Freitag, 6. Dezember 2013

Lasercut bei Stoffen: Ein Rock

Das Material ist doch irre, oder?
In Evas Laden war das neulich ein Liebe-auf-den-ersten-Blick-Stoff.
Bei solchen Schätzchen darf man sich gar nicht verkünsteln, die wirken pur am besten.
An diesen Stoff habe ich einfach eine rote Webkante als Bund angenäht und den Rock mit rotem Futter versehen. Als Hingucker habe ich einen außenliegenden Metallreißverschluss aufgenäht, ich dachte, das würde super zum technoiden Charakter des Rockes passen.
(Das war ein Fehler:)
Denn der viel zu schwere Reißverschluss hat am Körper ein unberechenbares Eigenleben entwickelt.
Fotos können schrecklich entlarvend sein.
Jetzt ist ein grauer Plastikzip drin. Das ist zwar nicht sonderlich originell, sitzt aber viel besser.
Die herrlichen Fotos stammen wieder mal von der Lieblingsnachbarin. Sie hat mit der Näherei nichts am Hut, doch den Stoff fand sie auch total faszinierend.
"Aber wie wäscht sich das dann?" Problemlos. Nach dem Waschen darf man das nicht zu heiß bügeln und dann mit dem Fön gegen den Strich pusten. Fertig :)
Den Stoff kann man übrigens ganz einfach versäubern indem man die Kante sehr kurz mit dem Feuerzeug versiegelt.

Damit geht es am Wochenende zur ersten Weihnachtsfeier.
Endlich im Schnee.
Und deshalb dann mit Stiefeln.

Ich wünsch euch ein schönes zweites Adventswochenede!

Stoff: Kleiner Stern --für den Rock haben mir 50 cm gereicht (= 11 Euro)
Schnitt: z.B. Burda 12-2013: Beim Modell 126 habe ich die Idee mit dem Ripsband als Bund gesehen.

Kommentare:

  1. Das ist ja ein interessanter Stoff, den du da aufgetan hast! So was in der Art habe ich schon in Dekorationsgeschäften gesehen, aber noch nie als Kleiderstoff. Gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein Knallerteil!!!! Ich mag diese schweren, außenliegenden RVs überhaupt nicht, gut, das du das noch geändert hast....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ohne das Rot hinten ist der Rock auch besser zu kombinieren.

      Kennst du diese Reißverschlüsse mit Spitzenband? Das wär auch mal eine Idee für einem Rock, und dann wäre das nicht so schwer.
      So viele Möglichkeiten, so wenig Zeit......

      Löschen
  3. Krass! Habe ich mich bisher gefragt, was man daraus machen kann (außer Taschen natürlich), habe ich nun die Antwort. Sieht klasse aus - und der Fön macht ein hübsches Kopfkino...

    Schönes Wochenende und viel Spaß bei der Weihnachtsfeier!
    Liebe Grüße
    daisy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, zuerst wollte ich auch Tasche- aber die müssen ja trotzdem robuster sein. Als feines Röckchen fand ich das dann passender.

      Löschen
  4. Gute Idee für solch einen Stoff. Ich finde ihn mit rot sehr passend für diese Jahreszeit und zur Weihnachtsfeier. Das Ausbrennermuster hat was von Glaskugeln in ganz klein.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Total genial! Und die Vorstellung, einen Stoff mit dem Fön in Form zu pusten, lässt mich jetzt erheitert schlafen gehen! :o)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlaf gut!
      Wir hatten heute einen Schneestürm, da kann man von Fön wirklich nur träumen.

      Löschen
  6. Der Stoff ist ja wirklich außergewöhnlich. Sieht aber super aus, die Kombination mit rot gefällt mir sehr gut :)
    liebe Grüße,
    blubbiefish

    AntwortenLöschen