Sonntag, 2. November 2014

Stoffspielereien: Löcher in Filz

Als Karen das Thema "Löcher" vorgeschlagen hat war klar, dass ich gerne Filz verarbeiten möchte. In Filz kann man gnadenlos Löcher stanzen, der franst nicht aus. Zudem ist er etwas dicker und bringt Dreidimensionalität mit ins Spiel.
Aber meine ersten Versuche mit der Lochzange waren ernüchternd- so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Die Löcher waren zu klein, der farbige Hintergrund kam nicht so gut heraus.

Also habe ich mich von der Idee mit der Lochzange verabschiedet und lieber freihändig größere Formen in den Filz geschnitten. Das war besser.
Zwar sah das irgendwie nach Alabama Chanin aus, aber warum auch nicht.....

Den farbigen Filz habe ich nach dem Ausschneiden der Blütenfornem mit Sprühzeitkleber aufgeklebt, die Ränder mit einer kurzen sehr spitzen Nadel umstickt. Das war etwas zeitaufwändiger als bei Stoff- jeder Stich muss bei so starrem Material einzeln angesetzt werden.
Für die Stickerei habe ich etwas mehr als eine Stunde gebraucht- aber am Samstagmorgen bei Sonnenschein auf der Terrasse war das keine Strafe.
Danach habe ich nur noch den Reißverschluss offenkantig aufgenäht und Fotos gemacht.
Zackzack- so müsste das immer laufen.

Das Innenleben hatte ich schon am Abend vorher genäht: Verschiedene Fächer für Pässe und Reiseunterlagen, dazu ein großes Extrafach auf der linken Seite für Papiere (oder Devisen...), die nicht so sichtbar sein sollen.

Hier ist ganz gut zu sehen war mir wichtig war: Das Dreidimensionale der Löcher im Filz. Das Material ist etwa 2 mm dick, das hat sich auch mehrlagig sehr gut verarbeiten lassen. 
Mehr Löcher gibt es heute bei Karen- vielen Dank für die Anregung und das Sammeln!

Kommentare:

  1. Wow! Super schön schaut das aus! Echt ne ganz klasse Idee! Hast muchas gerad inspiriert ;)
    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  2. Das nenn ich mal eine tolle Dokumentenmappe. Die gefällt mir richtig gut.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Farbkombi, pfiffig der offenkantige RV

    LG

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Idee!!! Wird abgespeichert für eventuelles nachmachen ;-) Gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderbare Idee - auch für last-minute Geschenke! Habe ich bereits abgespeichert... :O)

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina, das sieht mal wieder umwerfend aus! Dass Löcher so schick sein können, hätte ich nicht gedacht ;-) Toll! Und wohin geht der nächste Flug? LG. S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meine Reisemappe schon......
      Dieses Exemplar wird verschenkt und geht nächstes Jahr auf Kreuzfahrt :)

      Löschen
  7. Gigantisch! Ich liebe ja Filz, und hatte letztens auch die Idee, Löcher zu stanzen. Ich hab es mit einem Stanzeisen aus dem Baumarkt versucht und das ging echt gar nicht!
    Vielen Dank für Deine tolle Idee! Das Reiseetui sieht wirklich super aus!!!

    Allerbeste Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lochzange ging im Prinzip schon gut, aber mir waren die Löcher einfach zu klein.
      Ein Stanzeisen hat den Vorteil, dass man auch in der Mitte des Stoffes ansetzen kann, die Zange funktioniert ja nur am Rand entlang.
      War das Stanzeisen zu stumpf?

      Löschen
    2. Ja leider! Man konnte sich nicht damit schneiden! Ich habe es wieder zurückgebracht!

      Liebe Grüße
      Christiane

      Löschen
  8. Wunderschön, danke für die Inspiration. Ich möchte für mein Notebook eine Schutzhülle nähen, da werde ich das mal versuchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für eine Notebookhülle ist das super!!

      Löschen
  9. Das ist ja eine tolle Idee! Wunderschön ... Vielen Dank für's Zeigen!
    Viele Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefällt sehr wie sich hier verschiedene Dinge mischen, aber auch die kleinteilige Variante würde mir gefallen. Sicher als Raster toll, aber dannn kommt man evtl. nicht mehr mit der Lochzange ran? Deine Taschen sind immer ein Hit!!!! ist das ein reiner wollfilz? Der mischhfilz, den ich mal für einen Laptoptasche genutzt habe ist extrem verpillingt. Löchrige Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Karen, das ist Wollfilz. Das ist ein tolles Material und pillt nicht. Kein Vergleich zu den Billigfilzen aus der Bastelabteilung. Der reine Plastikfilz fühlt sich aber auch schon falsch an.
      Mischfilz? Meist du Wollfilz mit einem PES-Anteil?
      Wieviel Wolle war denn da drin dass das pillt?

      Löschen
    2. Die Mischung ist nur eine Vermutung von mir. Das war ene Geschenk und über einen Künstlerbedarf erworben. Das fühlte sich nicht schlecht an. Das es nicht reine Wolle war, war klar, aber auf 100% Chemie hätte ich eben auch nicht getippt. Ließ sich gut verarbeiten.

      Löschen
  11. Das sind typische Machwerkmusterlöcher.
    Sehr schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  12. Toll geworden! Irgendwie find ich hier alles sehr stimmig- das Material, die Farben, die Umsetzung. Gefällt mir sehr!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Sehr sehr schön, wunderbare Farben!
    Ursprünglich wollte ich auch Löcher in Wollwalk nähen (Löcher nähen - so schön widersprüchlich), als Saum bei einem Rock, dann hatte aber doch ein anderes Projekt Vorrang, aber das mach ich auch noch... Pläne, Pläne, Pläne.

    AntwortenLöschen
  14. Ich fand schon das letzte Etui für die Reiseunterlagen so toll, magst du nicht doch noch mal ein Ebook daraus machen? Der Wunsch wurde doch schon damals laut und ich würde mich riesig freuen. Wieder mal eine tolle Idee und Umsetzung.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal gucken, zur nächsten Reisesaison :)

      Löschen
  15. Ach, ich bin wieder mal begeistert!
    Die großen, plakativen Löcher passen toll zum Material und den Farben, und die Stiche rundherum, gleichmäßig und doch sichtbar handgenäht, sind das Tüpfelchen auf dem "i".
    Wunderbar!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  16. An Alabama Chanin dachte ich bei Deinem Projekt auch sofort, würde auch gut als Hülle für ein Gebetbuch gehen... Sieht klasse der graue Filz mit mit dem bunten Innenleben, gefällt jungen Mädchen bestimmt sehr gut... Bei Dir scheint immer alles Zack Zack zu gehen.
    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, eine Gotteslobhülle aus Filz wäre mit einem Fischmotiv hinterlegt sicher sehr schön und das perfekte Geschenk zur Kommunion. Dann müsste das aber dicker sein und noch ein Verlängerungsstreifen am Reißverschluss mit ins Spiel kommen.
      Oden man schließt das mit einem Gummi oder einer Lasche, die könnte man dann sogar mustermäßig einbinden.
      Wie schreibt Frifris: Pläne, Pläne, Pläne.......

      Löschen
  17. Stimmt, mal wieder ein perfekt abgestimmtes Machwerk. Deine Vorliebe für Alabama-C. ist unverkennbar, wobei Deine Mappe ganz anders entstanden ist.
    Größere Stanzlöcher könntest Du doch wie für Taschenhenkel stanzen? Die ungleichmäßige Blütentatze hat auch ihren Charme.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine großen Ösen sind selbstschneidend, da habe ich kein Extra Stanzeisen zum Vorlochen.
      Leider- in dem Fall hätte ich ein großes rundes Stanzgerät gut brauchen können.

      Löschen
  18. Wow, wieder so schön leuchtend und einfach perfekt umgesetzt! So ein Ordner schwebt mir auch schon länger vor, das ist wirklich praktisch auf Reisen!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Filz ist ja eigentlich immer schön finde ich, das ist wunderschön, was Du da gezaubert hast :-)
    LG
    jutsch

    AntwortenLöschen
  20. Das ist eine wunderschöne und robuste Mappe. Filz finde ich ist ein richtiger Handschmeichler. So lange er nicht zu dick ist und die Nadel schön spitz geht das Nähen auch ganz gut. Wenn man allerdings die Zange braucht, fängt es an nervig zu werden :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  21. Wow...was für eine wunderbare Idee! Ich bekomme direkt Lust drauf loszulöchern...
    Perfekt umgesetzt...wie immer ;0)

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  22. Meine Wanderung durch all die Löcherposts an diesem Morgen macht richtig Spaß, so viele schöne Varianten! Hier nun mit dem dicken Filz. Und ich kann bestätigen: Es besteht Bedarf für Reisemappen. Mir wurde vor Kurzem eine geschenkt und ich mag sie nicht mehr missen - wusste vorher gar nicht, dass ich das brauche. Sie hat noch ein Sichfenster, so dass man z.B. Abfahrzeiten und Reservierungen schnell im Blick hat.
    Ich surfe ja so viel durch alte textile Zeiten, da sah ich historische Verzierungen, die sehr an Alabama Chanin erinnerten. ich dachte gleich, da hat sie sicher ihre Inspiration her. Leider habe ich den Link nicht gespeichert, vielleicht läuft er mir ja wieder über den Weg.

    AntwortenLöschen
  23. Ach, ich würde mir wünschen, dass du solch eine Hütte in den Shop stellst! Ich würde gerne eine kaufen! Denn - so toll kriegt das ja eh keine außer der Frau Machwerk hin!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  24. Eine richtig tolle Dokumentenhülle, typisch Machwerk eben.
    Oh ja bitte ein Ebook für so ein Teil. Sohn fliegt im Februar für ein Jahr nach Australien, da wäre alles Wichtige an einem Ort. Also bitte nicht erst zur nächsten Reisesaison, bitte bitte.
    Liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  25. Sehr sehr schön... die würde mir auch gefallen...
    Ich freu mich ja immer sehr eure Stoffspielereien zu lesen... so inspirierend!
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Yvonne

    AntwortenLöschen