Mittwoch, 16. Juli 2008

Ottobrebluse, zweiter Versuch



Der zweite Versuch sitzt nun schon viel besser. (Erster Versuch hier)
Ob mir die schmale blaue Knopfleiste gefällt, weiß ich noch nicht. Vielleicht steppe ich noch ein geschranztes ( hab gerade geguckt: Laut Duden gib es das Wort tatsächlich! ) Stück Stoff drauf. Das peppt dann doch noch ein wenig. Und verdeckt die unprofessionellen Knopflöcher meiner Nähmaschine.

Schnittänderungen sind rot, das Originalteil schwarz. Den unteren Armabschluss werde ich noch bogiger zeichnen, damit an der Schulterkugel mehr Volumen zur Verfügung steht. Sonst passt es.

Zusätzlich noch verändert:

  • Länge plus 8cm
  • Hals und Armbündchen nicht mit Gummi eingehalten, sondern klassisch gerafft und dann mit Schrägband versehen
  • Knopfleiste 1cm schmaler

    Der Kater Pablo braucht gerade genauso viel geduldige Zusprache wie meine Bernina beim Knopflochnähen. Aber er frisst inzwischen und lässt sich streicheln. Er schnuppert sehr misstrauisch an den Lieblingsplätzen unseres verstorbenen Katers und wird dabei immer noch nervös. Unglaublich, wie lange sich Gerüche für Katzennasen halten.

Kommentare:

  1. Die ist echt toll geworden! Und der Stoff! Dieser STOFF erst! *gg*

    Großartig, gefällt mir ausgesprochen gut. (Und was genau ist "geschranzt"??)

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse ist echt schön geworden.

    Freut mich dass der Kater schon mal Hunger hat. Ist doch ein gutes zeichen. ;-)

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Arbeit!
    Weiter so!
    GLG
    sonia

    AntwortenLöschen
  4. oh, das mit den knopflöchern kenne ich zu gut!
    schön geworden, das blüschen, auch wenn's so gar nicht mein stoff wäre ...
    lg, mito.

    AntwortenLöschen
  5. huhu,

    die bluse gefällt mir ausgesprochen gut. auch schon ohne geschranze ;-))

    ich glaub, ich müßte auch mal wieder was für MICH nähen...

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt Deine Bluse auch sehr gut. ich habe auch noch Stoff liegen und solte auch mal endlich loslegen.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss sagen, mir gefällt die erste Version noch besser.
    Was geschranzt ist, würde mich auch interessieren :-).
    Und um das süße Katerchen beneide ich Euch.

    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen