Sonntag, 13. Januar 2013

Burda 10-2012: Ein karierter Rock (Bye bye Baby...)

 Noch mehr Burda 10-2012!

Am Modell 121 haben es mir die raffiniert eingearbeiteten Taschen angetan. Und gerade bei dem karierten Stoff sieht man ganz gut, wie das Teil konstruiert ist. Der Bund ist kein separates Teil sondern angeschnitten. Sehr ausgeklügelt!
Und ich habe bei der genauen Befolgung der Arbeitsschritte sogar etwas gelernt: Die oberen Taschenbeutel aus Futterstoff werden 3 mm neben der Nahtlinie gesteppt, so klappt das Teil ganz leicht nach innen und man sieht den Satin nicht an der Eingriffskante blitzen. Manchmal lohnt es sich halt doch genau zu lesen.

Den unteren Taschenbeutel habe ich  im Musterverlauf zugeschnitten, so ergibt das fast eine einheitliche Fläche.
Leider ist der 3-Punkt- Rock in der Anleitung nicht gefüttert, aber es ist kein Problem an dem vorgegebenen Beleg ein Futter anzunähen.
Es ist großartig, wie sich die bequemen Taschen aus der Fläche entwickeln. Der karierte Stoff ist ein als Wollflausch verkleidetes Polyzeugs vom Stoffmarkt, aber ich werde den Schnitt nochmal aus roter gekochter Wolle nähen.

Karos- da hab ich nämlich eigentlich ein Trauma. Bis zu meinem karierten Schottlandkleid habe ich 30 Jahre kein Karo mehr sehen können.
Deshalb:
Ich bekenne: Ich war mal Rollers-Fan.
Und wenn ich an meinen glühenden Neid auf den Woody-Starschnitt im Zimmer meiner Cousine denke, dann wird mir immer noch ganz anders.
Ende der 70er war ich noch so jung, dass das Taschengeld nie für eine Platte gereicht hat. Deshalb bin ich W. aus meiner Selbsthilfegruppe Pubquiz-Raterunde immer noch dankbar für die Schocktherapie in Form einer verblichenen Single.

Bye Bye Baby:
"Die Bay City Rollers waren die erfolgreichste Boygroup der 70er Jahre und Caroline Sullivan war ihr größter Fan. Schlechte Songs und hässliche Schottenklamotten führten dazu, dass erwachsene Menschen sich bis heute nicht als ehemalige Fans outen. Die Autorin bricht dieses Tabu."
Und ich auch.

Und wer das Buch gern haben möchte, ich trenne mich nun davon.
Die erste, die mir eine Mail schreibt und mir ihren damaligen Lieblingsroller nennt bekommt es geschickt.  WEG .
Denn ich bin jetzt drüber weg und kann wieder Karos nähen ohne rot zu werden.

Oooooah- Leslie!!!! 

Kommentare:

  1. das ist ja mal raffiniert mit dem bund, da musste ich glatt 3 mal hingucken. bloß gut, dass du dein karo-trauma überwunden hast, hat sich mächtig gelohnt, steht dir hervorragend.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  2. Hihi! Mit den Bay City Rollers verbinde ich (zum Glück?) gar nichts, dafür bin ich wohl doch einen Tick zu jung. Der Rockschnitt ist allerdings sensationell - und aus Karostoff kommt der ausgeklügelte Schnitt richtig gut raus. Der war mir im Heft gar nicht so aufgefallen - aber die Burdas haben manchmal wirklich schöne, ausgeklügelte Sachen.
    Glückwunsch zur Überwindung des Karo-Traumas (und was sollen andere sagen: meine Generation hat mit Begeisterung Modern Talking gehört...)

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  3. (und übrigens: so eine einfarbige Jacke mit Blenden und Kragen aus Karostoff fände ich ja auch nicht schlecht!)

    AntwortenLöschen
  4. Lucy, guck dir mal die Hochwasserhosen vom Sänger
    (Leslie!! <3 ) an, auch mit kariertem Aufschlag. Und der geknotete Gürtel bis in die Kniekehle.
    Unglaublich.

    AntwortenLöschen
  5. Haha, es gibt sie doch, die Gnade der späten Geburt. So kann ich meiner Karoleidenschaft etwas weniger vorbelastet frönen (zumindest war ich zu jung, um diesen Kleidungsstil bei BCR etc. bewusst wahrzunehmen). Bei mir tauchen da eher die Sex Pistols auf. Und Unmengen an Nähzeitschriften der 70er ;)

    AntwortenLöschen
  6. Achso, den Rock finde ich übrigens super (selbstredend, Karo!) und der Schnitt scheint ja wirklich sehr ausgeklügelt zu sein.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Punkszene hat sich auch bei den Karos bedient- die Minifaltenröcke mit Sicherheitsnadeln waren richtig gut.
    Aber da hatte ich ja schon mein Karotrauma und bin in der Wave-Ecke gelandet.
    Eine Adam-Ant-Piratenjacke hab ich mit 15 genäht, die würde heute im Fasching als Fluch der Karibik-Kostüm durchgehen.

    AntwortenLöschen
  8. Das habe ich irgendwie nie verschwiegen: ich war Fan!
    Von den Bay City Rollers, The Rubettes und natürlich Smokie :-D
    Ohne Trauma, dafür mit Schallplatte, aber ohne eigenen Plattenspieler - das war hart *g*

    Dein Rock gefällt mir.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  9. ...dein Rock ist so schön geworden!
    Bestimmt ein Lieblings Teilchen von dir in Zukunft!
    ¸.•°☆⊱彡
    ╔═════════ ೋღღೋ ══════╗
    ೋ ~~ Liebe Grüsse Sindy und Nathalie♥~~ ೋ
    ╚═════════ ೋღღೋ ══════╝

    AntwortenLöschen
  10. Das darf nicht wahr sein, Frau Machwerk! BCR- Fan, das hätte ich ja niiiiieeeee gedacht..... Ich war Status quo Fan und habe mich immer mit meiner Freundin gezankt, welche Gruppe besser ist...;))) sie hatte auch diese Hosen..... Und ich den Status quo starschnitt---- komplett....;)))
    Jaja, die 70er....
    Schon war es trotzdem..... Ich steh zu ABBA, Status Quo und was da noch so alles kam....;))
    Liebe Grüsse aus dem Grippe Bett...zum. 3. mal in 7 Wochen....nix geht hier Grade, außer Blogs lesen....
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Lehmi, hast du die LP noch? Dann kannst du jetzt mal gucken, ob das noch Bestand hat.
    Smokie und auch Rubettes (Sugar Baby Love...) ist ja immer noch im Radio zu hören, aber die Rollers werden totgeschwiegen.
    Ich bin gerade auf Youtube unterwegs und suche nach wirklich guter Musik aus der Zeit, aber gefunden habe ich außer den frühen Clash noch nichts.
    Aber ich amüsiere mich gerade prächtig. :)

    AntwortenLöschen
  12. Du meine Güte... Adam and the Ants! Ich hatte (habe?)alle Platten und die haben den ganzen Tag gedudelt. Wenn heute, wohl mal eher aus Versehen, ein Lied von damals im Radio gespielt wird mag ich das nicht mehr hören. Die BCR fand ich blöd! *lach*

    Meine Mutter hatte damals Karo verarbeitet... Das Trauma werd ich nie überwinden.

    Gut das du deines überwunden hast und diesen tolles Rock tragen magst. Allerdings ist dein Karo auch eher unauffällig.

    Lieben Gruß
    Heide

    AntwortenLöschen
  13. Du meine Güte... Adam and the Ants! Ich hatte (habe?)alle Platten und die haben den ganzen Tag gedudelt. Wenn heute, wohl mal eher aus Versehen, ein Lied von damals im Radio gespielt wird mag ich das nicht mehr hören. Die BCR fand ich blöd! *lach*

    Meine Mutter hatte damals Karo verarbeitet... Das Trauma werd ich nie überwinden.

    Gut das du deines überwunden hast und diesen tolles Rock tragen magst. Allerdings ist dein Karo auch eher unauffällig.

    Lieben Gruß
    Heide

    AntwortenLöschen
  14. Das MUSS ich meiner Schwester zeigen! Sie war ein absoluter BCR - Fan! Ich erinnere mich gerade, dass meine Eltern mal beim Frühstück meinten, dass die Wurst wohl karriert sein müsste, damit meine Schwester sie essen würde ;)

    Dien Rock gefällt mir trotz dem sehr gut!

    LG Schlottchen

    AntwortenLöschen
  15. Ich nochmal! Meine Schwester stand auf Eric Faulkner ...

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja! Ich fand die Bay City Rollers auch super! Aber das ist ja schon so ewig her! Dein Karo Rock sieht schön aus! Raffiniert mit dem passenden Schal.

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schöne Sachen hast du aus der Burda genäht, ich glaube, da muss ich auch mal reingucken. Und am Musikgeschmack der Jugend erkenne ich, das wir in einem Alter sein müssten,;-), ich stand damals aber auf Smokie!
    LG, Corinna

    AntwortenLöschen
  18. Dein Schottenrock ist sehr raffiniert, ich mußte ganz genau gucken, bis ich das mit dem angeschnittenen Bund verstanden hatte.

    Meine beiden Schwestern und ich waren Bay City Roller Fans, unser gemeinsames Zimmer zierte ein Star-Schnitt.

    Meine Mutter, damals eine Vielnäherin, setzte ohne den Dress-Code der Rollers zu kennen an unsere zu kurz gewordenen hellblauen Cordhosen Schottenkaro an, wir drei Mädels waren mit diesen Hosen die Stars im Dorf und in der Schule.

    Herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  19. Die Klamotten sind ja unglaublich! Ich kenne als Ostpflanze die Musik viel eher als die Typen optisch dazu.
    Dein Rock ist Klasse,raffiniert. Könnte man die Taschen auch noch etwas nach außen verlegen oder haut dann das Ganze nicht mehr hin?
    Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  20. Das Röckchen hat schon was, kleidet dich total gut und ich glaube, den Schnitt muss ich mir mal genauer angucken. Karo war in den 70er total in, auch ich hatte eine von meiner Mutter selbstgenähte orange-schwarze Karohose mit Schlag. Nur mit BCR hatte ich nichts am Hut, die konnte ich nicht ausstehen, ich oute mich da mal als SWEET-Fan mit komplettem Starschnitt aus der Bravo überm Bett. War schon ne coole Zeit ...
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  21. Für die Band bin ich ein bisserl zu jung, ich gehöre wie Lucy in the sky zur Modern-Talking-Fangemeinde; aus heutiger Sicht eher peinlich, damals g***!

    Allerdings kann ich mich an eine blau-lila-karierte Latzhose meiner Schwester erinnern: Hose häßlich wie die Nacht finster, aber so heißgeliebt, daß dieses Teil 2x vorhanden war, damit eine der Hosen ohne Geheul gewaschen werden konnte!!

    AntwortenLöschen
  22. Aber Dein Rock ist super! Dieses burda-Heft habe ich mir auch mal wieder gekauft gehabt - u.a. wegen des Rocks und des schönen Kleids, das Du im letzten Post vorgestellt hattest.

    AntwortenLöschen
  23. Dass der Rock der absolute Hammer ist, habe ich ja schon gesagt. Und viele andere hier auch...
    Zu den BCR muss ich bekennen, dass ich sie zwar nicht gut genug kenne, als dass ich gewusst hätte, dass sie's so übertrieben mit den Karos hatten, aber ihre Musik mag ich. Ähem. Ja, wirklich. Da kann man immer so schön mitsummen, -singen, -gröhlen und ausserdem passt IMMER ein DiscoFox drauf und ich LIEBE DiscoFox. Zwei Outings auf einmal also.

    AntwortenLöschen
  24. @ Heike: Tatsache, ich könnte tetsächlich alle Texte noch mitsingen, die haben sich in mein Hirn geätzt. Du könntest wohl gerade auf alles einen Fox tanzen, ich weiß :)
    @ Karen: Ja, die Taschen lassen sich bei Bedarf auch weiter nach außen setzen, aber so wie sie jetzt sind ist es sehr gut. Zumindest bei mir.
    @ Judika: Ich hab gerade echt gelacht. Danke! Schottenkaros als trendige Nothelfer für Hochwasserhosen. Klasse.

    AntwortenLöschen
  25. Der Rock ist ja der Wahnsinn. Dein Kleid aus der Burda 10/12 im letzten Post habe ich auch bereits bewundert und mir überlegt, doch einmal wieder eine Burda zu kaufen. Auf das Modell in rot bin ich gespannt. Ich hoffe, du hast bald Zeit zum Nähen. Lg Bea.

    AntwortenLöschen
  26. Ich habe den Rock jetzt schon zweimal genäht, aber die Ecken oben machen mich nicht wirklich zufrieden :( bei dir sieht es wirklich faltenlos aus, ob es am weicher fallenden Wollstoff liegt?...oder du arbeitest einfach besser...
    LG
    Maike

    AntwortenLöschen
  27. Oh, in die war ich fast so verliebt wie in die Rubettes! Danke für den Link!
    Der Rock ist auch klasse!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  28. Maike, beim oberen Einschnitt hatte ich weniger Bedenken, der ist auch gut geworden. Man muss wirklich bis zum letzten Stich der Naht schräg einschneiden und dort vorsichtshalber auch mit Vlieseline stabilisieren. Dann legt sich das gut.
    Ich hatte eher wegen der unteren Naht Bedenken, an der Stelle wo die Rundung endet. Das folgt ja nicht wie bei einem klassischen Abnäher dem Körperverlauf sondern man läuft in Gefahr, dass das tütig wird. Wenn die Naht aber wirklich sanft ausläuft geht das prima. Wobei sich mein Material auch gut legt, weil es eben weich ist.

    AntwortenLöschen
  29. Danke!!! Lese deinen Blog immer gerne aber heute: EIN ECHTES HIGHLIGHT!

    AntwortenLöschen
  30. Mhm, ich glaub ich nähe mir noch so einen Rock und und achte noch ein bißchen besser wie tief ich einschneide. Unten ist es bei mir auch ganz gut geworden...Ich mag den Schnitt und kann notfalls auch mit ein bißchen gekrumpel leben-aber die Herausforderung bleibt :)
    LG
    Maike

    AntwortenLöschen
  31. Dein Post amüsiert mich königlich!!! Ich war nie Fan dieser Boygroup und erinnerte mich erst beim Anklicken auf "Bye Bye Baby..." wieder an diesen Song, den doch jede/r unserer Altersklasse kennt!

    Warum sich schämen für Vorlieben aus der Jugend? Man hat doch ein Recht auf eine Entwicklung im Musikgeschmack! Da kann man schon dazu stehen! Womöglich hättest du dich damals für die heutige Griselda geschämt, wenn du gewußt hättest, was du heute hörst!

    Nun aber zu Burda 10/2012 - die scheint für dich ja das Hit-Heft schlecht hin zu sein!

    Der Rock gefällt mir supersuper gut und ich merke ihm mir jetzt vor! Mit dem Karomuster kommt das Raffinierte besonders gut zur Geltung - mal sehen, ob ich mich das in Karo traue?

    Ich schick dir liebe Grüße und viel Sonne - hier ist übersattes Grau angesagt...

    Ellen


    AntwortenLöschen
  32. You made my day!

    So ein vergnüglicher Blog-Beitrag!

    AntwortenLöschen
  33. Wow! Was für ein toller Rock!!!! Das Heft habe ich auch daheim liegen, habe diesen Rock aber noch nicht beachtet.
    Er steht dir ausgezeichnet.

    Glg Stefi

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Griselda,

    das Buch ist heute angekommen. Ich werde es meiner Schwester geben und ich denke, sie wird sich sehr freuen.

    Vielen Dank und ganz liebe Grùße
    Schlottchen

    AntwortenLöschen
  35. Huhu!

    .... ich bin etwas spät dran, aber ich muss noch einen Kommentar hinterlassen! ;-)

    Eigentlich schaue ich bei Dir immer wieder gerne vorbei, weil mir die Kleidung oft super gefällt; mich das eine oder andere Teil schon zum nachnähen inspiriert hat (... so von den Fotos her, habe ich mir vor einiger Zeit mal gedacht, dass wir ungefair die gleichen Maße haben könnten?! Und da habe ich mich getraut, dass eine oder andere Teil auch zu nähen, denn ich bin immer so unschlüssig, ob mir ein Modell steht!!)

    Aber heute... heute war ich sprachlos! Die Bay City Rollers... ich lach mich weg....!! Auch meine absolute Lieblingsband als zartes Kücken und mit Genuss habe ich gerade natürlich auch das Video angeschaut...!
    ICH MUSSTE SCHMUNZELN...! Nicht jeder der Typen ist wirklich hübsch gewesen... ;-)! ... das sieht man wohl erst heute!!! LACH...!

    Jetzt aber noch schnell zu dem schönen Karorock..!! SUPER und da könnte ich mir vorstellen, dass ich mich bei dem Modell auch wieder traue!! DANKE... für die mentale Hilfe und noch einen guten Wochenstart aus NRW!!

    LG
    Beate

    AntwortenLöschen