Donnerstag, 29. Mai 2014

Taschenhenkel aus Leder selber machen.....

Gestern gab es bei LIDL wie jedes Jahr ein ein Seilsortiment - das ist inzwischen unentbehrlich in meinem Nähzimmer. Die dünne Schnur nehme ich als Einlage für Paspel, das 8 mm dicke Seil brauche ich für das Nähen meiner geliebten Henkel aus Leder.
Man nehme:
  • Zwei  Lederstücke mit 50 x 4,5 cm. Das müsst ihr nicht teuer kaufen - in Second-Hand-Läden gibt es günstig Lederröcke, die sind super für´s Nähen von Taschen, Geldbeuteln oder Henkeln.
  • 4 Karabiner mit einem Durchlass von 2 cm, 2,5 cm oder 3 cm
  • 4 D-Ringe zum Einhängen der Karabiner
  • Das schon erwähnte Seil mit ca. 0,8 cm Durchmesser (Gibt es ganzjährig auch im Baumarkt)
  • Wendenadel  (Prym)
  • Lederkleber  (Pattex geht auch)
  • Nieten oder Buchschrauben
Setzt den Teflon- oder Rollenfuß in die Maschine oder schaltet den Obertransport zu, das gibt ein gleichmäßigeres Stichbild.

Nehmt als Ober- und Unterfaden ein dickeres Garn (Jeansgarn) und stellt die Stichlänge auf 4.
Das Lederstück der Länge nach zusammenfalten.
Die Naht beginnt und endet 7 cm vom schmalen Ende entfernt.
Der Abstand zur Kante beträgt ca. 4 mm.
Die Nahtanfänge und -enden gut sichern!
Die Nahtzugaben mit der Schere oder dem Rollschneider auf 1 mm zurückschneiden.
Das gibt eine saubere und gleichmäßige Kante.
Die beiden Enden der Lederstücke rund schneiden.
Die Breite der beiden offenen Stücke entspricht der Breite des Durchlasses eures Karabiners.
2 x 35 cm Seil abschneiden und die Enden mit dem Feuerzeug rund schmelzen.
( Die LIDL-Schnur hat dieses Jahr einen farbigen Kern, zieht den heraus und schneidet 2 cm davon ab. Die weiße Ummantelung wieder darüber ziehen, sie lässt sich dann leicht konisch schmelzen. )
Mit der Wendenadel durch den genähten Tunnel stoßen und auf der anderen Seite hinter dem geschmolzenen Ende des Seils einhaken.
Durchziehen.
Falls ihr keine Wendenadel habt könnt ihr beim Nähen des Tunnels ein Stück starken Faden einlegen, daran dann das Seil befestigen und durchziehen.
Auf den im Bild markierten Bereichen üppig Lederkleber verteilen.
Nach kurzem Auslüften den Karabiner oder die Drahtschlaufen einfädeln und die beiden mit Klebstoff bestrichenen Teile fest zusammenpressen.
Beim Arbeiten mit Lederkleber solltet ihr Einmal-Handschuhe anziehen, das Zeug hält sich sonst hartnäckig an den Fingerkuppen.
Die Ränder zusammengefasst beschneiden.
Nieten oder Buchschrauben sichern die Befestigung zusätzlich und sind zudem recht dekorativ.
Doppel-Hohlnieten lassen sich leicht mit einer Variozange einpressen oder einem Hammer einschlagen.
Wer will kann die Kanten der Henkel auch mit farblich passender Acrylfarbe und Klarlack versiegeln.
Achtung: Das Nähen von Henkeln macht süchtig!

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Anleitung, habe bisher meine Träger immer aus Stoff genäht oder zugekauft.
    Megastark das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Vielen Dank.
    Übrigens die Tasche Ayra sieht superklasse aus.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. danke, das ist eine tolle beschreibung! und du bist scheinbar für alle eventualitäten gerüstet - sooo viele henkel!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gell :)
      Und da hab ich auch schon welche weitergegeben, das waren längst nicht alle.
      Ich hab erst aufgehört, als mir die Karabiner ausgegangen sind.

      Löschen
  3. Da muss ich mir auf meine alten Tage wohl doch noch eine Wendenadel besorgen ;)
    Danke für die tolle Anleitung!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silke, die Wendenadel ist überhaupt super, da kann man nach dem gleichen Prinzipauch die Schnur in Paspelbänder einziehen.....
      Ganz zu schweigen vom Wenden schmaler Schläuche oder bein Einziehen von Gummis z.B. bei der Julietasche.

      Löschen
  4. Meine Zeit...DAS sieht aber schon professionell aus! Hohlziegeln, buchnägel...muss ich glatt mal googeln...kenn ich nicht...den Rest schon und es sieht verdammt näh Nachmachen aus...DANKE
    Lg
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach mal!
      Aber so schnell kann man gar nicht die dazugehörigen Taschen nähen- wie lässig man so Träger machen kann. Wenn du erst mal alles Zubehör hast kannst du ungebremst loslegen.

      Löschen
  5. Herzlichen Dank für die tolle Anleitung, mal sehen, ob mich die Sucht auch packt...
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Griselda,
    vielen Dank für diese super Anleitung!
    Das muss ich auf alle Fälle mal probieren.
    Viele Grüße
    irene

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die tolle Anleitung und vielen Dank auch für die geniale Anleitung für die Tasche! Am Wochenende werde ich die wahrscheinlich ausprobieren.
    Ich habe mich sehr gefreut, Dich auf der Nadelwelt mal persönlich kennenzulernen. Ich glaube, ich habe mich gar nicht richtig vorgestellt. Sorry! :)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächstes mal gibst du dich dann zu erkennen, ja? :)
      Dann hast du ja auch meine Arya gesehen, mit den Lederhenkeln. Die sind so super!!

      Löschen
  8. Vielen Dank für deine tolle Anleitung. Auch so etwas an das ich mich noch nicht ran gewagt habe, aber dank deiner tollen Beschreibung traue ich mich vielleicht doch. Morgen wird der Lidl gestürmt und dann der tolle Schuster bei dem man Lederreste kaufen kann.

    Liebste Grüße

    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die super tolle Anleitung und die Tipps zum Seil (muss direkt morgen mal bei Lidl schauen). Jetzt gibt es keinen Grund mehr für mich deinen tollen neuen Schnitt nicht zu kaufen (ich schleiche schon ein paar Tage drum herum).

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina,
    Danke für die anschauliche Beschreibung! Jetzt werde ich erst mal das ganze Zubehör ordern. Vor allem die Wendenadel fehlt mir noch im Sortiment. Und Buchschrauben waren mir völlig neu. Und morgen zu Lidl ;)
    Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Noch eine kurze Nachfrage: ich habe gerade die Buchschrauben gegoogelt. Das sieht gut aus, aber in welcher "Füllhöhe" nimmst Du die? Es gibt sie in 2 mm, 3,5 mm, 5 mm etc.
    Noch mal liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt auf die Dicke deines Leders an, aber bei den beiden Lagen wie hier bei den Henkeln müssten dir 2mm reichen.
      Meine verwendeten Leder sind etwa 1 mm - 1,2 mm dick.

      Löschen
  12. wow...danke dir für diese super Idee!!! ih´´ch muss morgen zu L**l :)
    und vorher wird noch dein neues ebook in meinen einkaufswagen wandern.

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja sehr nett von dir...wo ich doch gestern mal in der stadt war, beim kurzwarenhändler meines vertrauens , und dort hysterisch lachend lederhenkel betrachtete die pro paar 34 euro kosten sollten...unglaublich !

    vielen , herzlichen dank für die inspiration.diese sachen müsste ich eigentlich alle da haben....

    stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jetzt überleg mal, wieviel Stoff du für die 34 Euro kaufen könntest!
      Und kaufen wirst!!

      Löschen
  14. Danke für die wirklich tolle Anleitung
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,
    das ist mal wieder eine tolle Anleitung, danke.
    Eine Wendenadel habe ich mir kürzlich gekauft, ich will das Flechtkissen von Dir nachnähen. Ich zeige heute Schablonier-Experimente hier.
    Die waren ursprünglich für die letzten Stoffspielereien gedacht, an denen ich wegen Krankheit nicht teilnehmen konnte.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für die Anleitung, das ist großartig!

    AntwortenLöschen
  17. oh weia! Nicht nur das Nähen von selbigen macht süchtig... ich denke, ich bin infiziert!!
    WAAAAAHHH ... was hilft dagegen?? Sicherlich ein Einkauf bei dem Discounter und im Second Hand Laden *lach*

    Deine Henkel sehen aus wie vom Sattler!!! UNGLAUBLICH!!! Wahrseinlich bist du einer und hast es uns nur verschwiegen *g*
    Danke fürs Teilen und zeigen und und und

    ganz liebe und herzliche Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  18. Eine super tolle Anleitung und so professionell. Leider habe ich zur Zeit super wenig Zeit und würde für´s erste gern zukaufen. Gibt es die Henkel auch schon fertig in deinem Shop?
    LG, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich nicht.
      Wenn du allerdings eine spezielle Länge oder Farbe brauchst und die in den üblichen Shops nicht findest kannst du mir eine mail schreiben. Dann guck ich mal ob ich was passendes da habe oder herstellen kann.

      Löschen
  19. ich hab doch noch reste der alten ledercouch meiner eltern, na da werd ich jetzt mal henkel zaubern, lieben dank für´s zeigen, und.......die börse für smila.....superschön !!!

    lg heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Eltern werden die verwurstete Couch nicht mehr wiederekennen :)
      Und ja, Smilas Börse ist wunderschön geworden, ich hab mich auch nur schwer getrennt .....

      Löschen
  20. Was für eine geniale Idee, darauf wäre ich nie von alleine gekommen. Herzlichen Dank, dass Du Dein Wissen mit uns Leserinnen teilst!
    Liebe Grüße, Frilufa

    AntwortenLöschen
  21. Super Idee. Danke für die Anleitung.
    Werde ich gleich bei meiner neuen Ayra ausprobieren :-)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja ne echt klasse Idee! Muss ich mir unbedingt merken. Vielen Dank fürs Teilen!
    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Martina,

    super genial Deine Henkel. Und die Ayra "muss" ich bestimmt auch nähen. Mal sehen, ob ich im November wieder nach Leipzig kommen kann. Hoffentlich......
    Im Übrigen fahren wir am Fronleichnamstag mal wieder "bei Dir" vorbei in Richtung Augsburg. Es ist unser alljährliches Treffen und wir reisen diesesmal schon Donnerstag an.

    LG
    Bea

    LG
    Bea

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Martina, das ist mal wieder eine tolle Anleitung von Dir!! Herzlichen dank, zum Glück ist Lidl bei uns gleich um die Ecke, muss ich wohl morgen mal hin.... Und den Rest dann auch noch besorgen. Ayra sieht echt klasse aus, ich glaub ich sollte mich mal wieder bei Eva zu einem Kurs anmelden, hat letzten Herbst echt Spaß gemacht!!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  25. Danke für die tolle Idee und Anleitung!!!! (jetzt brauche ich wohl doch noch so eine Wendenadel ...)

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Martina,
    DANKE für die anschauliche Erklärung !!! Düse gleich mal los und arbeite meine Einkaufsliste in Lidl und Baumarkt ab.....
    Herzlichst
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  27. Lieben Dank für diese tolle Anleitung!!!
    LG und ein schönes Wochenende, Christa

    AntwortenLöschen
  28. Danke für die tolle Anleitung. Die kommt mir gerade Recht. Ich will mir eine gelbe Ledertasche nähen :) Ubd die Wendenadel brauch ich auch unbedingt. Hab mir schon so oft die Finger abgebrochen beim Wenden schmaler Schläuche.
    Schönes Wochenende wünsche ich Dir, Lg. Beate

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Martina,
    da hast Du für uns eine prima Anleitung geschrieben, anschaulich wie immer! Ich habe zwar noch nie mit richtigem Leder gearbeitet, aber das scheint machbar. Danke!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  30. Wow! Tolle Idee, tolle Anleitung...ich MUSS zu Lidl ;-).
    Vielen Dank!

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  31. Danke für den wunderbaren Beitrag.
    Jetzt habe ich endlich eine andere Variante Träger wo ich an meine Taschen machen kann.
    Herzlichen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Gerdi

    AntwortenLöschen
  32. Ganz lieben Dank für diese geniale Anleitung!!! Morgen werde ich es ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Erika

    AntwortenLöschen
  33. oh die sehen richtig gut aus.

    AntwortenLöschen
  34. Danke für den Lidl-Tipp...werde morgen gleich mal schauen ob's hier auch so ein Seilset gibt:))
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  35. ich bin ja schon süchtig nach ziemlich vielem.... aber leider recht faul... ;-) aber ich glaube nun muss ich das doch nochmal probieren.... ;-) habe noch kupferfarbenes Leder... glitzi glitzi...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  36. Das sieht so genial einfach aus. Vielen Dank für den Tipp.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  37. Irre, das war mein zweiter Gedanke bei der neuen tasche, die henkel sehen professionell aus. wo sie die wohl her hat, denn um solche perfeketen Nieten zu schlagen, braucht man schon wieder großes werkzeug. auf buchschraueb wäre ich nie gekommen, aber die sind mehr als perfekt!!! Ich habe davon genügend und meist artg für Papier benutzt. danke für diese Idee.
    O- Über die Präsentation des Mensch-Projektes zur Nadelwelt war ich etwas irritiert.beim Doodlingprojekt vorges jahr war das passender. henkelbegeisterte Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  38. Hammer! Muss gleich morgen mal zu Lidl fahren und gucken, ob noch Reste zu ergattern sind!
    Liebe Grüße und vielen Dank für die Anleitung!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  39. Vielen herzlichen Dank für den Seil-Tipp, bei uns in der Schweiz ist das Angebot gerade heute auf den Ladentisch gekommen und ich konnte mich auch gleich eindecken. Nun steht auch den selbstgemachten Ayra Henkel nichts mehr im Weg.
    Grüsse Rachel

    AntwortenLöschen
  40. Fürchterlich, noch mehr Suchtpotential! Jetzt weiß ich wieder, wie das mit der Bloggerwelt war - sie führt zu Habenwill-, Kaufrausch- und IchbinmalebenübersWochenendeimNähzimmer-Anfällen. Schrecklich!!! Allerdings hast du auch meine Nähtechnik revolutioniert, dank dir kann ich jetzt endlich anständige Knoten knoten. Alleine deshalb schon könnte ich dich knutschen. Mal wieder, denn das nahtverdeckte-Reißverschluss-Füßchen, das wir letztes Jahr zusammen kauften, rettete meine Urlaubsgarderobe. Schön, dass es dich gibt! Danke. :)

    AntwortenLöschen
  41. Super!! Ganz lieben Dank für die tolle Anleitung .... woher beziehst du denn deine 30er Karabiner ?
    LG Anique

    AntwortenLöschen
  42. Danke für die tolle Anleitung. Das werde ich gleich mal ausprobieren.
    Lieben gruß carmen

    AntwortenLöschen
  43. SUPER!!!! Vielen Dank für deine tolle Anleitung ;))
    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  44. Vielen lieben Dank für die tolle Inspiration und die noch tollere Anleitung!!!!
    vlg
    Maren

    AntwortenLöschen
  45. Wunderbare Idee und super erklärt!!! DANKESCHÖN!!!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  46. Hallo! Die Anleitung kam gerade recht, denn ich werkelte gerade noch an der Kugeltasche von farbenmix rum und überlegte, wie ich die Träger mache - habe heute Abend welche nach deiner Methode gemacht!
    Nur kommen sie mir recht kurz vor... Da muß wohl noch ein Paar entstehen...
    Es klappt übrigens auch mit Kunstleder...
    Danke!
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen
  47. Habe fertisch...
    http://bysusuko.blogspot.de/2014/06/taschenspieler-2-kugeltasche_11.html
    Danke nochmal für die Anleitung, das bleibt nicht das einzige Paar Henkel...
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen
  48. Danke, für die tolle Anleitung.
    Ich habe gerade, da wir eine neue Couchgarnitur bekommen haben, unserer alten die "Haut abgezogen", d.h. das Leder der Rückseiten und der Seitenteile, da sie noch wie neu waren. Jetzt habe ich lauter tolle Stücke für Taschen und deine schönen Henkel.
    Danke
    LG ute

    AntwortenLöschen
  49. Ich habe noch eine Frage bezüglich der Karabinerhaken und den D-Ringen. wo kann man die bestellen?
    Danke schon mal für die Rückantwort.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es im Internet viele Quellen, daWanda ist da bei Kleinmengen die beste Anlaufstelle.

      Löschen
  50. Die Anleitung ist wirklich klasse und löst bei mir sofort den "Will-haben-Effekt" aus.
    Die Henkel stehen jetzt ganz oben auf meiner To-do-Liste.

    Da ich finde, dass die Henkel durch die Nieten besonders edel aussehen, möchte ich mir für meine Spindelpresse auch ein Nietenwerkzeug und Nieten besorgen, bin aber noch unentschlossen, was die Größe angeht. Deine finde ich an den Henkeln sehr harmonisch. Welchen Durchmesser haben die?

    Dankeschön und liebe Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme für die Henkel 6mm-Nieten, das reicht für zwei Lagen Leder gut aus.
      Wenn ich die Henkel direkt an einer Tasche festniete nehme ich 10mm-Nieten, da ist der Stift länger.

      Löschen
  51. Vielen Dank für das Teilen der tollen Anleitung. Das Seilsortiment hatte ich seinerzeit leider nicht mehr beim L.. bekommen, aber ich bin im Baumarkt fündig geworden. Nachdem ich mir eine Wendenadel zugelegt habe und ich einen ganzen Karton Lederreste bei einen Auktionshaus (E..) ersteigert habe, konnte ich endlich loslegen. Mit dem Ergebnis, dass ich jetzt ganz süchtig bin!!!! Macht voll SPASS, sieht super aus, selbst gemacht und günstig. Zum Glück ist bei uns nächste Woche Stoffmarkt, denn jetzt müssen Taschen für die neuen Henkel genäht werden. Vielen lieben Dank aus Oldenburg, Astrid

    AntwortenLöschen
  52. Danke sehr für die schöne Anleitung, man merkt sofort, dass hier Leidenschaft zum Handwerk zugrunde liegt! =)
    Hier muss ich sagen, dass diese Sache für mich sehr erfreulich ist, da ich einige Handtaschen habe, welche ausgefranzte Henkel haben, an sich aber einwandfrei sind - die schönen Stücke, teils Designtaschen, weg zu schmeissen wäre sehr ärgerlich... Also bekommen sie dadurch ein neues Leben!
    Die Seile hat mir mein Mann im nächsten Baumarkt besorgt, da die besagte Aktion leider nicht mehr aktuell ist. Die Buchschrauben in Messing fand ich für mich am schönsten, da sie eine schöne goldene Farbe haben. Ich habe einfach diese geholt: https://www.klebeshop24.de/Buchschrauben - außerdem habe ich persönlich mit Nieten schlechte Erfahrungen gemacht, dass diese irgendwann rosten, aber schwer raus zu bekommen sind.
    Ledermaterial habe ich am günstigsten als großes Stück bei Ebay für gerade mal 3,50 € ersteigert.
    Nochmals vielen Dank für die tolle Schritt-für-Schritt-Erklärung :) Liebe Grüße, Hilde

    AntwortenLöschen
  53. Taschenhenkel selber nähen stand schon lange auf meiner inneren ToDo-Liste. Dass ich zufällig über Deine Anleitung gestolpert bin hat mir den letzten Kick gegeben und ja - es funktioniert und sieht gut aus.
    Das einzige was ich anders mache ich, dass ich das Seil (mit dem Reißverschlussfuss drin) gleich knappkantig einnähe, statt es später durchzuziehen. Ach und der Lederkleber auf dem Bild (den kannte ich auch noch nicht) ist auch ziemlich klasse. Also vielen Dank für die super Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
  54. Klasse Anleitung! Das werd ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen
  55. Supidupi, ich habe heute nach der Anleitung die ersten Henkel gebastelt. Ging super easy. Vielen Dank dafür. Heute wird meine Arya damit aufgepimpt :D!!!

    AntwortenLöschen
  56. Hallo! Meine Henkel wären so weit fertig. Ich hab aber Probleme passende Nieten zu finden. Irgendwie ist die Halstiefe immer zu lang... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch schon nach Buchschrauben gesucht. Ich brauch die aber in Alt-Messing.

      Löschen
    2. Nieten werden ja eingeschlagen, da passt sich die Halstiefe gut an- bei Buchschrauben sollte das aber passen.
      Altmessingfarbene Buchschrauben gibt es wohl nur mit einem zu langen Hals- da könntest du höchstens die silbernen kurzen Buchschrauben mit Nagellack umfärben.
      Oder eben Nieten in altmessing einschlagen- die gibt es ja überall zu kaufen.

      Löschen