Mittwoch, 13. Mai 2015

MMM: Ein Fakewickelkleid ( Das VokuHila - TfT )

Im Aprilheft zeigt Burda ein Fakewickelkleid mit interessanter Rocklösung.
Das doppellagige Oberteil schien mir nicht wirklich spannend, aber wie das mit dem Rock funktioniert wollte ich gern mal ausprobieren.
Und ja, diese Rockform ist super.
Es ist toll wie der Stoff beim gehen hinten an der Wade entlangstreicht.
Und das Kleid passt perfekt zu meiner neuen Tasche.
Aber das war´s dann auch schon.

Zum einen ist das Kleid einfach zu groß, die Blende sitzt zu tief, dabei habe ich da schon beim Schnitt 4 cm abgezogen.
Was mich aber wirklich wahnsinnig macht ist das ständige Herumzupfen weil das Vorderteil Querfalten schlägt. Auf gemustertem Stoff oder mit einem drapiertetren Schnitt fände ich die Falten schon OK, aber hier stören mich die Wellen in der grafisch-puren Fläche.
OK, dachte ich- nähe ich das mal von Hand mit einem kleinen Hexenstich zu.
Das eleminiert wenigstens die Falten.
( Dafür sehe ich von oben in den Pfusch hinein- ärgerlich.)
Aber auf den Fotos sieht man dann noch weitere Baustellen: Die zu tiefen Armlöcher, zuviel Weite in der Seitennaht und überhaupt. Das ist völlig unförmig!
Das war der Moment wo ich das Ding in die Ecke geschmissen habe.

Um es dann zum heutigen MMM (Thementag Wickelkleid) nochmal zu überarbeiten.
( Schulter angehoben, Rückenpartie korrigiert, den Wickeleffekt zur Hälfte mit der Maschine zugenäht. Dafür sitzt der Brustpunkt jetzt zu hoch. Ätzend. Das bin ich von Burda nicht gewohnt.)
Den Schnitt kann ich deshalb leider nicht empfehlen. Wer einen solchen Rock mag sollte ihn lieber an ein gutsitzendes Oberteil konstruieren.
Das werde ich irgendwann nochmal tun, den Effekt finde ich nämlich schon toll.
Von vorn schaut das Kleid japanisch schlicht aus, hinten sorgt ein üppiger fishtail für Weite und Drama.

Weitere Wickelkleider gibt es heute beim MMM, aber vermutlich bin ich erst mal geheilt.
Wickel aus Webware ist ein Wagnis.

Schnitt: Burda 4 2015, 118
Stoff: feine Popeline und Leinen aus dem Vorrat

Kommentare:

  1. Deine Bilderstrecke ist Mega! und klar ... das erste Bild musste groß raus - sieht einfach so dermaßen klasse aus mti dem Farbspiel - oben rot - unten braun.. wie bei Sixta Dragon und das warme Licht auf der Lichtung ist toll.
    Du siehst - ein großer Fan schmachtet hier!

    Bussi aus No'ho

    AntwortenLöschen
  2. Wäre ne schöne Kombi geworden, aber dir stehen die Knoten und Wasserfallkleider besser, im Heft hab ich mir das Kleid erst gar nicht richtig angeschaut, ich widersetze mich weiterhin Vokuhila und zipfeligen Kleidungsstücken.
    Aber wie immer hast du doch noch das beste rausgeholt

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht- etwas mehr auf Figur ist besser.
      Japanisch angehauchten Kittelschürzenlook lasse ich in Zukunft lieber bleiben. Dafür bin ich nicht mehr jung genug als dass es niedlich ausschaut......

      Löschen
    2. von wegen nicht jung genug, bin dir bissel voraus,nur bissel mut,hab mich auch an Hahnentritt mit Kunstleder getraut, aber das Modell kurzer Blick, das ist nix,, höchstens für Hungerhaken, keine Proportionen, aber wir lernen aus Fehlschlägen, du hasts gerettet

      Löschen
  3. Hm ja, zu groß...schad, wär perfekt zu Deiner Sixta gewesen (Du nähst Kleider passend zu Deinen Taschen :)))?) Könnte der Rock alleine funktionieren? Bin auf den Geschmack gekommen...
    Liebe Grüße von der (manchmal) tatkräftigen, oft in Ideen versinkenden (und dann zu nix kommenden)
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, als Rock ist das auch schon in der Burda gewesen.
      Probier mal, bei dir Elfe :) schaut das bestimmt sensationell aus.

      Löschen
  4. Oh wie schade, wenn so ein Projekt schief geht. Der Rock sieht wirklich gut aus, aber ich könnte ihn mir besser als Einzelstück vorstellen statt als Einteiler. Und oben einen Bund mit Reißverschluss. Fände ich spontan eine bessere Lösung.
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schade, schade, schade! Deine Stoffwahl passt nämlich ganz ausgezeichnet zu dem Schnitt.
    Der war bislang auch auf meiner Liste, ich werde ihn aber sofort streichen.
    Danke für deinen ausfürhluchen Erfahrungsbericht
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Aber die Farbaufteilung ist prima. Mir gefallen die freien Flächen mit dem schmalen Streifen grün. Das Original wäre mir hinten im roten Bereich viel zu lang. Wieviel hast du denn die Schulter hochgenommen?.
    Ja, so Wickeldinger sind manchmal nicht einfach.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schulter habe ich nochmal 2 cm am Hals und 3 im Armbereich angehoben. Mit den ganzen anderen Änderungen sitzt das Mittelteil sicher 7 cm höher als im Original.
      Und noch weiter ober würde auch nicht schaden.
      Ich glaube ja, dass das Kleid grundsätzlich eher als flapper dress gedacht war, mit ausgesprochen nach untem versetzten Mittelteil. Aber dafür bin ich mit 165 schlichtweg zu klein......

      Löschen
  7. Den Schnitt fand ich auch spannend ... bis auf das Oberteil. Danke für deinen Bericht. Ich lass dass dann lieber mal.
    Tolle Fotostrecke!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Was wirklich spannend ist, ist der Unterschied zwischen dem Streifenkleid in der Burda und den Farbaufteilungen die Du gewählt hast. Mir gefallen die von Dir gewählten Farben viel besser. Leider sieht man schon auf dem Burda Foto, dass das Kleid schlecht passt. Das kann auch die gezwungene Handhaltung des Models nicht verbergen. Aber vielleicht kannst Du als Rock noch etwas vom schönen Stoff retten...
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  9. Bei dem Kleid war mir schon bei der Burda-Abbildung nicht klar, wie das eigentlich sitzen soll - eigentlich kann es nur gerade und locker gemeint sein, aber irgendwie haben sie es so hingezupft, dass es tailliert aussieht. Schade, dass die interessante schnittführung in Wirklichkeit nicht so gut funktioniert. Bei dern Vorher-Bildern sieht das Kleid einfach eine Nummer zu groß aus, nicht nur in der Weite, sondern auch in der Länge. Schade, denn der Schnitt lädt so sehr dazu ein, mit verschiedenen Stoffen und Farben zu spielen!

    AntwortenLöschen
  10. Schade, es hätte so toll werden können. Die Farbkombi ist toll und Vokuhila ist mal etwas anderes. Bei guter Passform wäre es wunderbar. Danke für die wahnsinns Fotostrecke und Deinen Bericht. Ich hatte das Kleid schon markiert.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Drama, Baby!

    Hm. Also, ich muss zugeben, dass mich der Schnitt schon im Heft so gar nicht angesprochen hat.
    Mir gefiel weder das Oberteil noch der Rock, und wenn ich das jetzt so "an der Frau" sehe... nein. Irgendwie sieht das Ganze zwei Nummern zu groß an Dir aus, wenn ich das mal so offen sagen darf (und Du weißt, ich bin eigentlich ein großer Fan Deiner Nähkünste!)
    Da passt ja noch eine Frau in das Kleid mit rein... Da muss doch bei der Schnitterstellung schon irgendwas schiefgegangen sein im Hause Burda?!

    Verbuche es als Fail und nimm den Rock an ein anderes Oberteil ran.

    Die Farbkombination finde ich allerdings wahnsinnig toll. Typisch Du!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin einfach immer noch hingerissen von der Tasche..... Leider habe ich meine Wunschfarbe für das Leinen nicht bekommen am Montag.... So bleibt erst mal alles da, wo es nicht hier rumliegt ;)
    Mit Burdaschnitten bin ich noch nie wirklich glücklich geworden
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder, sehr schön auch die farbliche Kombi aus Kleid und Tasche, aber der Schnitt na ja... ich habe mit weiteren Schnitten aus der Burda auch immer so meine Mühe, oft wähle ich dann gleich mal ne Größe kleiner, aber das ist auch nicht immer des Rätsels Lösung.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm, ja, es war vor allem zu groß. Und Vokuhila ist nicht so mein Fall. Aber die Stoffe, die Farben, die Bilder... total schön. Und zu dieser wahnsinns Tasche muss ich ja wohl nix mehr sagen. :D

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  15. Mit den ganzen Änderungen ist das Kleid aber am Schluss doch tragbar geworden, oder nicht? Den Brustpunkt kann man übersehen (ob du das kannst weiß ich nicht). Die Farben sind toll und es wäre schade um die Kombination, und wenn man nur die letzten Bilder ansieht und nicht um die ganze Odyssee weiß, sieht mnn einfach ein schönes Kleid.

    Wie der Schnitt eigentlich sitzen soll, kann man sich allerdings schon fragen, denn er sieht in den ersten Bildern einfach meilenweit zu groß aus, überhaupt keine gute Proportionen und noch dazu unpraktisch - was hat Burda sich dabei gedacht?
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  16. Wegen des ersten Bildes hab ich draufgeklickt....aber dann *pfeif*..."Sackgewandung"...Schade um die Arbeit und um den Stoff. Danke fürs Zeigen und die Warnung, da bleibt manch Anderer wohl Frust erspart.
    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag,
    Susan

    AntwortenLöschen
  17. Schade.... die Stoff und Farbkombination wären so schön.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Die Farbkombination ist ja toll! DAs gefällt mir total und habe es noch nie so gesehen.
    Schade mit der Passform, erinnert mich so an meine Anfänge :) LG Anita

    AntwortenLöschen