Sonntag, 25. August 2013

Stoffspielereien: Ketten

"Fadenkreuz" hat Karen bei den Stoffspielereien im August vorgeschlagen- ich habe aus einem Stück Wollfilz zusammenhängende Kreuze geschnitten.
Das geht schnell, der Effekt ist immer wieder verblüffend:
Das so entstandene Band aus Filz habe ich dann mit den Fingern gehäkelt. Die Struktur hat mich an Seetang oder Korallen erinnert- deshalb entstand gleich ein zweiter Versuch aus korallenorangem Filz.
Die Ketten sind etwas elastisch- ein Verschluss ist auch bei dem halsnahen Exemplar wie hier nicht nötig.
Leider kratzt mich der Filz auf der bloßen Haut, da bin ich eine echte Mimose. 

Also habe ich das nochmal aus weichem Leder probiert, diesmal etwas breiter:

Das Band kann man gut als doppelreihiges Collier nehmen.
Die entstandene Kette ist weich und hält hoffentlich noch eine Weile den Geruch nach frisch geschnittenem Leder. Das mag ich total gern.

Bei mir ist das diesmal ein schnelles Zwischendurchprojekt, ich bin gespannt auf die Sachen der anderen:
Die August-Stoffspielereien sammelt diesmal Karen

Kommentare:

  1. Das ist aber ein Zwischendurchprojekt mit schönem Ergebnis! Und eine geniale Idee, das Material so einzuschneiden!! Ich kannte die Methode bisher nur mit Papier (und aus meiner Kindheit), NIE wäre ich auf die Idee gekommen, das mit Filz zu versuchen.
    Aber wie geht Fingehäkeln?? (ich weiß, ich bin eine Häkelbanausin!)

    Tolle Ketten, sie gefallen mir alle sehr gut!
    Liebe Grüße und vielen Dank für die Anregung
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einfach im Abstand von drei Kreuzungen eine Schlaufe durch die andere gezogen- im Grunde ist das kein richtiges Häkeln.
      Mehr ein Verschlingen. Das erklärt sich schnell, wenn man so eine Girlande mal in der Hand hält. Aus dem braunen Leder sah das übrigens nicht so gut aus, da fehlt die Stabilität.
      Genauso war der orange 2mm-Filz besser als der braune 1,5mm-Wollfilz.

      Löschen
    2. Ahh... ich glaube, das habe ich verstanden. Vielen Dank für die Anleitung, ich muß das demnächst unbedingt mal ausprobieren!

      Ja, die orange Kette sieht wirklich am besten aus, sowohl weil die Materialstärke gut wirkt und auch, weil sie am meisten Stand hat. Gibt es denn da kein hautfreundliches Material, das einen ähnlichen Effekt hat? Ich überlege schon die ganze Zeit...
      LG
      Marlene

      Löschen
    3. Da fällt mir spontan nur noch Neopren ein, das hat ähnlich viel Stand wie Filz und ist hautfreundlich.
      Aber da fällt halt der organische Charakter wie beim Filz oder dem Leder weg. Da hätte dann eine ganz andere Aussage.

      Löschen
    4. Mir ist spontan Moosgummi eingefallen, da zweifel ich aber gerade noch ein bißchen, ob es dann nicht eher nach Kindergarten, als nach Design aussähe... (wieder eine andere Aussage!).
      Jetzt überlege ich gerade, ob das mit gut gestärktem Jersey funktionieren könnte. Wie dauerhaft ist wohl Wäschestärke?
      Oder mit zwei Lagen Jersey und Vliesofix dazwischen?? Ach, es juckt mir in den Fingern, das sofort auszuprobieren, aber jetzt ist es zu spät und morgen bekommen wir Besuch, verflixt!
      LG Marlene

      Löschen
  2. außergewöhnliche, witzige und sehr schöne idee!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee... Steht Dir sehr gut ♡ Lg Melanie

    AntwortenLöschen
  4. schöne Idee, schnell umgesetzt und schlicht abwer wirkungsvoll.

    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. Klasse! Witzig und vielfältog ausbaubar! Du machst Schmuck und ich dieses mal Stoff -lustig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich auch...
      Aber mein machwerk ist mit deinen kunstvollen Stücken nicht zu vergleichen.

      Löschen
  6. Super schöne Idee! Du bist auch immer am experimentieren, Tun und werkeln. Bei diesem Regenwetter werd ich mich heute Nachmittag auch in mein Zimmer verkrümeln und was nähen oder basteln. Herzlich liebe Grüße aus der Nachbarschaft! Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Die Lederkette ist voll mein Fall. Mit Filzketten geht es mir wie dir - sie kratzen - je nahc Tagesverfassung -was mich sehr traurig macht, denn ich habe eine so schöne Filzkugelkette - die bewundere ich immer wieder und leg sie oft zurück...

    liebe Sonntagsgrüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist wirklich ein toller Effekt. Das mit dem Einschneiden ist eine tolle Idee (muss ich mir merken, ich spüre, dass könnte was für eine kommende Spielerei werden, danke für die Inspiration;).

    Schade, dass dich der Filz kratzt, das orange ist auch sehr schön geworden... sieht aber auf einem Shirt oder Kleid getragen bestimmt auch toll aus.
    Das aus Leder schmaler und als Armband - merke ich mir für meine Tochter.
    Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Netz habe ich mal eine Anleitung gefunden wie man aus einem Lederrechteck mit zwei langen Schlitzen ein Armband macht das ausschaut wie geflochten.
      Guck mal hier:
      http://www.craft-time-ideas.com/80511/info.php?p=18

      Coll, oder?
      Das zeig ich gleich mal meiner Tochter.

      Löschen
    2. Oh, genial! Danke für den Link!

      Löschen
  9. Das ist wirklich super - einfach, aber wirkungsvoll, und man fragt sich sofort, wie denn das gemacht ist und kommt nicht drauf. Sowas sind doch die besten Projekte. Die Filzkette gefällt mir auch besonders gut, aber ich könnte sie wegen der Kratzerei vermutlich auch nicht auf der Haut tragen. Und Fleece wäre wie immer keine rechte Alternative.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Winter kann ich mir die orange Kette gut auf einem schwarzen Rolli vorstellen.
      Aber auf der Haut- Leider nein.

      Und Fleece fällt zusammen, das gibt leider nicht den Korallen-Effekt.

      Löschen
  10. Wow- so simpel und doch ein toller Effekt- sieht klasse aus!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Spielerei, sieht super aus.
    Ich glaube das Ergebnis hat auch Potential für andere Platzierungen auf Stoff.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Sieht total raffiniert aus. Das muss ich auch ausprobieren. Wie schön, dass nächsten Samstag Leder Reinhardt auf dem Plan steht. Filz auf der Haut geht bei mir auch überhaupt nicht.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  13. Ich schließ mich an: Das sieht toll aus und ich wäre nie drauf gekommen, wie die Ketten gemacht sind! Super zur Resteverwertung! Überlege grad schon, ob das mit einem dickeren Jersey auch funktioniert oder ob das dann zu sehr in sich zusammenfällt... Oder auch in "groß" als Schal... (Mist, es hat mich erwischt...)
    :-)

    AntwortenLöschen
  14. Sieht man der Kette gar nicht an, wie sie entstanden sein könnte. Tolle Idee und auch schick so aus Leder!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Hab mich gleich gefreut als ich gelesen habe "Schmuck bei Frau Machwerk", und wurde nicht enttäuscht. Sehr wirkungsvoll, wirklich. Ich finde es auch aus Leder richtig gelungen. Organisch und trotzdem stylisch. Jetzt müsste man nur noch etwas mit Stand finden, das nicht aus Filz ist bzw angenehmer auf der Haut. Wenn man die Augen aufhält, findet man bestimmt was. Gestern abend hatte eine Freundin Ohrringe aus gefalteten Kaffeekaspeln - sah unglaublich schön aus, eher wie kleine Muschelschnecken. Auf die Kaffeekapseln wäre man nicht im Traum gekommen.

    AntwortenLöschen
  16. Eine wunderbare Umsetzung einer uralten Technik. Gefällt mir richtig gut. Ich könnte den Filz auch nicht auf der Haut haben. Aber die Lederkette ist super!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. ja genau, als Kinder haben wir das immer mit Papier gemacht.
    Deine Ledervariante sieht supertoll aus.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  18. *gaaaack*

    Ich seh das, denk an etwas, das ich letztes Wochenende gemacht hab und *WÄM* kommt was Neues dabei raus. Bitte zieh bei mir ein!

    Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Wow...die Ketten sehen toll aus!

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    ganz wunderbar sind diese Ketten.
    Gibt es auch irgendwo eine Anleitung, wie man sie schneidet ?
    Ich habe schon gesucht - aber unter Fadenkreuz leider noch nichts gefunden.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  21. Guck doch mal auf den Fotos hier im Blogbeitrag, da ist das ganz gut zu sehen. Und dann probier die Einschnitte das am besten erst mal mit Papier aus, dann erkennst du das Prinzip schnell.

    AntwortenLöschen
  22. Danke - ich war heute bei einer Freundin, die mir das gleich zeigen konnte.
    Wir meinen übrigens, dass sich Softshell ganz gut eignen könnte - und da ich noch welchen hier liegen habe, probiere ich es demnächst mal aus.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen