Dienstag, 10. Februar 2015

Ein Chevronquilt nur aus Rechtecken.

Letztes Jahr hat mir Barbara ein Päckchen mit einer ganzen Reihe fat quarters von Amy Butler geschickt.
"Die magst du doch gern, oder?"
So gern, dass ich die Stoffe immer wieder herausgezogen und einen Heidenrespekt vor der Schönheit und Farbgewalt hatte.
Im Netz habe ich dann nach einem einfachen grafischen Patchworkmuster gesucht, das den Stoffen gerecht wird. Ich wollte dabei auf keinen Fall Unis mit ins Spiel bringen.
Farbe und Muster - wenn es schon ein Vollkaskoquilt mit Stoffen einer Designerin sein sollte, dann konsequent und pur.
(Wie bei jeder Familie hat es aber auch hier ein oder zwei schwarze Schafe, einige der Stoffe sind für mich eher schwierig. Es spricht für die Serie, dass sie das locker auffängt.)

Faszinierend fand ich dann diese Anleitung: Einen Zickzackquilt, aber nicht aus Dreiecken wie ich eigentlich erwartet hätte.
Ich habe jedes fat quarter in 10 Rechtecke à 20 x 11 cm geschnitten, mit den 140 Stücken haben wir dann das Layout festgelegt.
Jeweils 2 Stoffe habe ich dann zu einem Quadrat von 20 x 20 cm genäht.
Das gibt nach dem Zusammennähen einen Quilt von ca 135 x 190 cm.

Und so schaut das gerade aus: Ein fetter Farbklecks gegen das grau-in-grau draußen.
Danke, Barbara!

Und sonst so?
  • Demnächst bekomme ich endlichendlich eine Dreifachtransport-Ledernähmaschine:
    Eine alte Pfaff. Mein Nähmaschinenmechaniker stellt sie gerade auf mein Standardgarn für stärkere Materialien ein.
  • Deshalb muss ich ein Stoffregal räumen um Platz im Nähbereich zu schaffen.
    Ähm, ja. 
  • In 10 Tagen ist Chenille das Thema der Stoffspielereien.
    Pinterest ist proppenvoll mit phantastischen Ideen...
    Neue Teilnehmerinnen sind immer willkommen!

Kommentare:

  1. wow ... so viel farbe.
    ich hätte wohl ganz sicher mit unis kombiniert - aber so als fertiges top gesehen … gefällt mir!

    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  2. Der Quilt ist ein Traum! Ich liebe diese Stoffe und kann gar nicht genug von Amy Butler bekommen. Gerade diese bunte Mischung finde ich so toll.
    Grüßle von Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. ohhhhh ... weißt ja dass ich Amy auch besonders gerne mag. Der Quilt wird super, das Muster ist einfach aber so effektvoll. Muss gleich auf meine Liste :-)

    Bin gespannt wie Du es quiltest, hab hier nämlich noch einen halbfertigen Quilt liegen und es scheitert etwas an der Wahl des Quiltings.

    Ganz liebe Grüße, Ute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Love-Serie fand ich auch richtig gut, sie wird noch getoppt durch die neue Violette-Linie, die im Frühjahr kommt. Da stimmt die Mischung wieder.
      Die Sachen dazwischen fand ich eher mau.
      Ja, für die Freemotion-Quilterei habe ich ja sonst Heike, aber diesmal habe ich mir etwas anderes ausgesucht, das kann ich selber probieren. :)

      Löschen
  4. Sehr konsequent in der Gruppe zu bleiben, ich hätte, glaube ich uni dazugenommen. Ich kenne solch eine Muster auch nur mit Dreiecken, ist schon verrückt, wie man Geometrie so nutzen kann. ich freue mich schon, wenn du sie fertig zeigst. Ich möchte auch gern wieder einen anfangen...Bunte Grüße aus dem Grau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kennst das ja von deinem Mustermittwoch- wie sich einfache Figuren zu überraschenden Mustern schließen.
      Und das Zusammennähen geht echt sehr schnell, wenn man konzentriert alle Stücke an die richtige Stelle setzt.

      Löschen
  5. Wow, farbgewaltig schön - ein echter Traum,
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Ein toller Quilt! Die Farben sind schon richtig sommerlich bunt.
    Und auf deine Nähmaschine bin ich ja mal sowas von gespannt! Du hast mich da, muss ich gestehen, ganz schön angesteckt mit dem Leder. *gg*
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, bei dem Wetter ist der farbenfrohe Quilt ja ein Lichtblick. Mich würde der Nähmaschinentechniker ja interessieren, da ich eine wunderbare uralte Janome (und ganz viel Lederstücke) aus der Familie geschenkt bekommen habe und diese mal im Ostalbkreis zum Einstellen geben möchte. Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah, mail mich mal an, dann geb ich dir die Daten.
      Für analoge Maschinen kenne ich keinen besseren Mechaniker.

      Löschen
  8. Du has dir ein gutes Muster für die tollen Stoffe ausgesucht! Bin auf deine Randlösung gespannt :-)
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn und Megawow! Das ist fantastisch und sieht in seiner Fülle phänomenal aus. Schon erstaunlich, dass man manchmal einfach auch den Mut zu Muster und Farben zeigen muss, ohne ruhige Unis dazwischen und dass man mit so einem Anblick dann belohnt wird. Toll. Ich bin gespannt, bis dann bald die fertige Decke zu bewundern und bestaunen sein wird. Und was machen die Pläne für den Stoffabbau? Taschen, Kleider, weitere Quilts?
    Bis bald und LG. S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vernähen kann ich das auf die Schnelle nicht, erst mal kommen die Stoffe in Kartons.
      Das ist allein ein fetter Stapel IKEA-Stoffe der letzten 10 Jahre, ich glaube die werde ich nicht ernsthaft vermissen :)

      Löschen
  10. Mut zum Muster! Es ist beeindruckend, dass diese Stoffe auch ohne ausgleichenden Uni dazwischen wunderbar zusammen aussehen. Und die Zickzack-Idee ist auch bemerkenswert. Wirkungsvoll und ohne Dreiecke - muss ich mir merken....
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Stoffe wunderschön in Szene gesetzt! Das wird wieder ein Kunstwerk!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Superschön...und aus einem der sToffe, die Du verwendet hast, hab ich mir ein Kleid genäht....;-)

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht ja jetzt schon toll aus. Das Nähen geht, bei so tollen Stoffen, sicher schnell von statten.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Or sooo tolle Stoffe und sooo tolle Farben und sooo ein toller Quilt ... hab für mich auch das Patchen entdeckt, nur nicht so bunt. Du hast recht ... ein wunderbarer Farbtupfer zu grau in grau!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön!!! Wenn ich dich endlich mal irgendwann auf einen Kaffee besuche, will ich da drunter sitzen!!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ! Super schöne Decke. Machst du noch einen breiteren Rand oder ist sie so fertig. Schau mal bei Missuristar quiltcompany iim Internet. die Tutoriels sind kostenlos und toll erklärt.
    Viele liebe Grüße Iris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei modernen Quilts mag ich Ränder nicht so gern- ich kann beim Rückseitenstoff mit 135 cm Breite auch nichts stückeln.
      Aus Gründen :)
      Deshalb ist die Größe schon OK so.
      Die Missouris Star Leute sind aber echt super, das macht gleich Lust loszulegen.

      Löschen
    2. hallo! Freut mich wenn es Dir gefällt. Gruß Iris!

      Löschen
  17. Wow, sieht einfach toll aus. Die Anleitung finde ich klasse, scheint gar nicht so schwierig zu sein. Vielleicht kann ich mich auch endlich aufraffen, einen Quilt zu nähen. Würde so gerne einen Als Bettüberwurf für unseren Wohnwagen haben. Lg, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach mal.
      Ich finde ja, dass Quilts das beste Nähzeit - Benutzungsdauer Verhältnis haben.
      Man ist zwas schon ein Weilchen am Nähen, kann die Decke aber jahrelang jeden Tag benutzen. Das ist bei keinem kelidungsstück der fall, oder?
      (Und du wirst deine Decke dann vielleicht aus dem Wohnwagen auf´s Sofa mitnehmen, das erhält die Urlaubserinnerungen über den Winter....)

      Löschen
  18. Dein Top gefällt mir supergut...... ich glaub ich hab mich grad in die Farbenpracht verliebt. :) Gut finde ich vor allem, daß du Rechtecke genommen hast. Da gibt es weniger Verschnitt und es ist sicherlich auch einfacher zu nähen.
    Liebe Grüße
    Gusta, die jetzt dringend A.B.-Stoffe shoppen muss *g*

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schön, auch die Konsequenz. Du hast recht mit den Stofffamilien. Ich wollte das für die Tochter (auf Chevron-Trip) auch machen, aber ganz konsequent in Uni :-)
    Und bei dem Pinterst-Link muss ich auch schmunzeln, denn ich hatte Raupensticken im Kopf. Wahrscheinlich mach ich das jetzt trotzdem, mal sehen.

    AntwortenLöschen
  20. Cool! Das sieht richtig toll aus und hat bestimmt viel Arbeit gemacht. Mir fehlt für sowas die Geduld. :P
    LG

    AntwortenLöschen
  21. Oh, das wird super!
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  22. Schaut das toll aus . Große Klasse . Gefällt mir richtig gut
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  23. Wow, so ein schönes Muster. Das muss ich mir merken.
    Danke fürs zeigen. Schöne Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  24. Super, das wird eine tolle Decke, bin gespannt wie sie fertig aussieht. Der Stoff ist rrrrichtig schön, ein tolles Geschenk!
    Dir weiter viel Spaß bei Deinem Schaffen Punkt 1 bis 3, Matta

    AntwortenLöschen
  25. Der Gnadenhammer!
    Daß ein Quilt komplett ohne Unis auskommt, ist ja selten. Mal ehrlich: Meistens sind die Stoffe dann einfach zu mächtig... es erschlägt einen fast, daß alles gemustert ist.
    Hier beweist Du mal eben ganz locker das Gegenteil. ♥
    Und erinnerst mich daran, daß ich hier auch noch einen FQ-Stapel habe, den man vielleicht auch SO in Szene setzen könnte...

    Prima Idee!
    Liebe Grüße
    Katrin

    PS: Läßt Du das dann wieder quilten oder quetschst Du das unter die Maschine? Ich schwanke ja immer, ob ich nicht auch mal quilten lasse, bin dann aber doch immer soooooo unschlüssig, ob das dann SO wird, wie ich mir das vorstelle. Muß ja schon ein Vertrauensverhältnis bestehen, so wie bei Dir und "Deiner" Quilterin...

    AntwortenLöschen