Montag, 14. März 2011

Kellner - Geldbeutel

Geht doch: Ein Kellnergeldbeutel mit richtig vielen Fächern ist gar nicht so schwer zu nähen. Ich habe den Schnitt etwas modifiziert:

Teil 3: Die parallelen Linien A und B sind nicht 5,5 cm, sondern nur 4,5 cm voneinander entfernt und werden durch eine wieder paralelle Linie C im gleichen Abstand ergänzt.
Teil 2 habe ich hier nicht mit Reißverschluss versehen, dafür sollte aber am oberen Rand 0,5cm zugegeben werden. Wenn ihr in einem Bereich trotzdem Zipper einbauen wollt geht das auch. Insgesamt 4 Reißverschlüsse habe ich nicht probiert- ich glaube, das wird dann zu dick. Kreditkartenfächer habe ich bei diesem Exemplar weggelassen, das stört nur beim Heraussuchen des Kleingeldes.

Verbreitert habe ich das Ganze nach der Anleitung hier im Blog. Das Wachstuch außen ist aus Amy Butlers Love-Kollektion, es lässt sich prima verarbeiten und liegt auch gut in der Hand.


..........


Ansonsten sind auch hier die Gedanken bei den Geschehnissen in Japan.
Und wir sind fassungslos, was die ständigen Meldungen im Newsticker betrifft.

Wer daran denkt, jetzt endlich mal den Stromanbieter zu wechseln kann hier nachlesen, was die reinen Anbieter von Ökostrom und die Ökotarife der klassischen Stromanbieter unterscheidet.
Ich fände es auch schon hilfreich, wenn sehr viele jetzt in einen (vergleichsweise) günstigeren Ökotrarif wechseln. Das wäre ein erster Schritt, der den Geldbeutel nicht allzu sehr belasten sollte.
Die reinen Ökostromanbieter sind besser. Und sollten wenn es irgendwie geht die erste Wahl sein. Denn dort wird wirklich konsequent umgedacht.

Am besten ist es aber, wenn man versucht, den eigenen Energiebedarf zu reduzieren. Frau Kemper hat sich da neulich schon Grundsätzliches zusammengefasst, solche Ansätze sind richtig und wichtig.
Danke dafür!

Kommentare:

  1. uuuuuuuaaaaaaaaaaaaa super.. seuftz.. ich hab immer noch keine börse genäht. hihi

    AntwortenLöschen
  2. Wow... ich meine W-O-W!!! Das ist ja Wahnsinn!! Bin gerade quasi per Zufall auf einem schönen Blog gelandet und begeistert :) Freue mich schon, jetzt noch ein wenig bei dir zu stöbern!!
    GLG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Dein Geldbeutel ist klasse.

    Ich habe übrigens auch zu Ökostrom gewechselt, kurz vor der Katastrophe in Japan.

    Viele Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. hi! wie immer, wieder einmal wunderschön! kann zur zeit nicht wechseln...bin noch ein jahr gebunden ;o( liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  5. Super schön deine Geldbörse. Ich mag ja groß! :-)
    Hab immer noch nicht den optimalen Anna-Stoff gefunden...!
    Wir haben auch vor kurzem zu Ökostrom gewechselt...!
    GglG, Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht richtig toll aus! Leider kann ich nicht so gut nähen....

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. schööön, vielleicht sollte ich mich doch noch mal aufraffen und einen zweiten geldbeutel nähen *lach*.

    japan ist schrecklich ...

    liebe grüße
    bianca

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Deine Börsen:-))
    Wunderprächtig schön!!
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Wow, deine Portemonnaies sind -wie immer- wunderschön geworden. Die Farben sind der Hammer. Ich habe mich immer noch nicht an den Schnitt ran getraut, aber jedes Mal, wenn ich einen Geldbeutel nach deinem Schnitt sehe, nehme
    ich es mir fest vor...

    Ich bin dann mal zuschneiden ;)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Martina,
    die Geldbeutel sind wieder super schön.Diese Farbzusammenstellung
    kann nur von Dir sein "gekonnt".
    Vielen Dank für die weiteren interessanten Links.
    Viele liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Danke für das Zusammenstellen der Ökostrom-Links! Und ein schöner Geldbeutel obendrein...
    Zebra

    AntwortenLöschen
  12. Kellnergeldbeutel! Oder Geldbeutel für Lehrerinnen, die Gelder für diverse Projekte einsammeln müssen oder oder oder!
    Ich habe auch oft Gelder von verschiedenen Quellen in meinem Geldbeutel und manchmal geraten die Münzen durcheinander und die Zählerei und Abrechnerei wird mühsamer.
    Marimekko ist ein klasse Design.ERinnert mich an meine Kindheit, kann das sein? Du hast mit Marimekko und auch mit DEM Gedlbeutel der vielen Fächer einen Haufen Damen schwer angesteckt! Ist mir nun schon ein paar Mal in BLogs über den Weg gelaufen! Gridselda, du setzt immer wieder neue Impulse und animierst die Nähwelt zu neuen Kreationen!

    Und: im Strumpfpalast könnte man sich mal wieder treffen. Annilu will auch mal wieder an den See!

    lg Ellen

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja super, habe schon lange gehofft dieses Tutorial zu lesen, jetzt kann ich die Geldbörse für meine Freundin anfangen.

    Sieht super aus!!

    AntwortenLöschen
  14. bin hier gerade drüberestolpert. Deine Seite muss ich mir merken :-) Tolle Ideen hast du :-)

    AntwortenLöschen
  15. Schau Bitte in meinen Blog ich habe da was für dich Schokolade für den Guten Zweck =D ... Hilf Japan mit Naschen!!!

    Gruß

    AntwortenLöschen
  16. Ja, ja, ich weiß, ich wiederhole mich... geht aber nich anders.
    *einfachnurschön*

    Liebe Grüße
    von Anja

    AntwortenLöschen