Donnerstag, 29. September 2016

Eine Stifterolle für Elektroniker


"Nähst du mir eine neue Stifterolle?" fragt der Sohn schon seit dem Beginn der Technikerschule vor ein paar Wochen. "Meine alte finde ich nicht mehr."
Die alte Stifterolle- die ist ziemlich genau vor 5 Jahren entstanden und ich musste beim Durchlesen des Blogeintrages von damals ziemlich lachen. Da stand:
 "...und von seinem ersten Festival in Wacken träumt."
Tja: Aus einem Wacken wurden vier, dazu kamen unzählige andere Festivals:


Manche Dinge ändern sich nie: Musikalisch ist er sich treu geblieben.
Für Eingeweihte ist anhand des Druckes leicht zu erkennen welche Fachrichtung er eingeschlagen hat: Elektrotechnik.
Für mich ist das ein Buch mit mindestens 7 Siegeln. Aber da man mit Siebdruck auch Platinen behandeln kann haben wir passend belichtete Siebe im Keller. Und mit diesen Motiven kann man natürlich auch auf Stoff bedrucken.


Außen ist die Rolle aus eingefärbtem Technical Cotton (65% PE, 35%BW), daraus werden normalerweise Zelte genäht. Innen ist LKW-Plane und beschichtete Baumwolle.


Interessant finde ich auch wie sich meine Näherei verändert hat- vor ein paar Jahren kamen auf die Stifterollen fast immer Borten und Bänder. Hier ist eine umlaufende Paspel und ein rotes Lederband der einzige Schmuck.
Ich arbeite gerade viel mit Materialkontrasten, Beschichtungen und Drucken.
Wer hätte das in der damaligen Zackenlitzenphase gedacht :)


Kommentare:

  1. Einfach wunderschön! Ich mag deine schlichten Sachen mit Materialmix. Und ich bin beeindruckt von den vielen Bändchen am Arm deines Sohnes. Bleiben die immer dran? Ich hab letztens mein erstes Festival-Bändchen bekommen und überlege noch, was ich draus machen soll. Früher gabs ja nur Stempel - und 20 Jahre nicht waschen wäre eine schlechte Alternative gewesen. Ich schweife ab. Zurück zur Stifterolle: genial mit dem Siebdruck, tolle Materialien!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Festivalbändchen sind nicht verhandelbar.....
      Da sie inzwischen doppellagig liegen sind müssen sie sogar nach dem Duschen gefönt werden :)

      Löschen
  2. Wobei... ich hab noch ein Zackenlitzen-Stricktäschchen von Dir. Das gefällt mir immer noch.
    Die Zeltplane find ich aber auch cool. Das ist mal was richtiges männertaugliches. (Das gefällt mir viel besser als camouflage.) Nur leider ist das schwer zu bekommen... ich gehe oft in Army-Shops, habe das aber noch nie gefunden.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine ungenutzte Rot-Kreuz-zeltbahn bekommen und die dann in der Waschmaschine mit einer Mischung aus schwarz und oliv eingefärbt. Das ging echt super!
      Ich werde Zackenlitze sicher auch wieder verarbeiten wenn die Zeit wieder kommt. Ich hatte mich einfach an dem ganzen Dekor übersehen.

      Löschen
  3. Der Materialmix passt. Zackenlitze wäre doch total uncool!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mal eine Enkelin bekommen sollte und die dann eingeschult wird- dann gibt es wieder Zackenlitze..... Jetzt erst mal nicht :)

      Löschen
  4. Oh wie genial: der Stoff zum Beruf - das muss erstmal einer haben und eine können :-) Toll geworden - gerade weil ganz ohne Tüddelü und Zackenlitze! Da wirst du bald Folgeaufträge der gesamten Jahrgangsstufe bekommen!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich könnte mir auch coole Taschen aus dem Material mit dem Druck vorstellen. Diese Schaltpläne sind ja echt dekorativ, aber ich verstehe leider nicht um was es da geht. :)

      Löschen
  5. Liebe Griselda
    Deine Stiftetasche finde ich cool. Der Druck ist einmal mehr wunderschön und meine Nähliste hat sich gerade wieder um ein Projekt erweitert...
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die von damals, aber auch nicht von schlechten Elteren. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben! Puristischer geht kaum mehr als Stifterolle, aber diese Schaltpläne haben auch etwas fasznierendes. Ich habe hier zu Hause auch einen Elektrotechniker und da gibt es auch Kram, den finde ich zum Scmuckmachen toll, aber das ist wieder ein ganz anderes Ding.
    viele grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann allerhand aus der Elektrowerkstatt zweckentfremden- Schrumpfschlauch als Ummantelung von fransenden Kordelenden hab ich gerade irgendwo gelesen....

      Löschen
  7. Die Stifterolle finde ich extrem coool! Geradlinig, schlicht, und der Materialmix spitze. Bitte, wer kommt denn außer Dir auf die Idee, ein Sieb zur Platinenbelichtung auf Stoff zu verwenden - genial! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Toll die Stifterolle ist echt klasse! Und ich denke hier sind eben auch Moden und Vorlieben zugange. Wenn man die Klamotten anschaut, die vor Jahren in BLogposts waren. Wie du sagst - viele Borten, Bänder, bunte Drucke... alles kommt und geht und kommt wieder..... aber immer wieder anders!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss die Materialien nur horten- vieles kommt irgendwann wieder.

      Löschen
  9. Ganz GENIAL, liebe Martina!!
    Weit weg vom Zuckerkram in der Realität für harte Kerle...so muss das sein!
    Ein Sieb gefunden :o) ...muss auch mal Siebe finden.
    Wacken ist hier auch Thema. Mein Mann wartet noch kurz, bis der Große groß genug ist...aber dann!!!

    LiebenGruß Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt- in Wacken sind vom Teenie bis zum Greis alle Altersstufen vertreten. Das scheint generationenübergreifend zu funktionieren.

      Löschen
  10. Liebe Martina, ganz großartig ist sie geworden, die Stifttrolle für den Sohnemann. Ich meine, was soll er auch anders haben, in so einer kreativen Familie? Alles andere wäre langweilig - oder?
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. genau das richtige für deinen Sohn, alles hat seine Zeit so auch Bommeln und Borten,was bleibt ist deine Kreativität, das Entdecken und Forcieren neuer Techniken und andere dafür zu begeistern.
    genieß das lange Wochenende
    liebeGrüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. klasse ;o) den Stoff sollte es vom meter geben !!!!
    für alle Techniker

    herzlichst kj

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der derbe Stoff und der technische Druck wären auch als Meterware ein tolles Paar.

      Löschen
  13. Einfach genial! Mit Deinen Druckverfahren (das sind für mich böhmische Dörfer!) eröffnest Du Dir tolle Möglichkeiten. Die Rolle ist perfekt für so einen jungen Mann.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  14. Wow! Das sieht mal wieder ganz fantastisch aus :-) . Ich mag diese derben Stoffe unheimlich gerne (habe hier auch noch diverse Seesäcke und Zeltplanen im Keller gehortet...). Und der Siebdruck ist wirlich sehr gut gelungen - wenn mein (zweites) Baby aus dem Gröbsten raus ist, kann ich mir wohl auch wieder mehr Zeit für meine Hobbys nehmen; jetzt läuft aber erst mal alles ein bissel auf Sparflamme.
    Zu den Bändchen (ich war 2002 das erste Mal auf dem W.O.A) : Die werden solange getragen bis sie von selbst abfallen ;-) .

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Schluck*
      Von selbst abfallen?
      Die Hand oder die Bändchen?:)

      Löschen
  15. Die sieht großartig aus! Eine tolle Idee, dasd du den Stoff mit technischen Details bedruckt hast.Und wie immer eine exakte und mit schönen Details versehene Näherei.Die wird deim Sohn bestimmt (hoffentlich) nicht verlieren.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo, liebe Grüße aus Potsdam.
    Die Rolle sieht einfach toll aus!!!
    Kann ich bei dir so eine bestellen? Mein Sohn lernt nämlich Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik und das wäre das Ideale Weihnachtsgeschenk für ihn!
    Würde mich sehr freuen wenn das klappen würde.

    Liebe Grüße Anke
    Ach ja meine E-Mail Adresse: Leonida27@web.de

    AntwortenLöschen
  17. baaahhh, wie genial ist das denn? mein sohn macht seit diesem schuljahr auch die techniker-schule, elektrotechnik. liebe frau machwerk, ich glaube, wir müssen da mal in verhandlungen treten.... :D
    glg,
    molli

    AntwortenLöschen