Donnerstag, 4. Dezember 2008

Rote Rosen - Rosali

Wie überall in Nähbloggersdorf ist Rosali auch bei uns eingezogen.
Und wurde gleich geschnitten.
Einmal als etwas höheres Mäppchen, das zum Transportieren von Babynahrung benutzt wird. (Toller Verwendungszweck übrigens!)
Und dann als Tasche.
Das ist ein Prototyp, bei dem ich ein paar Sachen kombinieren wollte:

  • beide Rosalistoffe
  • Falten müssen bei romantischen Stoffen auch sein
  • Und Känguruh -Aussentaschen

Vom Prinzip mag ich den Schnitt ganz gern. Nur ist die Verarbeitung in dieser Version wohl unnötig kompliziert.

Rosali ist ein Leichtgewicht und braucht einen starken Begleiter im Hintergrund.
Deshalb: Futterstoffe aus altem Halbleinen und schwerer Baumwolle.
Und mehrere Innenfächer.
Und der Vorsatz, am Schnitt weiterzubasteln.

Kommentare:

  1. Sieht die aber toll aus! Hier liegen auch noch knappe 6 m Rosalie und warten auf ihre Verarbeitung...aber ich komme zu nichts!

    Und jetzt bekommst Du einen gaaaaanz dicken Schmatzer *schmatz*! Dein Tipp mit den Punkten war super! Hat prima geklappt und so wird es morgen doch wieder ein Türchen bei mir zu öffnen geben! Vielen Dank für Deine superschnelle Hilfe!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht wirklich klasse aus, der Stoff sowieso, aber der Schnitt ist einfach so zuckersüß!! Bleib da unbedingt dran, ich freu mich auf noch andere Stoffkombinationen. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Oho, Rosalie in seiner schönsten Form (find ich).
    Einfach so schön hast du das wieder gemacht. Ich bewundere deine Taschen immer so sehr. Mir fehlt immer die Geduld dafür.
    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Tasche super. Sind die Seitentaschen durchgängig oder abgesteppt.

    Was hast Du als Füllung genommen ? So plusteriges Vlies oder die H250 ?

    Sorry, aber auch ich schleiche um meine Rosalie herum und denke für eine Tasche zu dünn.

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  5. Die Tasche ist wieder so wunderschön geworden, so toll die beiden Rosaliestoffe kombiniert und wieder so ein witziger Schnitt, wie machst Du das bloß immer?

    LG Silja

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschööön sind beide Taschen :O)

    Herzliche Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Oh, schon wieder. Ach griselda, Du machst es einem aber auch schwer!
    Die Tasche ist klasse, wieso nur für Babykram??
    Hat die einen Verschluss? Sind innen auch Taschen?

    AntwortenLöschen
  8. @dane: Unter Raffungen ist ein Vulumenvlies eher hinderlich, deswegen habe ich ein richtig schweres Doppelgewebe als Futter reingenäht. Das hält auch eventuelle Belastungen von Rosali ab. Und die Außentasch ist durchgängig, wegen der Raffung. Aber wie gesagt, das ist der erste herzeigbare Versuch. Ich arbeite an dem Schnitt.
    @Siggi: Innentaschen ja, und ein Verschluss wäre schnell dazugebastelt. Du weißt ja, ich bin dir noch eine Tasche schuldig ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Die Tasche ist ein Traum und wie heisst doch der Spruch: Warum einfach, wenn es kompliziert auch geht.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh, die immer wieder im stillen deine Taschen bewundert

    AntwortenLöschen
  10. Da macht sich dann wieder die fundierte Ausbildung bemerkbar. Klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Ich schlafe seit vielen Jahren in Rosaliebettwäsche. Bei uns in der Schweiz verkauft IKEA den Stoff jetzt leider nicht. Meine Taktik ist deshalb, diese Bettwäsche ganz häufig zu benutzen und zu warten, bis sie sich abnutzt. Dann werde ich aus den guten Stellen neue Dinge nähen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Oh was für eine wunderschöne, romantische Tasche! Und so liebevoll verarbeitet.
    LG,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön sind die Taschen. Die Tasche für Babykram ist eine schöne Idee.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  14. Die Tasche ist klasse geworden und die Kombination von beiden Stoffen ist prima gelungen. Danke für die Idee mit dem festeren Futterstoff. Das werde ich mir merken.
    Ich habe letzte Woche auch bei diesen Stoffen zugeschlagen und mal sehen was bei mir daraus wird.

    lg otti

    AntwortenLöschen
  15. Toll!

    Rosali gibbet hier nicht.

    Aber macht nix :)

    Ich bin schon SEHR gespannt wie die Variantionen des Schnittes werden.

    Mein Schnittmuster muss auch verändert werden, stellte ich beim Nähen fest

    (ist es ein Omen, wenn ich als Wortbestätigung "sadist" habe?!)

    AntwortenLöschen
  16. Die Taschen gefallen mir beide sehr gut! Und von den Känguruh-Taschen bin ich ganz begeistert! Ich bin gespannt auf deine nächsten Experimente!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich romantisch! Ich würde sagen... Experiment geglückt ;-)

    Viele Grüße
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  18. WOW
    Superschön ist die Tasche geworden. Ein absoluter Traum!

    Herzliche Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen