Freitag, 15. Januar 2010

2010- Refashion

Seit der Lieblingsschwager diese bei eBay ersteigerte Tischkreissäge vorbeigebracht hat, bin ich vollkommen blockiert.

Nicht, weil ich jetzt unter die Holzspezialisten gegangen wäre, sondern wegen dieses Stoffes. Der Vorbesitzer hat unter der Maschine einen ausrangierten Vorhang drapiert- ich kann den älteren Herrn förmlich vor mir sehen, wie er in seiner Werkstatt steht. Im Arbeitsoverall mit Schiebermütze.

Und ich weiß genau, dass ich aus dem Stoff etwas nähen will.

Für mich.
Aber was?
Viel Stoff ist es nicht, die Farben sind schön, aber schwierig.
Kombipartner sind schwer zu finden.

Solche Projekte sind mir die liebste Herausforderung- Textilien ganz unerwartet wieder zu Leben erwecken. Und das hat nichts mit Nachhaltigkeit zu tun, das ist einfach ein sportlicher Gedanke.
Etwas skurril, das gefällt mir.

2010 werde ich immer mal wieder solche Projekte vorstellen. Und immer mit Stoffen, die mindestens 30 Jahre alt sind. Oderso. :)

Natürlich vernähe ich auch noch die neuen Schätze, die ich in den letzten Monaten bekommen habe. Die neue Kollektion von Amy Butler zum Beispiel, die ist farblich wirklich gelungen. Die einfachen grafischen Muster lassen sich gut mit den großen floralen Stoffen kombinieren.

Zu Geldbeuteln, die ganz laut nach dem Frühling rufen.

Kommentare:

  1. Ja super! Die deutsche "Rose Chiffon" oder so ähnlich! Ich warte auf stylishe Etiketten dazu, auf denen dann z.B. stehen könnte: schicker Rock genäht aus einem alten Vorhand einer Werkbank.......

    Ich bin gespannt!!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Stoff. Ich habe auch damit angefangen, alte Stoffe zu sammeln und daraus zu nähen.
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Frühling, jaaaaa ganz laut. Der Geldbeutel ist klasse wie immer.
    Aber was um Himmelswillen machste mit so nem ollen Stoff??? Gespannt bin ich jedenfalls was Dir da Gutes einfällt. Bei Deinem Erfinderreichtum!!!!
    Grüße Vanree

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann förmlich das Sägemehl und die heißgelaufenen Sägeblätter riechen, und so einen älteren Schiebermützenhandwerker sehe ich auch vor mir. Ich weiß nicht, ob ich meine Idee hier spontan äußern sollte, lieber nicht, ich bin gespannt was dir einfällt, und darum geht es ja. Ein total interessantes Projekt für 2010, darauf freue ich mich richtig.
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  5. NEID, purer NEID.... ich will ihn jetzt auch endlich nähen...schnief...
    das mit den alten Stoffen habe ich komischerweise auch gerade.... auch mit Bändern.... ;-)
    Ich liiiiebe solche Herausforderungen... und DER Stoff würde ich mal sagen, der passt zu Dir, etwas grafisch... skurrile Farben...wie wäre denn mal ein neuer grafischer Taschenschnitt????;-)

    LG Sabine mit einem neuen Haufen Uraltbänder - demnächst mehr dazu....

    AntwortenLöschen
  6. Bin auch sehr gespannt, was aus dem Stöffchen entstehen wird !
    Das Geldbeutelchen ist Dir auf jeden Fall sehr gelungen !

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  7. wie ein sommerstrahl...
    tolle stoffe !

    lg
    stela

    AntwortenLöschen
  8. ich finde es eigentlich viel schöner Dinge aus alten Stoffen zu fertigen. Ich kenne eine Frau, die geht extra zu Kleiderkammern und sucht sich dort alte Tischdecken oder Bettwäsche aus und bleicht diese, damit sie noch einen besonderen Touch bekommen.
    Abgefahren!
    Ich bin gespannt auf dein Ergebnis.
    Lieben Gruß Karen

    AntwortenLöschen
  9. Spannend!!!!!!!!!!!!ich hätte auch sofort eine Spontanidee, aber ich will Deine sportlichen Gedanken nicht bremsen.
    Die Kombination ist immer schwierig, farblich finde ich. Ich denke, dass die chemische Entwicklung der Farben viel geändert hat.Heute ist es knalliger im Stoff oder evtl. sind viele Farben tatsächlich verblasst.
    Fundrubengrüße von Karen

    AntwortenLöschen
  10. also ich bin mir sicher....dir fällt was besonderes ein für dieses stöffchen!!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  11. Ha, da fällt mir sofort was ein. Aber muss mich wohl ein bisschen zurückhalten um Dich nicht zu beeinflussen;))

    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich gestehe: habe ein Faible für solche alten Stoffe und ein kleines! Lager:-)
    Diesen Stoff kannst du zwischen 40-50 Jahre einstufen. Erinnert auch an Omas Kittelschürze!
    Kannst mir gern ein Probestückchen ( Rand oder mit Loch)schicken, wegen Farbton ... ich guck, ob was passendes in meinem Fundus ist; wenn du magst!

    Liebe Grüsse, Anette

    AntwortenLöschen
  13. Was Stoffe anbetrifft, bist Du sowieso ein Zauberer. Ich glaube nicht, daß Du lange überlegen mußt, was Du aus dem schönen Stoff machen wirst. Apropos Schiebermütze, wie wäre es mit einer originellen Käppi, wie die Kids neudeutsch sagen würden?

    Annegret

    AntwortenLöschen
  14. Doch, da bin ich schon ziemlich gespannt, denn mir würde zu diesem Stoff nicht wirklich was einfallen. Das mit dem Vorhang und dem Kleid, das Du draus gemacht hast, das konnte ich nach vollziehen. Diesmal muß ich klein beigeben, denn diesen Stoff finde ich nun so gar nicht inspirierend.

    Bussi
    Heike

    AntwortenLöschen
  15. Hach die Geldbörse ist einfach herzallerliebst!

    AntwortenLöschen
  16. Das sind wirklich tolle Farben!
    Ich freu mich schon sooo auf den Frühling!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. der geldbeutel ist ganz toll :)
    habe gerade dein ebook gekauft... die Tasche hab ich übrigens immernoch nicht genäht *schäm* irgendwie trau ich mich nicht ran...
    aber da mein alter geldbeutel am auseinanderfleddern ist muss ein neuer her!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  18. ...mein Stichwort! GELDBEUTEL! Das E-Book liegt hier und blinzelt mich an ;)
    Bin super gespannt, was Du aus dem alten Stoff zauberst.

    Herzliche Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Seit ich vorgestern diesen Post zum Vorhang vor der Tischkreissäge gelesen habe, geistert auch mir der ältere Heimwerker mit Blaumann im Kopf herum. Wo hat er den Vorhang nur her? Hat er ihm von seiner Frau extra für die Kreissäge anfertigen lassen? Oder gar aus dem Nachlass einer verstorbenen Verwandten?
    Welch' Sinn fürs Praktische musste dieser Handwerker gehabt haben.

    Danke für dieses Bild und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie Du diesem Stoff mit Geschichte neues Leben einhauchst.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Das ruft doch direkt nach einer Gürteltasche a la Heimwerker-King.
    Zum Umschnallen, mit kleinen Täschchen für Zange, Hammer, Schraubenzieher oder Machwerk-gerecht für Schere, Stricknadel, Meterband....

    Mir ist Dank deiner großartigen Anleitung heute Mittag mein erstes Stricktäschchen gelungen.
    Ich bin nun restlos hin und weg...

    Ganz, ganz lieben Dank für diese Hilfe und Unterstützung.

    Herzliche Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde das eine super Idee, habe hier auch etliche alte Stoffe herumliegen, von meiner Omi.
    Und neulich welche mitgenommen aus dem Sperrmüllkaufhaus. Ich muss jetzt mal einen Nähkurs machen.
    Bin gespannt was aus dem Stöffchen entstehen wird.

    Viele Grüße,

    Cathrin

    AntwortenLöschen
  22. Du hast so viel Geschick beim Kombinieren von Stoffen - ich bewundere das wirklich. Mir fehlen da irgendwie die Ideen...

    AntwortenLöschen
  23. So aus der Ferne würde ich sagen: "Tote"-Tasche, halb schwarz, halb der Kreissägenstoff. Meine Eltern hatten in den 60ern einen Druck an der Wand, der sah so ähnlich aus. Der Rahmen war allerdings mit einem beigen Rupfen bespannt. Dann mal los!

    AntwortenLöschen
  24. Die Geldbeutel sind wieder einmal eine Augenweide! Bin auch ganz begeistert von der neuen AB-Kollektion. Aber was aus diesem Vorhang werden soll? Bin echt gespannt! Liebe Grüsse, Ina

    AntwortenLöschen
  25. nun. der ältere herr wird, was auch immer du aus dem stoff machst, ihn wohl nicht wieder erkennen!

    dir freude im neuen jahr. bei allen herausforderungen.

    herzliche grüße von rike.

    AntwortenLöschen
  26. Dieser Stoff erinnert mich an Kindheit, Besuche bei meiner Tante, die einen Teil Ihres Flures damit abgetrennt hatte(also ein erheblich größeres Stück Stoff:)).
    Bin gespannt, was du daraus entstehen lässt?
    Und bitte Vorsicht mit der Kreissäge! Ein Bekannter hat vor 4 Wochen damit 3 Finger angesägt und es ist noch nicht klar, ob alle wieder einsatzfähig, bzw. erhalten bleiben.
    Die AmyButler Stoffe sehen toll aus!
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe dein Bild mit dem alten Stoff nun schon x-mal angesehen und kann mir nach wie vor nicht helfen, einen gewissen Geruch in der Nase zu haben.
    Umso gespannter bin ich auf das, was du daraus machen wirst.
    Herzlich
    Tally

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Griselda, der Geldbeutel ist sowas von schön. Gibt es da ein e-book davon?. Schick mir doch bitte mal einen "NähSegen" rüber, damit ich eine Spur von Deiner Kreativität und Stoffkunst abbekomme :)
    Toll, dein Blog und die schönen Sachen.
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  29. Hallo, mich würde auch total interessieren, ob es ein Ebook vom dem Portemonaie gibt. Das ist naemlich echt schick!!!

    Liebe Grüße von der Neubloggerin,
    Suse

    AntwortenLöschen