Mittwoch, 11. Mai 2011

Stofflager- Alt und Neu



derzeitiger Lagerort: Wohnzimmer, mitten im Weg.

Meine Stofflager sind relativ unspektakulär, das einzig Bemerkenswerte ist die Meterzahl und die relative Ordnung.
Vor etwa zwei Jahren habe ich mal grob durchgerechnet und habe bei 500m frustriert das Zählen aufgehört.
Und eine Zeitlang nichts mehr gekauft.
30 Jahre an der Nähmaschine hinterlassen ihre Spuren.
Überall im Haus.

So zeige ich euch jetzt nur mal die ältesten und die neuesten Stoffe hier im Haus machwerk.
Oben, das ist unschwer zu erkennen: Ich habe gestern eine Lieferung vom Stoffcenter bekommen, mit Kunstleder für weitere Lunas.
Und da ich mich immer so schwer entscheiden kann, wurde es halt etwas mehr.

Und unten, das sind wirklich antike Schätzchen aus den 50er oder 60er Jahren.
Meine Großtante hatte bis Ende der 60er Jahre ein Handarbeitsgeschäft und das sind die Reste aus ihrem damaligen Stofflager. Am Anfang meiner Nähkarriere in den 80ern habe ich alle Stoffe vom heimaltlichen Dachboden rücksichtslos verbraten. Und meine Mutter hat mich klugerweise gewähren lassen.
Diese Ballen habe ich vor 2 Jahren von meiner Patentante bekommen.
"Du kannst da sicher noch was damit anfangen..." meinte sie.
Und ich habe reflexartig genickt.


Derzeitiger Lagerort: Vorratskeller, Regal rechts oben. Auf den alten Grundschnitten vom Studium.

Die Stoffe liegen allesamt 75cm breit, das war wohl damals ein gängiges Maß.
Und sie sind aus einer wirklich schön fallenden Baumwoll/Viscose (??) Mischung.
Gerade richtig für Kleider, Blusen und Röcke.
Catherine- hast du mal Lust, wirklich authentische Stoffe zu Retrokleidern zu verarbeiten?
Dann such dir was aus :)

Kommentare:

  1. Lustig, ich hab heute auch ne Lieferung vom Stoff-Center bekommen, aber nicht ganz soviel Auswahl wie du ;)

    500Meter Stoff, bzw. noch mehr? Wahnsinn darf ich mal stöbern kommen? *lach.. da würd ja mein Herz aufgehen bei sovielen Meterchen.

    Liebe Grüße,
    katharina

    AntwortenLöschen
  2. Habe heute morgen für meine Verhältnisse ganz viel Stoff für 11 Shirt's zugeschnitten. Aber 500m das ist ja der Hammer. Ein Paradies so zu sagen...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Was ich gerade bei euch allen lerne ist, dass es gar nicht immer neue Stoffe sein müssen.
    Es kommt auf die Zusammensetzung Form/Farbe an. Ich bin von den Retrostoffen und was daraus gezaubert wird immer sehr angetan.
    Leider habe ich für meine alten Schätzchen noch zu wenig Ideen, bin aber zuversichtlich, dat kommt noch. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  4. BOAH - das muss das StoffPARADIES sein bei dir! ♥ In Metern könnte ich das gar nicht sagen bei mir, ganz wenig ist es ja auch nicht. ;-) Eigentlich viel zu viel aber trotzdem immer noch zu wenig....c`est la vie! :-)
    GglG, Claudi

    AntwortenLöschen
  5. kunstleder - wie fatal. ich glaube ich brauch gelb pink und blau.
    rot grün habe ich ja schon. und die neutraltöne auch. aber wohin mit den lunas? und maris? und claires? oder vielleicht mal wieder juli?
    oder einen quitschegelben geldbeutel?
    nein, ich nähe das bestellte olivfarbene neckholdertop!

    aber das gelb....

    liebe grüße
    von monika,
    die gestern die luna ins schwimmbad geführt hat und ich muss sagen, die wendetasche tasche innen eignet sich hervorragend zum verstauen von kleinkram.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sind ja Stoffmengen!
    Die alten Stoffe finde ich ganz toll. Aus dem oberen und unteren könnte ich mir einen Rüschenstufenrock vorstellen...meine Tochter wünscht sich einen und ich muss noch Stoff kaufen ;).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Füüüüünfhundert Meter..?????
    Uff... Dann wäre mein Wunsch nach einer neuen Wohnung wohl kein Wunsch mehr, sondern ein Muss! ;)

    Deine antiken Schätzchen sind toll, besonders der oberste Stoff gefällt mir gut!
    Ich werde auch mit längst vergessenen Stoffresten aus der Familie "beglückt", leider habe ich so manches Mal das Gefühl, sie versuchen nur, ihre Schränke leer und meine voll zu bekommen. Selten war mal ein echtes Schätzchen dabei - aber ich übe mich in Geduld! :)

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. So, dann komm ich direkt mal mit einem LKW vorbei und helfe Dir gern, dass der Weg ins Wohnzimmer wieder frei ist!
    LG Yles

    AntwortenLöschen
  9. Die Meter zwischen ganz alt und ganz neu stellen wir uns dann mal vor! Ich glaube das Faszinierende an großen Stofflagern sind die unendlichen Möglichkeiten, die darin schlummern. Das ist auch der Grund, warum Stoffgeschäfte immer interessant sind, und Kleidungsgeschäfte im Vergleich nicht so: Eine Hose ist eine Hose, sonst nichts, ein Stück Stoff kann noch so vieles werden.

    AntwortenLöschen
  10. Herrliche Beschreibung des Standortes deiner neuen Stoffe :-)
    Bei den alten Ballen hätte ich auch genickt, und zwar sehr doll.
    Ich bin grad in Gedanken bei dir und beim Stoffe gucken und anfassen.
    Tally

    AntwortenLöschen
  11. @ Tally: Ja, komm mal vorebei, hier ist schon was für dich weggepackt :)

    @Lucy: In jedem Stoff ist eine Möglichkeit und eine Herausforderung, das ist richtig.
    Und fatal, denn deshalb ist es ja so schwer, sich zu trennen.

    Ich habe sehr viele Unis, vor allem in Neutraltönen und Lieblingsfarben. Allein in "meinem" Rot habe ich bestimmt 10 verschiedene Qualitäten: Von der gekochten Wolle über 4 Ziegenlederhäute bis hin zu unterschiedlichen Leinenstoffen. Jerseys und Voile. Dazu passende Vichys, Sternchen und Punkte.
    Das ist alles zeitlos.

    Gemusterte Stoffe verarbeite ich schneller, die haben in der Regel eine geringere Halbwertszeit.

    Aber es ist für mich wichtig, immer ein Spektrum an einfarbigen Stoffen zum Kombinieren hier zu haben.

    Ich bin halt gelernte Textilerin und kann einfach nicht an spektakulären Stoffen vorbei gehen.
    Wenn ich da nur an einen Kettdruck von JAB denke, so speziell und ausgefallen. Den musste ich haben, ohne zu wissen, was ich jemals draus nähen werde.

    Ich werde mir wohl irgendwann meinen Sarg damit ausschlagen lassen. :)

    AntwortenLöschen
  12. 500 Meter ?? Da kriegt man ja Angst :-)

    AntwortenLöschen
  13. Herrje - gegen diese Massen muss man was tun!
    Ist das ein schwarzer Stoff mit kleinen weißen Blümchen? Könnte man daraus ein Kleid nähen? Ein schwarzes Kleid brauche ich demnächst ja leider...

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. Na, da hab ich ja wirklich eher ein durchschnittliches Lager (kann das bitte mal jemand meinem Mann erklären *g*)
    Mit Kunstleder kann ich nicht soviel anfangen, aber die Vinatge-Schätze hätte ich auch gerne genommen. Zum Glück findet sich sowas ab und an auf Trödelmärkten.
    Und jaaa, es gibt Stoffe die MUSS man haben und traut sich dann noch nicht mal sie zu verarbeiten, so schön sind sie!!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Sag mal, ist das dein Ernst??? Ich suche nämlich schon seit geraumer Zeit nach so fallendem echt alten Stoff und habe noch keinen gefunden!!! (Oder hst du nur gesehen, dass mein Name auf der Kiste steht? ;-) )

    Und deine Vorräte sind cool, dank dir werde ich auf jeden Fall mal eine Tache aus Kunstleder versuchen! Auf dem Mabachufermarkt gibt es auch öfter welchen für ca. 8€ - ist das günstig?
    Liebe Grüße! Catherine

    AntwortenLöschen
  16. Ich werde auch bald meine seit 12 Jahren nicht mehr betretene Goldschmiedewerkstatt aufräumen....
    Freue mich auch schon auf die Schätze darin!
    Schöner Blog!

    AntwortenLöschen
  17. gerade habe ich die anleitung für die ladestation in meinem "ideen-ordner" gespeichert. herzlichen dank! ich freue mich aufs ausprobieren. liebe grüsse: maja

    AntwortenLöschen
  18. Hi, bei mir hält sich der Stoffvorrat stark in Grenzen. Bin ja auch noch talentfreie Anfängerin. Dein Etui für Strickzeug hab ich aber schon genäht. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung.
    Viele Grüße
    Hexe

    AntwortenLöschen
  19. also ehrlich, Meter zählen....neee.... dann muss ich hier bestimmt bald ausziehen.... ;-)
    habe Schätzchen noch aus Mustereinkaufszeiten.... zum Schwelgen und Streicheln, aber trennen??? Neeeeeeee
    bin gespannt auf neue Lunas....
    LG von Stofflager zu Stofflager....
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Darf ich einmal fragen, was das für Kunstleder ist, das vom Stoff-Center geliefert wurde. Worauf muss ich denn bei Kunstleder achten, ich habe dort nur geprägtes gesehen, die Stücke auf dem Foto sehen aber glatt aus?
    Ganz liebe Grüße
    Karola

    AntwortenLöschen
  21. Boah, das reinste Soffparadies!

    AntwortenLöschen