Montag, 7. September 2015

Papierskulpturen und eine Anleitung für einen Hasen

Heute beginnt die letzte Ferienwoche in Baden-Württemberg. Für uns sind das die letzten echten Ferien vor dem Schulabschluss meiner "Kleinen".... :)

Sie hatte in den letzten Wochen endlich mal Zeit, sich intensiv mit ihren Papierskulpturen zu beschäftigen.
Nach einer vorgegebenen Anleitung hat sie zuerst ein Impala gefaltet. ( Achtung, zum Ausdrucken der Bögen braucht man als Software eine Pekapura-Version, die kann man aber gratis herunterladen.)

Dann hat sie eigene Modelle entworfen.
Mit dem Reh war sie noch nicht so zufrieden, obwohl ich das schon sehr gut fand.
Ihr schönster Entwurf war dann eine wirklich riesige Raubkatze, vor der sogar unser Kater zuerst eingeschüchtert geflohen ist....
Mir gefällt die Dame nach einem freien Download sehr gut. Ich habe die Skulptur passend zur Wandfarbe in einem hellen Blauton lackiert- sie kämpft sich jetzt über dem Gästebett aus der Wand.Das Netz ist voller großartiger Anleitungen, googelt mal nach Pekapura, das ist das Programm, mit dem diese kubistischen Skulpturen gestaltet werden können.

Meine Tochter hat für euch einen Klassiker der 3D-Modelle überarbeitet- den Stanford-Bunny
Ihre Interpretation hat verlängerte und zweifarbige Ohren und ist anfängergerecht aufgesplittert. 
Ein perfektes Modell zum Einstieg in die Pekapura-Falterei mit etwa 4-5 Stunden Arbeitszeit.

Ihr könnt den Bastelbogen als pdf mit einer sehr genauen Beschreibung im Downloadbereich bei den Freebooks kostenlos herunterladen. Dazu müsst ihr euch nicht im Shop registrieren.

Vielen Dank an die Bloggerinnen, die das vorab ausprobiert haben:
            Ioana: http://www.miss-red-fox.de/

Danke vor allem auch an Jan, dessen wunderbare Anleitung bei Instructables meiner Tochter den Einstieg in diese Programme sehr erleichtert hat. Er hat (wie z.B. auch Anastasia) ebenfalls eine Version des Stanford-Bunnys umgesetzt. 


Und DANKE an meine großartige Tochter,
das war ein tolles Gemeinschaftsprojekt!



Natürlich geht nicht immer alles gut, wir haben hier auch schlechte Erfahrungen machen müssen. Der Hirsch vom letzten Jahr hat z.B. sein Geweih verloren- und bei ihm wächst es leider nicht von alleine nach...
Diese Papierskulptur wurde mit Stylefix geklebt, das doppelseitige Klebeband hat an den neuralgischen Ansatzstellen nach einem halben Jahr nicht mehr gehalten.
Schade, aber reparabel....
Die in der Anleitung empfohlenen Kleber haben sich aber auch im Langzeittest bewährt. Der gelbe Klassiker Uhu (als Klebestift oder Flüssigkleber) ist super. Oder ihr könnt wie wir die Reste eurer Serviettentechnik-Klebstoffe hernehmen. Die trocknen schnell, zuverlässig und transparent auf.
Und dann könnt ihr ein oder zwei Hasen schneiden, Falten und Kleben.
Hasen sind nämlich nicht nur zu Ostern eine tolle Deko-Idee!

Kommentare:

  1. Liebe Martina, liebe Jana, es war mir eine Freude und Ehre, für euch den Hasen probefalte zu dürfen! So schön! Das hat echt Spaß gemacht und ich kann nur allen raten: ausprobieren! Das ist gut erklärt und gut machbar, und der Effekt ist wunderschön!
    LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. ...wow, da bleibt mir wieder mal der Mund offen stehen, wie so oft hier auf dem Blog ;o)). Selbst mein Mann ist ganz verzückt!
    Auch unsere jüngste Tochter hat ihre letzten richtigen Schulferien hinter sich gebracht. 4 Wochen davon leider auf dem Sofa und mit Krücken. Erst OP am rechten Zeh....dann Bänderriss am linken Fuß ;o((. Zum Glück kann sie seit drei Tagen wieder einigermaßen den Fuß belasten, passend zum heutigen Schulanfang in Hessen!
    Ich bin total beeindruckt, was deine Tochter da am Computer entworfen hat....da muss man sagen: Ganz die Mama ;o)).
    Machwerke ist und bleibt einer meiner allerliebsten Blogs!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Arbeit :)) Himmel das wär nichts für mich . Sieht auf jeden Fall klasse aus :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Ich sitze sprachlos vor dem Rechner. Die Raubkatze ist der absolute Wahnsinn! Für mich ist so eine Frickelarbeit ja gar nix, aber vielleicht kann ich meinen Mann ja von sowas begeistern. Das sieht nämlich echt genial aus!

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. tolle Arbeit und die Ferien sinnvoll genutzt, ihr seid ein Klasse Team

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
  6. heute morgen schon ganz begeistert bei susanne entdeckt werde ich mich trotz bisheriger scheu doch mal an der 3d werkelei versuchen. tausend dank für das freebook - was für eine arbeit!!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Skulpturen sind alle der Hammer! Vor allem die Raubkatze finde ich genial!

    Danke, dass ich das ausprobieren durfte, es hat richtig Spaß gemacht!

    Liebe Grüße
    Ioana

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch von den Skulpturen total begeistert, ein großes Lob an deine Tochter. Da ich "nur" den Hasen probegefaltet habe, weiß ich ja nun, wie viel Arbeit in so einer Skulptur steckt. Ich danke Euch beiden sehr, dass ich Probefalten durfte und bin sehr gespannt, was ihr in den nächsten Ferien ausheckt ;-). Natürlich schaue ich auch immer wieder gerne bei deinen Nähsachen vorbei, davon bin ich auch total begeistert. Ich habe mich ja auch, nachdem ich deine Oberhemdverwandlung als Kleid entdeckt habe, daran gewagt, das Oberhemd meines Mannes in ein Sonnenglanzkissen mit der cathedral-window-technik zu verwandeln. Nun weiß ich, welche Überlegungen auch dazu gehören. Weiterhin viel Freude an eurer guten Zusammenarbeit und ein großes Dankeschön für das wundervolle E-Book sendet Karin. Ich bin mir sicher, dass es ganz ganz viele Hasen in der nächsten Zeit und vermutlich auch wieder rund um Ostern zu sehen gibt!

    AntwortenLöschen
  9. Die sind fantastisch! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Die Skulpturen sind herrlich, Danke für das Teilen der Ideen! Gehe gleich den Links nach und bin gespannt, wie man es als reiner Anfänger hinkriegt :)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  11. Kompliment, die Hasen sehen toll aus. Bei Karin von Lockwerke habe ich sie schon vor einigen Tagen bewundert.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Die Hasen sehen super aus. Aber so eine Geduld hätte ich niemals im Leben.
    Tolle Sache, Kompliment an Deine Tochter .... und Dich natürlich.
    LG Bea

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja der Wahnsinn! So eine Arbeit und so tolle Ergebnisse!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  14. Krass, wie schön ist das denn?
    Ich mag Papierarbeiten sehr und falte hin und wieder Bücher aber das hier ist ne andere Nummer. Sehr sehr cool, Riesenkompliment!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina, super, dass ich den Hasen Probefalten konnte! Das war mal etwas ganz Neues für mich! Ich halte mich zwar nicht für besonders talentiert wenn ich meine nicht ganz so stimmigen Kanten betrachte, aber ich hab das Bunny trotz anfänglicher Zweifel und dank deiner ausführlichen Anleitung wunderbar hinbekommen! Deine Papierwerke sehen perfekt aus und es ist mir ein Rätsel, wie man das so schön hinbekommt! Hut ab und auch ein Kompliment an deine Tochter für das Design! Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  16. Wow. Toll. Das ist eine tolle Sache, die ich aber nicht beginnen werde. Aber der Tochter ist ja hin und wieder mal langweilig... Ich finde sie alle toll. Beeindruckt bin ich vom eigenen Entwurf. Wie kann man das???
    Die Raubkatze ist genial. Ist die Größe unseres Hundes. Was die wohl dazu bellen würde?
    Auch die Dame ist toll.
    Kompliment an die Tochter, die dir schon ähnlich sieht, oder?
    lg monika

    AntwortenLöschen
  17. Schön anzusehen und die Geduld und die Genauigkiet im Arbeiten haben wohl Tochter und Mama gemeinsam. Die kompakte Form des Hasen gefällt mir sehr, das Modell werde ich mir merken.habt Ihr toll gemacht.

    AntwortenLöschen
  18. Wohoo! Wie cool ist DAS denn?! Großes Lob an deine Tochter! Wenn ich jetzt nicht schon bei Vorarbeiten/Ernten/Verarbeiten von Werweißnichtalles aus dem Schulgarten wäre, damit die lieben Kleinen ab nächster Woche an die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt gehen können (ja, so ist es!) würde ich doch viel lieber Hasen falten!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  19. ich bin sprachlos und ganz klein und still, weil so gar kein Papierbastler....
    Frau Machwerk...
    staunend still
    Sabine (Post geht heute raus)

    AntwortenLöschen
  20. ...ähm....ich bin beeindruckt

    die Teile sind der Wahnsinn!!!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  21. Ganz unglaubliche Teile! Ich bin absolut beeindruckt! Ich kann nur Stoff ;-) Schon mit dem Verpacken von Geschenken bin ich restlos überfordert! Sehr talentiert, der Nachwuchs!
    Ganz liebe Grüße auch an Deine Tochter
    Katharina

    AntwortenLöschen