Sonntag, 6. Januar 2013

Burda 10-2012: Ein Shirt mit Wickeleffekt



Im ganzen letzten Jahr habe ich mir nur im Oktober die Burda gekauft. Aber das Heft hat es in sich.
Ich habe in einem Rusch die Schnitte von fünf Modellen abgepaust.

Angefangen habe ich mit einem einfach zu nähenden Oberteil mit Wickeleffekt.
Dieser Stoff war eigentlich für ein Shirt für den Ehemann gedacht, ihm sah das aber zu sehr nach Altherrenschlafanzug aus. Und da hat er wohl auch recht, der Jersey ist von einem meiner Lieblingshändler vom Stoffmarkt, dort finde ich regelmäßig Restposten eines Wäscheherstellers. Die Stoffe haben eine Superqualität, kommen aber meist ziemlich trist daher.

Der rote Rand peppt das graue Karo aber gut auf und betont auch noch einmal den Wickelcharakter.


Das Shirt sitzt super, die Tiefe des Ausschnittes passt. 
Die Schulterbreite auch.
Die zwei kleinen Falten unter den Achseln lassen sich im Wiederholungsfall leicht wegkonstruieren, mich stört das aber nicht ernsthaft.
Schön sind auch die Abnäher am Rücken, sie zeigen gut, dass ich jetzt lieber in den Obstkorb statt in die Keksdose greifen sollte :)


Das Shirt nähe ich auf jeden Fall wieder, das ist ein schönes und mal nicht so langweiliges Basisteil.

Die Burda gibt es übrigens in Büchereien zur Ausleihe, wer das Heft nicht hat wird dort sicher fündig.
Für Ungeduldige gibt es den Schnitt auch als Kaufdownload im Burdaportal.
(Zu Burda, dem Onlineauftritt und den verschiedenen Communities muss ich meine Gedanken erst mal ordnen, da gäbe es ziemlich viel zu schreiben.)


Kommentare:

  1. Liebe Griselda,

    mit dem Shirt lieferst Du mal wieder den Beweis was frau mit einem guten Schnitt aus einem Stoff machen kann. Für Deinen Mann wäre es ein Altherrenschlafanzug, bei Dir sieht es alles andere als "altjüngferlich" aus. Die rote Paspel peppt ungemein, ich mag auch gerne (gekaufte) Shirts mit Wickeleffekt.

    herzliche Grüße
    Judika

    P.S. Griff in die Obsschale ist um die Jahreszeit immer gut nicht nur wegen den Kalorien sondern wegen den Vitaminen!

    AntwortenLöschen
  2. Über den Winter habe ich ein paar "triste" Stoffe gesammelt, weil die sich so toll aufpeppen lassen. Mir gefällt der Kontrast dann sehr gut. Dein Shirt macht sich wirklich toll und animiert mich, mal an meine schwarz-grau-braunen Stoffe zu gehen.
    Die Burda 10/2012 fand ich auch eine der besten seit langem.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Farbe an dir auch super! Man sollte sowieso viel mehr "basic-Sachen" nähen, die lassen sich dann auch super kombinieren!
    Ich habe gerade gestern auch ein Wickeloberteil genäht, allerdings Ottobre mit Stehkragen + Falten. Aber deinen Schnitt werde ich mir in der Bücherei glaube ich auch nochmal abmalen :) und da unsere Rücken anscheinend verwandt sind, mache ich die Obstsache auch mal nach :D
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Yvonne

    AntwortenLöschen

  4. Das ist dir aber echt gelungen!
    Eine tolle Kombi!
    So richtig weiblich!
    Wunderschön!
    Wünsche dir alles liebe im neuen Jahr!

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Da schließ ich mich doch an...
    Dein Shirt ist toll, gut dass Deinem Mann der Stoff für sich nicht so gefallen hat...
    Die Farbe Grau in allen Nuancen find ich sowieso besonders schön, garniert mit Rot ganz chic. Ich mag's Grau auch mit schwarz paspeliert und weißem Kragen oder Plastron recht gern.
    Grau-graue Karo mit Rot eingefasst find ich ganz besonders schön.
    Liebe Grüße, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt sieht wirklich toll aus.. und ich bewundere, dass du es geschafft hast, die Schnitte offenbar so einfach zu kopieren. Ich habe in meinem Leben exakt 1 Burda gekauft, um sie kurz darauf in die Ecke zu schmeißen. Ich konnte einfach nicht alle Linien finden, die zu meinem Schnitt / Größe passten.
    Von daher finde ich (Downloa-)Schnittmuster mit nur 1 Schnitt toll..
    Hab noch einen schönen Rest-Sonntag
    LG
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Total schick! ...und gerade in dem Jersey gefällt es mir, alleine schon durch die roten Akzente... Ach - und der Tipp mit der Bücherei hat mich nun auf die Idee gebracht, mal bei uns zu schauen, denn dort müsste es auch die Zeitschriften geben...
    Einen schönen Sonntag wünscht
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön, und gar nicht trist. Die rote Einfassung ist genau das richtige für den Schnitt und den Stoff - und Karo, das ist natürlich sowieso super :)

    Gerade wenn man ein bisschen mehr Oberweite hat, sind solche Wickelschnitte richtig schön. Ohne ausreichend Oberweite sieht das meist nicht so wahnsinnig feminin aus.

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja toll, ich glaub die burda hab ich auch da, da muss ich doch mal schauen.....

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Griselda,
    ein wirklich tolles Shirt. Ich glaub ich habe das gleiche jetzt auch genäht und poste darüber morgen.
    Bin mir aber nicht sicher ob meins so toll sitzt. Aber ich finde das ist wirklich ein unglaublich schöner Schnitt.
    Und dein Stoff gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Teil! Das Rot ist ein toller Farbklecks und ein gelungener Hingucker! Schön, dass du noch mehr aus diesem Heft nähst, ich habe mich durch die relativ häufig angeklagte suboptimale Passform der Burdaschnitte bisher noch abhalten lassen, mich heranzuwagen. Aber wie hast du so schön geschrieben - nicht blättern, machen? Besserung ist für dieses Jahr gelobt!

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt sieht durch die Wickeloptik richtig raffiniert und auch bequem aus. Das Karo mit rotem Rand gefällt mir auch gut.

    AntwortenLöschen
  13. Echt schön, was Du aus dem Stoff gemacht hast. Mit dem abgesetzten rot ist es ein richtiger Hingucker. Gar nicht langweilig und zu dem Rock richtig schick.
    Nach Burda habe ich schon ewig nicht mehr genäht, aber dieses Jahr steht Altlastenabbau an. Endlich mal das verwerten, was da ist - an Schnittmustern und Stoffen.
    Wünsche Dir ein gesundes, zufriedenes und kreatives Jahr.
    Liebste Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Griselda,
    ein schönes Teil zeigst du uns. Inzwischen bin ich, auch durch deine tollen Beiträge, weiter mit dem Näh-Virus infiziert und will nach Kerzenringen u.ä. auch Kleidung nähen; dein neues Shirt kommt in die engere Wahl!
    Liebste Grüße aus der Südheide!
    GittaRo

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Griselda
    Das Shirt sieht ja super aus und macht mir Lust auch wieder mal Kleider zu nähen....
    Liebi Grüess
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Super, gefällt mir sehr. Jetzt würde mich nur noch interessieren was man machen kann um die Falten unter dem Arm zu vermeiden :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  17. sehr lustig, eigentlich kaufe ich nie die Burda....aber DIE ausgabe hab eich auch und habe auch noch viel vor aus der Zeitschrift! nur habe ich leider nicht so tolle stofe wie du im Regal! das shirt sieht klasse aus ich mag schlichte sachen mit dem gewissen etwas!!!

    lg
    lina

    AntwortenLöschen
  18. Schön, das Shirt an der "echten" Frau zu sehen. Mir gefiel die Raffung bei dem Schnitt, aber ich fand es in der Burda ein wenig zu "offenherzig" für mich. An Dir sieht man, dass es aber genau richtig sitzt. Schätze, jetzt kommt der Schnitt doch auf meine Liste.
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  19. @ Melanie: In meinem Fall sind die Falten so klein, dass es vermutlich reicht, wenn das Armloch einen cm tiefer schneide. und dann werde ich die ersten cm der Seitennaht im VT etwas dehnen und damit einhalten.
    Der Arm selbst kann den cm Mehrweite gut vertragen, da ist noch genug Material da, das musste ich eh einhalten.
    Wenn da an einem Shirt mehr Falten sind kommt man aber um einen Abnäher nicht herum. Aber bei Shirts mag ich das nicht so gern.


    AntwortenLöschen
  20. Mir gefällt das Shirt sehr gut! Nur die Paspel über der Brust - die hätte ich verschoben :)

    Der Stoff ist grandios!

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Griselda, schick dein Shirt. Wie heißt den der Stoffhändler auf dem Stoffmarkt? ich arbeite als Ergotherapeutin in einem Seniorenhaus und wäre Interessiert an diesen Restposten des Wäscheherstellers.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Lieben Dank noch für den netten Kommentar und die Mail zu meinem ersten Geldbeutel nach Deinem schönen Schnitt!
    Liebe Grüße,
    Ruth

    AntwortenLöschen
  23. Hі theге! I ѕimplу want to give
    you a big thumbs uρ for thе excellent informаtion you've got right here on this post. I am coming back to your site for more soon.

    Here is my weblog forex broker
    Feel free to visit my web-site ... vapornine

    AntwortenLöschen
  24. Very shortlу this sіtе ωіll be famous аmiԁ all blogging viewerѕ, due to
    it's good articles

    my webpage :: xzf
    my webpage: eof

    AntwortenLöschen
  25. Нey I know thіs iѕ off toρic but Ӏ was wonԁering if you κnеw of any widgets I
    could add tо mу blog that automаtісаlly tweet my
    newest twitter updаtеs. I've been looking for a plug-in like this for quite some time and was hoping maybe you would have some experience with something like this. Please let me know if you run into anything. I truly enjoy reading your blog and I look forward to your new updates.

    my website - www.vapornine.com
    Also visit my web page :: vapornine

    AntwortenLöschen
  26. Gοoԁ day very сool blog!! Guy .. Excellent .
    . Amаzing .. I will bookmагk youг sіte and takе the feеds also?
    I am glad to finԁ a lot of useful information right herе in the
    post, we'd like work out extra strategies in this regard, thanks for sharing. . . . . .
    Here is my web site can i buy instagram followers

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Griselda,
    ich liebe solche Shirts mit Wickeleffekt und habe mir grad die Burda aus der Bücherei geholt ;) .
    Das Kleid vom Post darüber spricht mich auch sehr an. Also gehe ich dann mal Schnitte kopieren.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die schöne Präsentation dieser Sachen.
    Claudia

    AntwortenLöschen