Freitag, 10. Oktober 2014

Konversion - noch mehr Taschen aus Plane

Vielen Dank für eure netten Kommentare, das war sehr motivierend für die Nachtschichten der letzten Tage. Das Gesamtbild ist ganz gut geworden, es hat Spaß gemacht wieder mal umfassender an einem Thema zu arbeiten. Aber glaubt mir: Ich bin hundemüde.
Bevor ich jetzt gleich die Taschen in das Schaufenster einräume lasse ich euch noch ein paar Bilder hier:

Den Schweizer Alpentarn mag ich am liebsten in der Kombination mit Wollfilz- innen sind die Taschen mit polizistengrünem festen Baumwollstoff gefüttert, den habe ich als Neuware bei eBay gekauft.
Die Lederriemen (von Reinhardt) hat meine Pfaff problemlos abgesteppt, angebracht habe ich sie  mit dicken Nieten.


Den schwedischen Waldtarn habe ich mit Leder verarbeitet, diese Taschenform hat noch Potential. Sie ist einfach zu nähen und vermutlich würde es auch reichen, wenn die Falte oben durch eine einzelne Öse fixiert werden würde. 
(Die selbstschneidende Öse drücke ich mit einer starken Presse ein, die stelle ich bei Gelegenheit mal extra vor.)


Die Sachen der letzten beiden Nachtschichten sind noch nicht fotografiert, die zeige ich euch dann mit dem fertigen Fenster.
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. P*E*R*F*E*K*T

    Du bis die BESTE!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Dann hast Du Dir wirklich eine lange Pause mit viel Nachtruhe verdient.
    Die Taschen sind nicht nur schön, sondern sehen auch sehr strapazierfähig und belastbar aus.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Material ist echt robust und durch die Imprägnierung auch noch schmutzabweisend. Ich habe die Nähte fast alle mit dickerem Jeansgarn genäht, das ging viel besser als mit dem klassischen Nähgarn.

      Löschen
  3. Einfach nur toll. Wo bekomm ich denn so Planen? Auch im Auktionshaus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Planen habe ich bei einem Onlinehändler bestellt- im letzten Blogpost sind die einzelnen Typen verlinkt.
      Aber bei eBay wirst du sicher auf fündig .

      Löschen
  4. Liebe Martina,

    echt.... das ist wahre Kunst. Die Taschen sind allesamt ein Knaller. Wunderbar die Kombi mit dem Wollfilz. Die Taschen sind echte "Hingucker".
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja du Königin der Taschenverarbeitung, einfach himmlisch gut getarnt :-).
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ganz arg beeindruckt von den unglaublich tollen Sachen die Du da gemacht hast- ich wünschte ich könnte so perfekt nähen. Hut ab!! Liebe Grüße aus dem Siegerland

    AntwortenLöschen
  7. Super......Was die Schweizer Armee doch schöne Farben hat:)))
    Ich finde,die Taschen sehen super aus
    Liebe Grüsse
    Linda

    AntwortenLöschen
  8. Einfach der Hammer deine Taschen. Besonders die mit dem Leder hat es mir angetan.
    Zu deinem vorigen Post noch eine Anmerkung, die Bretter für die Wähe genial. Beneide dich um deinen kreativen Sohn.
    Liebe Grüße aus Franken
    Doro

    AntwortenLöschen
  9. Die Taschen gefallen mir außerordentlich gut. Tolle Verabeitung und Design, ich bin begeistert!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Eine Tasche schöner als die andere. Und so robust.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  11. Wow, ich bin platt. Die sehen dermassen toll aus!! Ich bin total begeistert!!!! Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Oh my! Wer hätte sich vorgestellt, dass Tarnstoffe so dermaßen SCHÖN eingesetzt werden können? Dabei hab ich's doch im Grunde permanent vor der Nase! Der schweizer Alpentarn ist aktuell mein Favorit in puncto Stoff und die letzte Tasche aus schwedischem Waldtarn gefällt mir schnitttechnisch sehr gut - scheint ein Schnitt nach meinem Geschmack zu sein - einfach & wirkungsvoll. Nur wegen der Nieten müsste ich dann wohl doch wieder zu Dir kommen :O)
    Gleich morgen vormittag geh ich in die Stadt und schau mir an, was Du Dir ausgedacht hast, um unsere Fußgängerzone schöner zu machen!
    Herzlichst
    Heike

    AntwortenLöschen
  13. Toll sind sie geworden , und ich muss sagen Deine Nachtschichten haben sich gelohnt . Große Klasse . Deine Modelle gefallen mir wirklich sehr gut .
    Wünsche Dir ein schönes erholsames Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  14. einfach nur fantastisch, herrlich kreativ und wie immer meisterlich!! ich bin auch eine nachteule, aber selten selten so perfekt. in dieser, meiner "frei"zeit, liegt der nahttrenner gleich neben der megakaffeekanne und wird auch nicht kalt ;)
    die besten gruesse und gute næchte wuenscht dir katja

    AntwortenLöschen
  15. Die sind ja klasse,... so, nun mache ich den Mund wieder zu!

    Herzlichste Grüße und ein schönes Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina,
    die Dackelgaragentasche habe ich schon auf meinem handy angeguckt und gestaunt, doch jetzt bin ich echt platt was Du wieder gezaubert hast und verneige mich vor Deiner Kunst, wer weiß vielleicht führt es mich demnächst per Auto in den Süden und ich kann einen Zwischenstopp einlegen und Dein Schaufenster in live bewundern.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  17. Mir bleibt grad der Mund offen stehen....
    Hammer! Die Nachtschichten haben sich gelohnt -und wie! Ich bin wirklich restlos begeistert!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  18. Deine Nachtschichten haben sich gelohnt. Eine Tasche sieht schöner als die andere aus. Ich bin schon riesig gespannt auf das Schaufenster.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  19. Die Taschen sind alle sososo toll!

    Bitte unbedingt noch ein Foto vom eingeräumten Schaufenster machen :-).

    Liebe Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  20. Du hast das so stimmig verbunden alles,(ich bin sonst so gar kein Freund von Tarnstoffen) das es echt eine Freude ist zu schauen und dass deine Taschen außerdem noch praktisch und haltbar sind, steht ganz außer Frage! dann macht dir ein ganz ruhiges Wochenende zum Entspanen nach dem Ding! VG karen

    AntwortenLöschen
  21. Hammer!!!!
    Ich bin sprachlos - so was von schöne Taschen!!!!!!
    Mir gefällt vor allem dieses "unbunte". Tolle Taschen, welche jedes Outfit noch einmal aufwerten!

    Auf die Vorstellung deiner "Ösenpresse" warte ich jetzt voller Ungeduld. Ich suche schon lange eine Möglichkeit die großen Ösen irgendwie in Stoff reinzubekommen. Leider habe ich mit der "Hammermethode" keine so guten Erfahrungen gemacht und mir meine letzte Tasche beim letzten Arbeitsschritt verhuntzt :(

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  22. ich bin völlig hingerissen :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  23. Die Taschen sind toll. Wo und wie kann man den eine erwerben?
    LG Jeanette

    AntwortenLöschen
  24. Aber Hallo... unglaublich irre, was Du wieder geschaffen hast! Bin hin und weg!!!
    Grüße Daniela

    AntwortenLöschen
  25. Ja - ich warte auch ganz dringend auf Fotos vom Fenster und von den übrigen Taschen, die hier noch nicht glänzen durften und auf die Presse, auf die warte ich auch! What about breakfast on Friday?

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Griselda,
    ich schmeiss mich in den Staub und krieg mich fast nicht mehr ein......
    Du bist eine Künstlerin!!
    Die Taschen sind der Hammer!

    Herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Griselda, schon lange bewundere ich deine Sachen, da ich auch im Versuchsstadium für Taschen bin. Ich würde gerne große Ösen (Innendurchmesser ca. 15 mm) einbauen, weiß aber nicht, wie ich sie reinkriege, da ich schon bei kleinen Ösen von Prym so meine Schwierigkeiten habe. Welche Eindrückmaschine hast du? Die Ösen sehen nämlich toll aus, wie sie eingearbeitet sind.
    Viele Grüße, Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe verschiedene Pressen, für dich am praktikabelsten wäre wohl eine Spindelpresse. Die gibt es mit verschiedenen Werkzeugen zu kaufen. Ich schreibe demnächst mal was drüber.
      Mit der Prymzange geht es zwar etwas besser als mit dem Hammer, aber gerade bei größeren Durchmessern wird das auch bei mir schief. Und der Adrenalinpegel steigt schon beim Ansetzen der Zange.....

      Löschen
  28. Hallo Griselda, auf die Gefahr hin, dass ich es überlesen habe:
    gibt es den Schnitt für die Tasche mit dem Schweizer Tarn einen Schnitt zu erwerben ?
    Ich finde ihn genial gut !
    Gruß - Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasche ist ein Quader, die Form bekommt sie durch die eingeschlagenen Ösen.
      Der Grundschnitt ist völlig simpel- vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit mal die Maße auf und zeige, wie ich die Ösen einschlage. Da habe ich allerdings "schweres Gerät", das steht nicht in jedem Nähzimmer herum......

      Löschen
  29. Uhhhh die unterste Tasche gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
  30. Die Tasche ist super auf den Ösenpost bin ich schon total gespannt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen