Donnerstag, 3. April 2014

Hühner!

"Magst du der Oma ein Hühnchen nähen?" habe ich die Tochter gefragt und ihr Sandras Anleitung in die Hand gedrückt.
Sie hat geblättert und gemeint: " Nein. Die Oma mag das sowas eh nicht. Ich näh mir aber das große Huhn, das ist cool."
Tja, für die Füllung hat sie sogar eins ihrer eigenen Kissen geschlachtet- das will was heißen!
Sandra hat das wirklich prima beschrieben, damit kommen auch absolute Nähanfänger klar. Das Tutorial ist auch optisch so aufbereitet, dass es Teenies anspricht. 
Vor allem das Riesenhuhn hat es uns angetan- ich könnte mir gut vorstellen, dass es zu Ostern über einem Nest sitzt und die bunten Eier bewacht. Ich glaube, das hätte ich meinen Kindern gern so geschenkt.
Aber nun näht die Tochter sich sowas selbst, das ist auch nicht schlecht.....
Wir hatten schon eine Menge Spaß mit dem Huhn, dem Sohn ist nämlich eine Chicken Box vom Lieblingsasiaten lieber als ein Kissen. " Hühnchen mag ich schon, aber am liebsten knusprig in der Box."
Tja, selber schuld :)

Das eBook gibt es für 4 Euro bei daWanda zum Selber kochen nähen.
Der Stoff ist ziemlich gut abgelagert aus meinem Vorrat, der gelbe Wollfilz ist 1,5 mm dick.

Kommentare:

  1. Das Huhn ist spektakulär !
    Wenn ich doch nur nähen könnte ;)
    GLG Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich- das ist ein absolutes Einsteigerprojekt zum Anfixen :)

      Löschen
  2. Ein tolles Huhn, auch farbtechnisch.
    Ich hatte früher auch mal so große Hühner genäht und den Körper mit Heu gefüllt. Das knisterte schön, und sie sahen so schön schräg aus dadurch. Kopf und Schlenkerbeine allerdings mit Füllwatte.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Heu riecht es sicher auch erst mal gut- aber das das Huhn einen Ehrenplatz im Bett hat ist mir mit Füllzeugs drin schon wohler.

      Löschen
  3. Zu meiner Zeit waren die Hühner Kühe... liebe Güte, da muß noch irgendwo eine rumfliegen... ich muß direkt mal suchen gehen ;)

    Schön, daß Deine Tochter den Kreativ-Virus voll aufgeschnappt hat. Kannst stolz sein!!!

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, sie näht normalerweise nicht- dafür kann sie tolle Origamisachen falten. Das Huhn war eine echte Ausnahme.
      Ich hatte allerdings den Eindruck, das Nähen hätte ihr Spaß gemacht- zumindest möchte sie noch ein Zweithuhn mit maigrünen Filz nähen.....
      Vielleicht ist ja in der Tat wieder ein Anfang gemacht.

      Löschen
  4. Was für ein absolut cooles Huhn! Genau die richtige Stoffwahl - da hat jemand wohl doch ganz schön was von der Mama geerbt :O)
    Sollten im Haus machwerk noch mehr Hühner genäht werden, die partout nicht bleiben wollen, weil's z.B. an Platz fehlt, oder so - wir nehmen gern eins auf!

    Herzlichst
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei euch wär´s ja in bester Gesellschaft. Als Pendant zu den echten Exemplaren draußen. Lulu würde es lieben!!

      Löschen
  5. So ein charmantes Hühnchen ... toll :-)
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  6. Rießen Hühnchen! Wow sieht klasse aus - bei mir stehen eher die kleinen Hühnchen mit Federn zur Deko des Osterstrauchs hoch im Kurs! Viele liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Tipp, das werde ich hier mal zeigen. Mal sehen, wer darauf anspringt? als Eibewacher wirklich herrlich. VG

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich total, daß sie das Huhn so schön hinbekommen hat. Respekt liebes Tocherkind! Vielen Dank, daß Du es hier im Blog so schön zeigst ....diese Kiste ist der Brüller!
    Herzlichst Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Coooool! Schöne Idee! Ganz bezaubernd.
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  10. Köstlich Frau Machwerk, köstlich.... Lege heute einen Goedenkkaffee ein in Wiesbaden...
    Liebe Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Mal wieder eine nette Anregung, liebe machwerk-Frau!
    Dann du allerdings deine Kinder als "d i e Tochter" und "d e r Sohn bezeichnest, wie man das in Franken gern tut, finde ich immer wieder seltsam. Nix für ungut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich gar nicht seltsam-
      aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich eigentlich aus Franken komme :)

      Löschen