchen.

      Löschen
  14. Gratulation der Mutter zur Maschine und Gratulation der Tochter zu einer wunderbaren Tasche.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Die Tasche ist ein Traum.
    Und danke für den Tipp, 3mm starken Filtz verwenden zu können.
    Liebe Grüße, Julischka

    AntwortenLöschen
  16. Genial und Glückwunsch zu Maschine und zu dieser sehr, sehr schönen Tasche! Das ist ja unglaublich, dass du jetzt so ein feines Maschinchen besitzt. Ich höre sie schon wieder rattern :-) Bin gespannt auf die nächsten tollen Projekte mit ihr und erzähl gerne mehr dazu.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie rattert nicht, sie surrt.
      Im Ernst- die 335 ist leiser als meine ganzen anderen Maschinen. Das liegt wohl an dem neuen Motor und der perfekten Schmierung der schweren mechanischen Teile.

      Löschen
  17. Liebe Martina,
    die Tasche ist unglaublich schön! Was für ein Glück, dass du so tolle Materialien beziehen kannst. Herzlichen Glückwunsch auch zur neuen Maschine. Was für Möglichkeiten sich damit auftun!
    Liebe Grüße, Antje

    AntwortenLöschen
  18. Toll deine Materialwahl.
    Sieht echt super aus.
    Und auf die Vorstellung der neuen Maschine bin ich sehr gespannt!

    Bewundernde Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  19. Toll toll toll ... ehrlich gesagt muss das wort erst erfunden werden was zutrifft. Du bist meine persönliche Näh-Göttin ehrlich, weisst ja.

    lgr, ute.

    PS: wo bekommst du immer diese tollen Maschinchen her??ß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon letztes Jahr meinen Mechaniker darauf angesetzt, er hat dann die Maschine besorgt und auf meine Bedürfnisse umgebaut. Im ersten Leben hat sie bei Triumph Schrägbänder am unteren Rand von Korsetts angenäht und musste deshalb klaglos durch Kunststoffstäbchen nähen.
      Ute, da ist sogar ein Schrägbandeinfasser dabei- du kennst diese Zuführungen sicher aus der Produktion. Sagenhaft präzise und leicht zu handhaben.

      Löschen
    2. Bis eben dachte ich noch: Toll, toll, aber für meine Projekte doch zuviel. Bis der Schrägbandeinfasser ins Spiel kam! Denn das ist das Teil, das ich an meiner Nicht-Industriemaschine tatsächlich am meisten vermisse. Was für tolle neue Möglichkeiten für dich!
      Ich habe ja schon immer deine Präzision bei der Arbeit bewundert (neben Kreativität, Design,...), aber mit der "neuen" Pfaff ist noch mal ein ganz neues Level erreicht. Ich freue mich, daran teilhaben zu können und die Tasche ist ein beeindruckend schöner Einstieg.
      LG, Bele

      Löschen
  20. Die Tasche wirkt durch die Grautöne auch in Filz echt edel, durchaus auch ein männertaugliches Modell. Hat dir der Haus undHofHandwerker den Anschiebetisch gebaut oder war derschon dabei?
    DAnke für deine abgewandelte Anleitung

    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Tisch hat mir mein Nähmaschinenmechaniker mitgemacht- sogar mit kleinem Plexiglassichtfenster zum leichteren Einbau der Unterfadenspule.
      Und in der tat war die Tasche eigentlich für meinen Schwager gedacht, aber die Tochter war schneller.
      Da ich aber genug Material hier habe werde ich noch ein oder zwei nähen.

      Löschen
  21. Eine tolle Tasche. Gerade in Filz sieht sie super aus.
    Könnte es eventuell sein, dass der Anschiebetisch an der Maschine mit Holzleisten gestützt wird? Oder hab ich da nicht richtig geguckt? Egal, die Maschine ist der Oberhammer :o).
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du siehst richtig :)
      Die Maschine ist eigentlich eine Freiarmmaschine, der Anschiebetisch kann abgenommen werden.

      Löschen
  22. Die Tasche ist der Hammer! Deine Pfaff aber auch ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  23. Glückwunsch zu diesem tollen Maschinchen, jetzt bleiben ja fast keine Wünsche mehr offen.Demnächst nähst du dir noch Schuhe, wunderen würde es mich nicht!
    viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  24. Die Tasche gefällt mir wahnsinnig gut! :D
    So eine hätte ich auch gern, aber als Rucksack! :)

    AntwortenLöschen
  25. Wow, die sieht richtig toll aus... und perfekt gearbeitet. Respekt!
    Und deine Tochter kann ich gut verstehen ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  26. Hin und wieder bilde ich mir ja ein, ich könnte mir schon vorab vorstellen, wie etwas aussehen wird, das Du geplant hast. Und immer wieder werde ich dann am Ende eines besseren belehrt, weil das fertige Teil dann DOCH wieder NOCH besser aussieht, als ich es mir vorgestellt hatte...
    Einzig an den Verschlussriemen der Tasche würde mir noch auf der anderen Seite des Tragegriffs je eine fixierende Quernaht fehlen. Damit der Henkel auch wirklich da bleibt, wo er hingehört und nicht die Möglichkeit hat, einfach von den Riemen zu rutschen :O)
    Du bist einfach ein Genie!

    LG
    annilu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt.
      Annähen möchte ich das allerdings nicht, sonst kann man den Griff nicht mehr abnehmen.
      Aber ich tackere mal Druckknöpfe rein, die kleineren Exemplare sollten auch optisch passen.

      Löschen
  27. Die Tasche sieht so richtig richtig toll. Ich meine SO RICHTIG toll!!! Bin schwerst beeindruckt :-) Die hätte ich mir auch geschnappt, definitiv. Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Griselda! Fantastische Tasche! Toll gearbeitet und mit einer schönen Maschine gefertigt. Sehr gut Wahl. Kann ich gut verstehen. Hab auf meinem Blog auch eine ähnliche Maschine vorgestellt, kein Dreifachtransport, aber sie schafft auch ordentlich was weg: eine Pfaff 138! Auch sehr empfehlenswert! Ich liebe ihre Mechanik und ihr Können gepaart mit dem nostalgischen Touch.

    Deine anderen Beiträge sind übrigens auch sehr interessant, der Chenille Bericht- super!
    Viele Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
  29. Woooow, wie genial!
    Das schaut so toll aus - da muss ich mir jetzt auch gleich mal den Schnitt anschauen ....! :-)

    Liebe Grüße, katrin

    AntwortenLöschen
  30. Tasche ist wirklich klasse geworden! - bin jetzt infiziert nd möchte auch so eine

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Martina,
    die Forsythien habe im Haus vorgetrieben, bei uns in Sibirien dauert das sicher noch ewig, bis es draussen so weit ist.

    Judika

    AntwortenLöschen
  32. Die Tasche ist der Hammer! Ich bin ganz hin und weg! Einfach großartig gemacht! Ich glaube, ich muss mir mal Filz besorgen und schauen ob meine Nähmaschine das packt!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  33. Wunderschön schlicht und doch so elegant. Die Tasche ist einfach ganz DU ;-)

    AntwortenLöschen
  34. Bei all den wunderschönen Taschen die Du hier zeigst wird frau ganz neidisch. Ich warte sehnsüchtig auf die Nähmaschinenvorstellung - ich will auch mal ein neues Spielzeug und die sieht aus als ob sie nix kleinkriegt.
    LG
    schmiedin

    AntwortenLöschen
  35. So ein schöne Tasche!
    Von der Maschine red ich erst gar nicht......toll! Ich nehme mal an, dass du inzwischen schon viel Freud mir ihr hattest.

    Zur Tasche habe ich mal eine Frage:
    Hast du zum Absteppen der Lederriemen ein besonderes Garn verwendet? Es sieht dicker aus als gewöhnliches Nähgarn....

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich nehme zum Absteppen meist ein 30/2 (Jeansgarn) oder das noch dickere 20/2, da werden die Nähte markanter und der Faden reißt nicht so leicht.
      Normale Nähmaschinen lassen sich meist überreden, ein 30/2 als Oberfaden mit einer 110er Nadel zu nähen, in der Unterfadenspule ist das dickere Garn auf Haushaltsmaschinen allerdings nicht immer zu verwenden.

      Löschen