Sonntag, 28. Juli 2013

Stoffspielereien: Fäden aufnähen.



Fadengrafik- das Stichwort war Frifris Anregung für den Juli.
Das Thema habe ich wörtlich genommen- ich habe ganz einfach grafische Muster aus Fäden mit der Nähmaschine aufgesteppt.
Wer dafür ein Spezialfüßchen hat tut sich wahrscheinlich leicht, ich musste etwas herumprobieren.


  • Mit dem Fuß für verdeckte Reißverschlüsse läuft das Garn etwas seitlich in der vorgegebenen Rille. Es wird dann nur am Rand erfasst und liegt fast wie eine Biese an der Oberfläche. 
  • In einen ramponierten Rollsaumfuß kann man die Wolle mittig einlaufen lassen, das ist weniger plastisch, aber grundsätzlich stabiler.
  • Auch ein normaler Nähfuß geht bei dünnerem Garn mit etwas Übung.
     

Dünner Stoff schlägt leicht Wellen- das kann man etwas ausgleichen, wenn man die Stichbreite und -länge reduziert und gut bügelt. Überhaupt habe ich sicherheitshalber einen schmalen Zickzackstich genommen.
Mir gefallen die Fäden am besten auf strukturierten Oberflächen. Die klaren Farben und einfachen Formen heben sich schön vom Untergrund ab.



Mit dem richtigen Füßchen oder etwas Übung sind auch feinere Muster möglich, ich habe mich hier aber für die Geradeaus-Variante entschieden.
Eine andere Näherei mit dem dünneren Mohairgarn und filigraner Musterung zeige ich euch nächste Woche. Das war etwas kniffliger zu bearbeiten.

Die aufgenähten Fäden waren wieder ein Projekt von der langen Bank, das wollte ich schon lange mal probieren.
Ich hatte diesmal den Tunnelblick und kann mir so gar nichts anderes unter dem Thema vorstellen. Umso gespannter bin ich heute auf die Sachen der anderen- zu finden bei Frifris im Blog.
Danke für´s Sammeln!

Kommentare:

  1. sehr schick... das gefällt mir gut !

    Liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr schön aus ... aber welches ist denn nun das "richtige" Füßchen? Schönen sonntag und liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "richtige Füßchen" heißt bei Pfaff Kordonier-Fuß. Wenn Du danach googlest, findest Du auch Fotos dazu.

      Liebe Grüße Schlottchen

      Löschen
  3. Hallo

    Das Kissen sieht klasse aus. Eine tolle Idee. Das werde ich auch einmal ausprobieren.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    Das sieht ja mal klasse aus, geniale yidee. Bin schon auf das andere gespannt. Vielen Dank fürs Teilen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, auf die Sonderfüßchen wäre ich gar nicht gekommen, das ist ja gut. Wie schön, dass du alles durchprobierst und die Ergebnisse zeigst. Ich finde dein Muster auf dem Kissen schon ganz schön anspruchsvoll, denn man muss ja wirklich in jeder Biegung und Ecke den Faden treffen. Das Ergebnis ist toll, wie immer so perfekt ausgeführt. Dann bin ich mal auf die kniffligere Variante gespannt, noch mehr kann ich mir gerade gar nicht vorstellen.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine ganz interessante Technik und wunderschön von Dir umgesetzt - das Kissen könnte ich mir auch sehr gut auf meinem Sofa vorstellen. Vor allen Dingen finde ich es toll, dass Du die Techniken jedes Mal ausführlich erklärst - vielen Dank dafür.

    Noch einen schönen Sonntag
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Deine ausführliche Beschreibung! Ich habe ein solches "Kordonier-Füßchen" für meine Pfaff und wollte mir längst schon Sofakissen damit nähen....

    Dein Kissen sieht traumhaft schön aus!!!

    Liebe Grüße Schlottchen

    AntwortenLöschen
  8. das sieht ja supercool aus! Vielleicht probiere ich das auch mal! Gefällt mir sehr!

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Hammer!Total schön!Klasse Idee!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das ist ja toll. Das wäre ja eine super Wollmeisenresteverwertung für mich :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht wirklich toll aus - die Technik kann ich mir auch sehr gut als Verzierung auf Kleidung vorstellen! So wie hier mit bunter Wolle auf Wollstoff oder vielleicht beiges Leinengarn auf schwarzem Leinen auf einem Rock z. B., oder geht vielleicht auch Mohair auf Strickstoff? Ein bißchen dehnbar sollte es Dank Zickzackstich ja sein. Danke für die Tipps mit den Füßchen, ein Rollsaumfüßchen hat meine Maschine sogar.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  12. Eine wunderbare Idee und schön umgesetzt - danke für den Denkanstoss!
    Das wird in den Ferien direkt mal mit den Kindern zusammen getestet.
    Liebe Grüße - Anja

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Idee, ausführlich erklärt = perfektes Ergebnis.
    Vielen Dank dafür, besonders für die Erfahrungen mit den verschiedenen Füßchen. Mit Bändchengarn wollte ich so was auch schon lange mal probieren.
    Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Griseldis,
    ich bin hellauf begeistert von deiner Fädenaufnäh-Idee-Technik.
    Das ist doch mal wieder was anderes - und lässt sich sicher vielfältig verwenden.
    Den 'misslungenen' (auch etwas Schiefgeratenes hat seinen Charme!!!) Spannstich verwendeten wir früher auf Pappe für Karten aller Art. :)

    Ganz lieben DANK für diesen genialen Tipp.

    Hab's gut bei diesem Wetter :),
    es grüßt <3lich Gisa.

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein tolles Kissen. Danke fürs Zeigen der Technik. Werd ich bestimmt mal ausprobieren.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Ganz tolle Idee und soooo schön umgesetzt!

    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  17. Ganz, ganz toll geworden.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Ha!! Wie gut, dass mein Fuß gelahmt hat, sonst hätten sich unsere Themen tatsächlich ziemlich überschnitten, ich habe nämlich so ein wunderbares Sonderfüsschen für meine Maschine, mit der man Kordeln aufnähen kann (eigentlich mein einziges "echtes" dazugekauftes Sonderfüsschen) und wollte ursprünglich eine ganz grobe Fadengrafik-Vorlage mit damit aufnähen, hehe.

    Ich finde, das ist eine sehr schöne Technik, man kann damit nämlich auch schreiben, ich habe damit schon Wörter und Motive mit Kordel auf alles mögliche genäht (geht auch auf Jeans). Mit einem sehr schmalen Zickzack ist das erstaunlich haltbar und langlebig, sogar bei Kinderkleidung (Knieflicken).

    Toll sieht das aus! Danke fürs Zeigen!
    (Ich muss das unbedingt nachholen... nach dem Urlaub).

    Lieben Gruß,
    frifris

    AntwortenLöschen
  19. Unglaublich was du immer so zustande bringst! Gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  20. wow, eine tolle idee! das werde ich sicher mal nachmachen ;-)
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  21. Das Kissen ist wieer echt edel geworden. Ich nehm es! ist der Untergrund Webware?
    Das Thema hat potential, bin dieses mal nur Zuschauer, aber da könnten wir gleich weitermachen.
    Luft fächelnde Grüße schickt Karen

    AntwortenLöschen
  22. Toll, ich denke, das ist ein Projekt, dass will man immer schonmal gemacht haben und..... Man belässt es dabei.... Ein Sonderfüsschen wäre nun nicht mein Problem.... Eher der Hund ..... Der Schweinehund...., denn neue Kissen brauche ich dringender denn je.... Ich sollte vielleicht auch eine Serie davon machen.....;))
    Also deins gefällt mir außerordentlich gut.... Auch die Farben mal wieder genau passend.....
    Ene tolle Woche....
    Liebe Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Das sieht sehr schick aus!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. wow....das ist eine klasse Idee....ich mag diese schlichtenFormen auf Kissen besonders gern. Klasse! Gruß Bella

    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
  25. Klasse Idee hatte gestern Abend erst meine Kissen im Wohnzimmer in der Hand und habe überlegt neue Bezüge zu nähen. Aber so könnte ich sie vielleicht auch gut aufpeppen.

    AntwortenLöschen
  26. Da hast du ja ein tolles Kissen gezaubert.. Muss ich mal ausprobieren - irgendwann ;-)

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Idee und Super ausgeführt! Stöbere gerade durch dein Blog. Du machst sehr schöne Sachen,werde dich weiter verfolgen.
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
  28. Wie Du immer mit einfachsten Mitteln so geniale Dinge zauberst! Bewundernswert. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  29. Ich habe drei Füßchen mit denen man Kordeln, dickere Fäden oder bunte Gummibänder aufnähen kann. Sie sind für 3, 5 und 7 Fäden ausgelegt. Bei ebay kann man ganz billig Füßchen Sortimente mit bis zu 32 verschiedenen Füßchen kaufen. Mein 32er Sortiment hat z.B. knapp 22.- € gekostet.

    AntwortenLöschen