Montag, 1. Februar 2016

Ewa - das eBook für eine neue Tasche.

OK, so ganz neu ist der Schnitt nicht wirklich, vor einem halben Jahr habe ich diese Tasche schon mal genäht und gezeigt. Aber eine Anleitung wollte ich dafür eigentlich nicht schreiben.
Diese O-Karabiner sind in vernunftiger Qualität einfach teuer- und das Einschlagen von Ösen macht auch nicht wirklich Spaß.
Aber habe ich diese Tasche gern in den Kursen nähen lassen, mit meiner großen Presse war ja das Öseneinschlagen keine echte Hürde. Und ein paar Ringe habe ich mir vom Hersteller schicken lassen und günstig weitergeben können.

Und dann kam Nicole, sie hat nach einem Kurs eine Serie an tollen Taschen entstehen lassen, derart viel Potential hätte ich in dem Schnitt gar nicht vermutet.
Guckt mal:

Eine schöner wie die andere, oder?
Und damit war klar, dass ich mich ernsthaft um Ringe kümmern musste und ein eBook bringen wollte.

Gerade die Ringe sind das zentrale Gestaltungselement an der Tasche, sie geben ihr einen professionellen Look. 
Man kann in die Ringe geschlungene Träger einhängen, in der Anleitung habe ich beschrieben wie man die aus Stoff oder Leder näht.

Die Innenaufteilung der Tasche kann etwas aufwändiger gestaltet werden.
Ewa hat ein Trennfach, das den großen Innenraum in zwei Teile teilt. In dieser Trennwand ist oben ein Reißverschlussfach eingearbeitet. Das ist der ideale Platz für z.B. ein Tablet.
Handy und Geldbeutel können leicht zugänglich in der äußeren Reißverschlusstasche untergebracht werden.

Ewa ist nicht schwer zu nähen, Anfänger können die aufwändige Innenaufteilung etwas reduzieren.

Wie hier, bei dieser großen Version hat Nicole das Trennfach weggelassen, das gibt dann grundsätzlich einen beuteligeren Effekt:

Unglaublich schön ist die Jeansversion:
 Und hier nochmal Jeans mit SnapPap:
und dann noch eine große Version aus einem herrlichen Leinenstoff:


Diesmal haben viele schon in den Workshops die neue Tasche ausprobiert: Christina, Heike, Ingrid, Birgit, Daniela, Jasmin, Ursula, Andrea und Tanja - Danke dass ihr dabei wart.

Danke auch an mein Team vom Probenähen des eBooks:
Melanie und Annette


Das eBook gibt es wie immer im Shop, dort könnt ihr es nach Paypalzahlung gleich herunterladen. Zudem habe ich euch Materialsets zusammengestellt und einen (begrenzten) Vorrat an geschlungenen Lederträgern genäht.
Natürlich gibt es die Anleitung auch bei daWanda.

Viel Spaß mit Ewa!

Ewa? Ewa heißt zum einen meine Schwägerin, zum anderen ist Eva auch die Chefin des nettesten Stoffladens in meiner Umgebung.
Dort gibt es nicht nur den lilanen Wollstoff vom ersten Bild, dort findet ihr auchden den gelben Hirschstoff von Nicoles Tasche. 
Es wurde echt Zeit für Ewa. :)



Kommentare:

  1. Wow! Da hast du dich mal wieder selbst übertroffen! Die Tasche ist wirklich toll geworden und sieht wirklich professionell aus.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Vor allem das Tabletfach macht sie für mich attraktiv .
    Und außen hat sie genug " Fläche " zum freien spielen.
    Liebe Grüße von der Stöckeline

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Machwerk,
    die verschiedenen Auführungen zeigen, wie vielseitig der Schnitt ist. Glückwunsch! Das ist eine tolle Tasche. Mein Favorit wäre die Jeansversion, aber auch die Pulloververwertung ist genial.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Toller Schnitt und von deiner Version bin ich total begeistert.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Wie neulich schon beschrieben, Martina: Richtig schön! Ich werde garantiert im Kurs in Heidelberg eine davon nähen! Und bis dahin hole ich mir noch ein wenig Appetit an den schönen Probenähexemplaren!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir auch sehr gut, -material wäre auch da.......

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
  7. Volltreffer, genau mein Beuteschema. Rundum schön, Heidelberg ist komme, egal wie.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  8. Der Schnitt ist wirklich toll ... und als nächstes muss ich auch die geschlungenen Träger ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ja, mir gefallen sie auch sehr, besonders die Variante in Jeans! Und die Innenfächer als Stabilisatoren zu nehmen, ist eine gute Idee. Vielen Dank fürs Präsentieren!
    Liebe Grüße!
    Gabrielle

    AntwortenLöschen
  10. es war mir eine Freude, Frau Machwerk!!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Wie immer war das Probenähen das reinste Vergnügen :-) Jedes Mal lerne ich etwas spannendes Neues.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Schon wieder eine so schöne udn ausgeklügelte Tasche <3 Ich bin total begeistert, da mus sich wohl shoppen gehen ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Phantastisch!!! Ich will nähen!!!
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina,
    das ist ja mal wieder eine Tasche mit Suchtfaktor!
    Ich hab den Schnitt und Materialsets schon in Deinem Shop bestellt!
    Schönen Abend
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Bin hin und weg von Ewa. Gerade die Varianten mit dem Gewebe faszinieren mich.
    ( Da ich immer mal wieder webe und gerade sooo viel Kette aufgezogen habe, wäre das ein toller Verwendungszweck ). Das Nähen habe ich in letzter Zeit zu Gunsten der Filzerei vernachlässigt, aber nun ist meine Lust dazu neu geweckt. Dankeschön !
    Alle Taschen sind ganz große klasse !
    Herzlich, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du hast eine große Fläche, da kommt die Weberei richtig gut zur geltung. Und im Materialmix wird das noch spannender!

      Löschen
  16. Mensch ist das vielversprechend! TOLL - besonders auch die SnapPap-Variante ... hab es gerade für mich entdeckt. Super! Freue mich drauf, die Tasche zu nähen !
    LG Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole hat sich beim Wenden der Snappapversion etwas schwer getan, lass also eine wirklich große Wendeöffnung. Das Zeug gibt eine Superbasis für die Tasche, gerade weil es so steif ist.
      (Und da kann man denn echt über Bodennägel nachdenken, da machen sie Sinn. Klackklack beim Hinstellen, ich liebe das.)

      Löschen
  17. Liebe Martina!
    Was für ein wunderschöner Schnitt! Ich hatte schon darauf gehofft, als Du sie das erste Mal auf dem Blog gezeigt hast.
    Ich liebe Deine Schnitte, sie sind so wunderbar erklärt. 2x Luna habe ich für meine Töchter genäht, meine erste Grete war so abgeliebt, dass ich die nächste genäht habe (nur das Reißverschlussende, das bekomme ich einfach nicht ordentlich untergebracht...), meine Arya ist mein besonderer Liebling. Und jetzt also Ewa. Tolles japanisches Brillen-Hirsch-Wachstuch und schwarzes Snappap liegen bereit... Juchu!
    Liebe Grüße Margot
    PS Meine "Werke" zeige ich auf meinem Instagram-Account foerdefaden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich folge dir da mal, das wil ich nicht verpassen! :)

      Löschen
    2. Und mich hat foerdefaden nun infiziert! Ich habe Ewa ausgedruckt und Grete gleich mit. Jetzt warte ich auf die schönen Reißverschlüsse, die ich schon lange haben wollte und die tollen Henkel und dann freue ich mich aufs Nähen!
      Liebe Griselda, liebe Foerdefaden, ich bin gespannt, was das gibt und freue mich endlich mal eine Tasche nach Anleitung zu nähen und nach einem Schnitt der mich sofort angelacht hat.
      Liebe grüße vom Deich
      Claudia

      Löschen
    3. Fertig und verbloggt! Foerdefaden durfte sie schon in echt sehen. Eine tolle Tasche, ein toller Schnitt, liebe Griselda!
      Danke für die tolle Anleitung und die Henkel sind ganz wunderbar! Schön wäre es , wenn es aus passendem Leder noch einen Gurt gäbe.
      Lieb Grüße vom Deich
      Claudia

      Löschen
  18. Eine wunderschöne Form! Und ich mag immer das schöne, gut organisierte Innenleben deiner Taschen - durchdacht bis ins Detail! Nicht so ein Dings-zum-alles-wild-reinkippen, wie man es gerne bei ebook xyz sieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den meisten Anleitungen kann man ja seine Lieblingsinnentasche und Karabinerbändchen etc ergänzen. Bei Ewa ist das Trennteil mit dem RV trotzdem etwas Besonderes: Ich fand es wichtig weil die Tasche oben keinen Reißverschluss hat und der Reader doch nicht so offen drin liegen soll.
      Für Geldbeutel und Schlüssel nehm ich aber trotzdem die Außentasche.....

      Löschen
  19. Auch ein toller Stoff. So bunt ist einfach immer schöner, aber tragen tue ich dann doch immer schlicht.
    Eine wirklich sehr schöne Tasche. Meine ist nun auch online mit einigen Erschwernissen wegen Materialschwächen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Martina
    Ich lese immer wieder Heidelberg.Gibt es da einen Kurs????
    Das wäre ja endlich mal was bei mir in der Nähe und der Taschenschnitt ist wirklich super schön.
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ergänze die Daten gleich mal in der Liste der Workshops :)

      Löschen
  21. Das ist super. Vielen lieben Dank.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Martina,
    gerade habe ich die letzte Öse eingeschlagen. Jetzt bin nicht nur ich, sondern auch die Tasche ist fix und fertig. Aber was mich betrifft, gilt das nur für das Einschlagen der Ösen in die fertig genähte Tasche. Das hat mich vor Anspannung zittern lassen, letztlich dann aber doch geklappt. Das Nähen war dank deiner perfekten Anleitung viel problemloser, als ich vorher befürchtet hatte. Das wird nicht die letzte Ewa bleiben! Schließlich möchte ich auch eine haben und diese erste bekommt meine Tochter übermorgen zum Geburtstag.
    Vielen Dank für deine gute Arbeit!!
    Eva

    AntwortenLöschen
  23. Wow, die Tasche ist wunderschön, die würde ich auch gern mal nähen.
    Vielleicht ist ja im Heidelberger Kurs noch ein Platz frei?
    Ich hätte Zeit und auch Lust.
    Aber vorher nähe ich mir noch eine Thea. :-) Das SM habe ich schon eine ganze Weile hier liegen, jetzt habe ich Zeit dafür!

    Schöne Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen