Mittwoch, 3. Juli 2013

A Real Man´s Quilt- Zuschnitt und Layout



Die Geschichte dieses Quilts beginnt eigentlich schon vor zwei Jahren, als ich dem Sohn eine Decke für den Sommer versprochen habe.
"Schwarz und grau und vielleicht ganz wenig Olivgrün" meinte er.
Das gab mein Stofflager natürlich nicht her. Deshalb habe ich irgendwann die wunderbar passende Stoffserie von Parson Gray bestellt. So hatte ich dann viele fatquarter, gute Vorsätze und eine ausgewachsene Schneidehemmung.

Tja, im Juni wurde der Sohn 18. Das war der perfekte Anlass, den Quilt dann doch mal anzugehen.
Glücklicherweise war dann auch die selbst konstruierte CNC-Fräsmaschine fertig und der Sohn brannte darauf, mir zu beweisen, dass das Ding tatsächlich fast alles kann. Sogar Stoffe zuschneiden.
Das Layout war klar, ich wollte die Stoffstücke möglichst ganz lassen. Die Datei für den Zuschnitt war schnell erstellt- aber fragt nicht nach meiner Herzfrequenz, als das Tangentialmesser die Stoffe das erste Mal geschnitten hat. Zum Glück war Heike da, hat mitgezittert und die ganze Aktion gefilmt:


Schaut mal: (Achtung: laut!)



Geschnitten waren die Stücke schnell, für das Layout haben Heike, der Sohn und ich etwas länger gebraucht.
Durch die maximale Ausnutzung der 36 Stoffstücke wird der Quilt 240 cm mal 240 cm groß.
"Reicht grad so" meinte der Sohn trocken.



Morgen mache ich noch ein paar Detailfotos, dann zeige ich euch den Quilt genauer.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Flächenaufteilung und Farbauswahl, genau das richtige für coole Jungs.
    Man sieht euch beiden die Begeisterung richtig an.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ist das genial!

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. genial ist gar kein Ausdruck. Hammermäßig !!!!!!!!!!!!!!!!

    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, erst Schneidehemmung und dann so was, großartig.
    Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Coole Stoffe, cooles Muster, geniale Maschine und extra cooler Sohn.... was kann sich eine stoffverrückte Mutter wohl mehr wünschen....
    Da kann ich dir nur gratulieren!!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  6. Uih, das habe ich jetzt auch mit Spannung verfolgt. Die Musik hat die (An-)Spannung nicht gesenkt. Wieviele Lagen Stoff waren das?
    Toll. Das Gerät die Herstellung. Der Quilt. Emma wird demnächst auch 18, aber ohne Quilt. Ich wollt ihr ja eine häkeln....
    Genäht wollte sie aber auch keine.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren 12 Lagen, sicherheitshalber. Versuche mit 18 Lagen waren aber eigentlich auch kein Problem.
      Monika, so ein Quilt ist was für´s Leben, viel größer als Klamotten. In jeder Hinsicht.

      Löschen
  7. Ja, "maskuline" Stoffe und Muster sind eine echte Lücke, die du mit diesem Quilt schon mal eindrucksvoll angefüllt hast. Diese Decke würde meinem Sohn sicherlich auch gefallen. Deshalb bin ich schon gespannt auf weitere Bilder.
    LG
    siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Also, ich kann nur zu dem wahrhaft besten Sohn gratulieren (ich kann das sagen, ich hab "nur" eine Tochter ...) - total genial, die selbst gebaute Maschine! Und die Angst um die Quarter kann ich sehr gut verstehen! Der Quilt ist super schön und der Sohn freut sich bestimmt auch extra dolle, hat ja extremst mitgewirkt! Vielen Dank für die immer wieder aussergewöhnlichen Stoffspielereien!

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn!! Der Quilt, die Maschine, der tolle große Sohn (das kann ich mir als Kleinkindmutter echt noch überhaupt nicht vorstellen) und die schönen Bilder von Euch Strahlebacken. ;-)
    Liebe Grüße!!
    claudia

    AntwortenLöschen
  10. Coole Sache!
    Das ermöglicht viele gleiche Teile ohne Stress mit der Schere oder dem Rollschneider. Das hat schon was! Den jungen Mann würd ich bei Laune halten und regelmäßig mit neuen Aufträgen versehen.

    Liebe Grüße aus Sachsen, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich vor :)
      Als nächstes soll er mir Quiltschablonen aus Plexiglas schneiden. Dann hab ich etwas mehr Kontrolle über das, was passiert.

      Löschen
  11. Bin komplett von den Socken, wie genial ist das denn. Ohne Worte.
    Mundzuklapp,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. sorry dass ich das jetzt so sagen muss ... aber wie geil ist das denn???

    Der Quilt sieht toll aus, da passen die Farben und Formen einfach richtig gut ... ehrlich gesagt bin ich immer noch so von dem Video geflasht dass mir nix mehr einfällt.

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  13. Baff, sprachlos - genial!
    Dein Sohn hat ein geiles Gerät gebaut!! Und der Quilt wird auch sagenhaft :)

    AntwortenLöschen
  14. Beeindruckend. Die Maschine und der Quilt. Tolle Gemeinschaftsleistung. Gratulation.
    Und mutig, die FQ alle in die Maschine zu legen.
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mut hatte eine Herzfrequenz von 200.
      Mindestens.
      Aber natürlich habe ich das vorher mit alten Bettlaken ausprobiert. Insofern war das dann schon so halbwegs sicher.

      Löschen
  15. Teamwork par excellence - von Anfang bis Ende. Freu mich sehr, dass ich mitwirken konnte und was ich vom Sohn halte, weißt Du ja :O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heike, ohne dich hätte ich wohl immer noch einen gutgehüteten Stoffstapel. Und Pläne.
      Danke für alles! Du bist die Beste!

      Löschen
  16. HAMMER!!!!!!!!!!

    wie genial ist das denn...

    Der Quilt ist wunderwunderschön...

    und was für einen tollen Sohn Du hast...

    GGGLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn!!! Da ist dieser AkkuQuilt echt Kinderspielzeug dagegen... Und mein Mann meinte nur ganz trocken, warum nicht! ;-) Ein ganz tolles Gemeinschaftsprojekt, mit tollem Ergebnis!!!

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  18. oh wir cool! das rockt! ich mag auch so leidenschaftliche männer zu hause, da kann er ja jetzt mit patchwork-zuschnitt in serie gehen ;-), lg von sabine

    AntwortenLöschen
  19. wooooooooooooooooow is das ttttoooollllll !!!
    liebe grüße birgit

    AntwortenLöschen
  20. Also hier hatten gerade zwei Spaß .... Ich muss nämlich auch immer unter der CNC Fräse meines Göttergatten leiden. Kommentar seinerseits: Dein Quilt wird kleiner ... :-)

    LG

    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn euer Quilt kleiner wird, dann müsst ihr drunter halt ein wenig zusammenrücken. :)
      Für technische Fragen leite ich deinen Mann gern an den Sohn weiter.....

      Löschen
  21. Boah! Wo ich doch von Ingenieuren umgeben bin..damuß ich doch mal rumhorchen. Wenn nicht, komme ich vorbei!Tolles Projekt und die Stoffe fand ich ja gleich toll.Das macht sich echt gut für die Gestaltung, wenn man schön von oben gucken kann.Einer stand da und hat die anderen immer umlegen lassen?! dann dem Sohnemann noch alles Gute zum Geburtstag!
    Begeisterte Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja- komm vorbei, Karen!
      Und einer stand tatsächlich immer oben und hat umlegen lassen. Du kennst das vielleicht: Wenn das dann an einer Stelle optimal ist, dann ist das irgendwo anders dafür weniger schön. Heike und ich haben immer wieder umgelegt bis dann der Sohn meinte dass es jetzt wohl mal gut wäre.
      Und er hatte Recht.

      Löschen
  22. Wooooow...ist der schön geworden!!! Und was für ein toller Sohn, dem soetwas gefällt :)
    Wahnsinns Teil!!!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  23. Da möchte man doch gerne mal 18 werden und Dein Sohn sein. Soooooooo schön!
    Lg
    Uta

    AntwortenLöschen
  24. Grooooooßartig!!!!
    Was für eine tolle Idee, geniale Techniktüftelei und Zeitersparnis! Klasse!!

    Viele Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  25. Also ich bin auch grad von den Socken.....

    Mit dem Sohn und der Maschine gehen Dir bestimmt ganz andere Welten auf.... Suuuuuper!

    Zu den Stoffen wurde sicher schon alles gesagt; super schön!
    Ich glaube jeder meiner drei Söhne würde sich den fertigen Quillt auf's Bett legen.
    Ansonsten sind sie sehr bescheiden was die Nähbegeisterung der Mutter betrifft.

    Weiter so! Ich freue mich schon auf mehr Bilder.
    herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  26. GENIAL!

    der traum einer jeden quilterin!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  27. Absolut cool! Der Quilt hat seine Musik gefunden. Toll, wenn die Junioren sich aktiv in so ein Projekt einbinden, er wird ihn lieben, diesen seinen Quilt.
    LG
    Valomea
    PS: ich möchte nicht dein Sohn sein und noch mal 18 werden. Aber kann man den Sohn haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Valomea, ich kenn dich ja ein wenig und ahne, dass er bei dir in guten Händen wäre :)
      Es ist schon vertrackt, da müht man sich so lange um aus dem trotzigen Kind einen Menschen zu machen. Und kaum dass er dann ein wunderbarer junger Mann ist, dann wird er flügge.
      Mist, oder?

      Löschen
  28. Waaaaaaaas für eine Arbeit! Geniale Sache!

    cooler Sohn, übrigens!

    AntwortenLöschen
  29. Ja super!! Das nenn ich Teamwork!
    Und deinem Sohn viel Spaß in Wacken?!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut erkannt :)
      Ja, ich bin mir sicher dass die Jungs eine Menge Spaß haben werden....
      Das erste Wacken vergisst man wohl nie.

      Löschen
  30. Wow! Da bekommt der Ausdruck "präziser Zuschnitt" eine ganz andere Bedeutung!! :D
    Hut ab, was für eine super Leistung.
    Und ich dachte übrigens, die Maschine wäre laut ;)

    Du sprichst von selbst konstruierter CNC - Maschine: hat dein Sohn die selbst konstruiert (und dann logischerweise programmiert)?? Ich bin begeistert. Was für eine Arbeit.

    Ein Quilt fürs Leben, so muss es sein. Wunder-, wunderschön. Und die Geschichte wird ewig damit verbunden sein, perfekt.

    Begeisterte Grüße, frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er hat die Maschine selbst konstruiert.
      Als er mit 15 das erste Mal so ein Ding gesehen hat war er völlig angefixt. Und da sein Geld natürlich nicht für eine neue Maschine reicht hat er sich aus neuen und gebrauchten Einzelteilen eine gebaut. Das Programmieren ist dann nicht weiter schwer.
      Und du hast Recht, Quilts mit so einer Geschichte haben einen ganz besonderen Stellenwert. Er wir immer daran denken, dass seine erste CNC das Ding zugeschnitten hat.

      Löschen
  31. Der ist ja superschön geworden, bzw. im Werden. Ich dachte, es sieht immer nur bei mir so "chaotisch" aus, wenn man ein Layout legt... Da braucht man schon ordentlich Platz!
    Es ist so toll, dass Du Deinem Sohn so eine wunderbare Decke machst, die ihn sicher das ganze Leben begleiten wird und auch, dass er so etwas so mag. Viel Spaß weiterhin :-)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mir ja eine Design-Wall wünschen, aber bei der Größe des Quilts wäre das wohl auch hoffnungslos. Zum Glück waren das ja diesmal nicht so viele Einzelteile, am nächsten Tag konnte man das Wohnzimmer wieder betreten :)

      Löschen
  32. wow sieht das super aus!!

    GLG Vroni

    AntwortenLöschen
  33. Wahnsinn! Ich bin beeindruckt! Mit der Maschine kann man bestimmt noch viele andere schöne Quilts machen. Für jemanden der so schneidefaul ist wie ich, ist das gar keine schlechte Idee :)

    Glückwunsch zu dem superschönen Quilt und zu dem technisch aversierten Sohn ;)Ihr rockt!

    AntwortenLöschen
  34. Von solchen Projekten lebt die Familiengeschichte, oder?! Großartig! In allen Belangen.

    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  35. Wow, ein toller "Männerquilt" zeichnet sich da ab. Da sieht man mal wieder, was Gemeinschaftsarbeit wert ist!
    Klasse, würde ihn glatt adoptieren (den Quilt ... Sohn hab' ich selbst ;-)) ) und bin schon auf das Endergebnis gespannt.
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  36. Ich bin gerade ein wenig geplättet!!!!
    Ich würde den auch adoptieren ;-)- ich meine den Sohn und die Maschine LOL
    Griselda, das ist echt der Wahnsinn!!!!

    AntwortenLöschen
  37. Der Quilt sieht super aus! Man sieht wie viel Arbeit darin steckt!
    Tolle Farben! Weiterhin viel Erfolg!

    Schöne Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  38. Super Team und super Ergebnis.
    Der Quilt lässt Männerherzen höher schlagen. ;)

    Ich war auch auf die lauten Geräusche der Maschine gefasst...
    Aber die Musik war genial.

    Weiterhin gute Zusammenarbeit.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  39. Wahnsinn, ich weiß gerade gar nicht, was mich mehr begeistert. Der Quilt oder diese selbstgebaute Maschine... Heute entscheide ich mich für die Maschine samt Sohn. Die Decke werde ich im Detailpost gebührend würdigen ;-)
    Unglaublich, dass er sowas selbst baut. Du musst mächtig stolz auf ihn sein. Wie fühlt es sich an, Mutter eines Volljährigen zu sein?

    LG,
    Verena

    PS: Ich an deiner Stelle würde mir jetzt lauter Plexiglas-Schablonen fräsen lassen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Heike hat schon Schablonen bestellt :)
      Und es ist großartig, so einen großen Sohn zu haben.
      Echt jetzt!

      Löschen
  40. Der Quilt wird der Knaller - ganz, ganz toll. Dein Sohn und seine Maschine könnten hier noch adoptiert werden - wir haben da noch den ganzen Dachboden frei (allerdings hättest du dann im September kein Gästezimmer - aber ein bisschen Schwund ist immer) Jetzt bin ich nur gespannt, wie du diesen Trump zum quilten unter die Maschine kriegst - oder bastelt er dir gerade einen Langarmquilter? Dann wird er zwangs-adoptiert. LG, Grete

    AntwortenLöschen
  41. ist das eine wundervolle decke...und noch nicht mal fertig...ich bin hellauf begeistert (und weiß, wie schwer es ist, söhne ab 13 zu benähen;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  42. Wahnsinn! Das wär ja mein Traum ... ein Zuschnitt-Roboter. Ich bin gespannt auf den fertigen Quilt.

    Liebe Grüße
    Anci

    AntwortenLöschen
  43. WOW - der Quilt wird toll.
    Und diesen Zuschneideroboter würd ich mir gerne mal ausleihen. Kann der auch lesen und Ware packen...lach Das wäre ein Traum!

    LG Mara

    AntwortenLöschen
  44. Wirklich tolle Arbeit von euch beiden. Auch ich bin begeistert und möchte das mal sagen.
    "Umlegen" (ich kann mich nie entscheiden) würde ich oben rechts den inneren Kreis, denn es schauen grün und blau aufeinander . . . aber ihr entscheidet. Wenn ihn keiner will, ich nehme ihn, fertig oder nicht. Viel, viel Spaß beim Weiterarbeiten. Bin auf das Ergebnis gespannt.
    Grüße aus dem Norden!
    tina

    AntwortenLöschen
  45. Zwei Prachtexemplare: Dein Sohn und der Quilt!
    Ich bin fasziniert.
    Liebe grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  46. Boah, wie cooooooool!!
    Hoffentlich hab ich mit meinen beiden Jungs auch so ein Glück in 17 bzw. 15 Jahren.
    Ganz großes Kompliment an Euch beide!!

    AntwortenLöschen
  47. ja, so ist es halt mit unseren Jung-Rockern, sie werden erwachsen und haben ganz tolle Ideen und sind eine große Hilfe mit ihrem Wissen, wenn wir sie lassen. Und das machen wir ja, denn die Ergebnisse sind ja toll.


    Das war und ist sicher nicht euer letztes Gemeinschaftsprojekt.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  48. Je mehr ich über diese Aktion lese, desto mehr hab ich Pipi in den Augen. Ich finde das sowas von schön, was ihr zusammen gemacht habt. Mit dieser Decke wirst du immer in seiner Erinnerung sein. Das ist sowas von toll. Mein Sohn wird im Februar auch 18. Und diese Idee läßt mich nicht mehr los. Die Faszination von den amerikanischen Frauen, die wochen- ja monatelang zusammensitzen und gemeinsam einen Quilt machen hat mich schon immer begeistert. Auch diese Tradition der Familienquilts die weitervererbt werden und so. Nur wie krieg ich sowas ohne CNC-Fräse hin? Du sagst was von Schablonen machen? Kann man die dann auf den Stoff legen und ausschneiden? Kann man die bei dir bekommen? Und wenn nicht. Wo krieg ich ein Schnittmuster für diesen Quilt her. Ich bin in Mathe leider gaaaanz gaaanz schlecht. Fragen über Fragen.

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  49. Oh, ist das eine tolle Geschichte. Und mir blieb fast das Herz stehen, als die Maschine anfing, sich zu bewegen. Nur vom Video, wie mag es euch da ergangen sein, als es wirklich "passierte". Viele Grüße auch an den Sohnemann. Toller Quilt!
    VG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  50. Unglaublich! *Schnappatmung*

    Was für eine Entstehungsgeschichte - total spannend!
    Vielen lieben Dank fürs Teilnehmenlassen.

    Das Endergebnis ist wirklich traumhaft - ein Geschenk für die Ewigkeit sozusagen.

    Da könnt ihr wirklich allesamt stolz drauf sein...

    Ich finde Quilts oft sehr unruhig, aber durch die Farbwahl und das großflächige Muster wirkt eurer sehr harmonisch - einfach wunderschön!

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  51. oh wow!!!
    das Muster ist total klasse, und die Decke ist richtig toll, aber der Oberhammer ist ja die CNC!!!

    Herzlichen Glückwunsch zum 18. an Deinen Sohn und Dir Herzlichen Glückwunsch für so einen Sohn ;)

    ich bin echt begeistert!

    LG Agnes

    P.S. ich werds mal meinem Sohn zeigen, der will nächstes Jahr Technik als Wahlpflichtfach nehmen ;)

    AntwortenLöschen
  52. Jetzt habe ich endlich wieder ungetrübtes Netz und finde bei dir DAS hier.... Das lässt mein Herz hoher schlagen .... Mein Ingenieursherz...;)))) eine Supercoole Idee, Umsetzung, Teamarbeit.... Und DAS mit eigenem Sohn.... Oh was kommt da noch auf mich zu, wenn meiner erst größer ist...;))
    Ih freu mich für dich, weil ich glaube dass das selbst für dich ein einmaliges Erlebnis war und bleiben wird.... Tolle Geschichte....
    Na und parson gray - ich hab die neue Serie auf meinem Schreibtisch und mir fehlt nur ein Projekt....irre toll, weil mal so ganz anders... Klasse.... Ich mag das...
    So, nun tauche ich wieder ab in meine Wäscheberge und zu meinem kaputten Trockner....
    Liebe Grüsse immer noch hin und weg... Sabine...( bringst du ihn mit im September????- Sohn und quilt????)

    AntwortenLöschen