Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachten- last minute wie immer.

Es ist der Tag vor dem heiligen Abend und ich habe wie in vielen Jahren eine kleine Nachtschicht vor mir. Die letzten Geschenke nähen, etwas aufräumen, kennt ihr das?
(Dass ich stattdessen hier sitze und schreibe, das ist doch bemerkenswert, oder?)

Schon seltsam, anscheinend geht es ohne den Druck des allerletzten Momentes nicht mit der Geschenkeproduktion.
Das Last-Minute-Talent habe ich an die Kinder weitergegeben, sie haben heute auch noch ein paar Sachen produziert. Die Tochter hat Sterne gefaltet, die liegen jetzt (erst mal) dekorativ auf unserem Sideboard.
(Die Bascetta-Sterne gehen übrigens recht schnell, meint sie. Eine Anleitung findet ihr hier. Vielleicht ist das ja eine nette Beschäftigung für die Feiertage?)
Der Sohn hat seiner Schwester aus IKEA-Strahlern und einem mit Volumenvlies gepolsterten und mit Stoff bezogenem Brett eine Lampe über die Leseecke gebaut.
Und ich schneide jetzt noch etwas zu und hoffe, dass das gut geht.
(Und das tut es normalerweise.
Hoffentlich.
Männershirts sind ja nicht so schwierig.)

Ich wünsch euch ein gesegnetes Weihnachtsfest-
Genießt die Zeit im Kreis von Menschen, die euch wichtig sind.

Wir lesen uns wieder im neuen Jahr!

Kommentare:

  1. Klasse , Die Sterne und das Polstern :))

    Hektik ade!

    Zünd` dir dicke Kerzen an,
    denk fest an den Weihnachtsmann,
    lad` dir gute Freunde ein
    und lass Hektik, Hektik sein. ;))

    Liebe Grüße und ein paar schöne Weihnachtstage wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Bin ich also nicht die Einzige, die das "Auf-den-letzten-Drücker-Gen " in sich trägt. Das beruhigt mich ungemein !!! Die Sterne sind der Knaller, die muss ich unbedingt probieren, aber erst NACH Weihnachten ... Ich wüsch Dir ein schönes Fest ! LG Robina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich pflege das Gen und finde es eigentlich ganz gut :)
      Dieser letzte Drücker ist doch abentheuerlich, oder?
      Wenn es klappt ist es so super, wenn nicht, dann eben nicht.
      Das wundert dann eh keinen......
      (Stressresistenz vorausgesetzt....)

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    auch ich habe dieses unsägliche Gen, ich bin ein unheimlich guter "unter Druck Arbeiter". Heute Nachmittag zwischen dem Geschenke einpacken habe ich noch mal eben schnell einen Filztasche für den Tablet-PC genäht, den mein Sohn und seine Freundin sich gewünscht haben. Das Nähen ging ruck-zuck. An manchen Tagen dauert das Stunden!
    Jetzt warte ich noch darauf, dass der Kuchen aus dem Ofen muss, dann muss ich ins Bett.
    Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machste deinen Namen alle Ehre, Dagmar.....
      Das stimmt, unter Zeitdruck verheddert man sich viel weniger und arbeitet sehr konzentriert.
      Aber Kuchenbacken nach 10 Uhr Abends?
      Respekt.

      Löschen
  4. ich wünsch dir schöne Weihnachtstage, einen guten Start ins neue Jahr und danke, dass es hier bis heute so "weihnachtsfrei" geblieben ist.

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    ich glaube, dieses Jahr ist das erste Weihnachten, zu dem ich tatsächlich im November mit dem Geschenke-Nähen angefangen habe und nicht erst auf den allerletzten Drücker fertig geworden bin. Keine Ahnung, wie mir das passieren konnte ;-)
    Ich hoffe, Du hast noch alles geschafft und liegst nicht heute Abend fix und fertig unterm Baum! Ich wünsche Dir und den Deinen jetzt ein paar superentspannte Tage. Und die Sterne muss ich dringend ausprobieren. Obwohl ich nicht weiß, ob das klappt. Meine Geschenkverpackungen sehen meist grottig aus, Stoff liegt mir definitiv mehr als Papier. Komplimente an beide Kinder von mir, sieht beides toll aus.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, meine Geschenkverpackungen sind auch eher funktionell. Gerade die großen Sachen einzupacken finde ich so schlimm. So eine Papierverschwendung, das könnte man so gut als Schnittbögen hernehmen!!
      (Die anderen reißen das dann ungehemmt auf und mir blutet das schwäbische Herz....)

      Löschen
  6. Ich bewundere Menschen die unter Druck so ruhig bleiben können!
    Dir und deinen Lieben eine wunderschöne Weihnachtszeit und tolles neues Jahr!
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwie ist es immer spannend, was so alles im letzten Augenblick entsteht.
    Dir und Deiner Familie wünsche ich frohe und gemütliche Feiertage und zwischen den Jahren Zeit zum Lesen und/oder kreativsein.
    Liebe Grüße aus dem stürmischen Norden Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe viele neue Bücher und Nähpläne, so ganz befreit wird das super!
      Stürmisch? Mist.
      Aber bei uns ist es auch grau und fies, sehr schade!!

      Löschen
  8. Ganz so schlimm ist es bei mir nicht, aber das letzte Geschenk hab ich gestern erst fertig gestrickt :-)
    Entspannte Feiertage!
    Judy

    AntwortenLöschen
  9. Auf den letzten Drücker mach ich gerne..das läuft bei mir meist wie geschnitten Brot.Aber oft denke ich auch : hättste das da und den da noch...Weihnachten kommt doch immer wieder überraschend..;))
    Kreative Kinder sind ein grosses Ganzjahresgeschenk.
    Und ich Sammler immer alle Bänder ab.das ist wirklich Verschwendung sie wegzuschmeissen...
    Frohe Weihnachten
    Stella

    AntwortenLöschen
  10. Achja, ich brauche heute bis 18.00 Uhr auch noch eine halbe Stunde, um Knöpfe an ein Geschenk zu nähen. Mache ich wahrscheinlich um 17.30 Uhr. In diesem Sinne: Schöne Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Lampe. Ich habe auch erst gestern festgestellt, dass das Kleidchen für die Kleine viel zu groß ist... also noch mal schnell eines zwei Nummern kleiner genäht.
    Euch eine wunderschöne Zeit.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Wow... ihr seit ja noch fleissig. Ich mache auch meist alles auf den letzten Drücker.
    Dir und deiner Familie wünsche ich ein wundervolles Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Gusta

    AntwortenLöschen
  13. Von mir nun noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag, alles Gute! Ich hatte gar nichts selbst gemacht, nur in die Verpackungen viel Phantasie und Bastelei gesteckt, das war auch mal schön. Gratulation auch noch, dass du mit einem eigenen Shop nun alles selbst unter deiner Regie hast. Und das Ikat-Kleid fand ich auch super, ich mag diese Form sehr gern und wusste gar nicht, dass sie Egg-Shape heißt. Meine Tochter wäre über die Jacke sicher auch begeistert gewesen. (Nur nicht so über den Partnerlook mit der Mutter..:-)
    Alles Liebe, viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Ach Frau Machwerk.... Wie bei mir.... Nur dass ich nur aufgeräumt habe, so gut wie nix produziert. Der Akku war alle....
    ich hoffe doch sehr für 2015, dass wir uns wiedersehen.... Dir eine gute Zeit mit viel Schnee und guten Rutsch...
    LG aus dem hohen Norden
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,
    schöne, erholsame Ferientage für Euch! Danken möchte ich Dir für Deine tollen Blogbeiträge und Deine speziellen Anregungen, die ich auf alle Fälle berücksichtigen werde, Schritt für Schritt. Ich freue mich schon darauf, Dich wiederzusehen - das erste Mal in Karlsruhe vermutlich?
    Alles Gute für das kommende Jahr und viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina,
    von ganzem Herzen wünsche ich Dir einen Guten Rutsch in`s nächste Jahr! Ich schaue immer gerne bei Dir hier vorbei…:)

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen
  17. Tolles Wort, das "Last-Minute-Talent".
    Es positiv zu sehen bringt einen doch sehr viel weiter! Ich kenne das natürlich auch ...
    Ich meine mich zu erinnern, mal noch schnell einen Kuchen in den Ofen geschoben zu haben, als der Besuch bereits in der Türe stand.
    Alles Gute fürs neue Jahr!!

    AntwortenLöschen
  18. Ich lese erst jetzt erst so herum und finde es sehr beruhigend, dass es noch mehr so auf den letzten- Drücker-Frauen gibt! Bei mir geht es nie anders, trotz artiger Selbstermahnungen. viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  19. Nice post, things explained in details. Thank You.

    AntwortenLöschen