Sonntag, 29. Juli 2012

Manipulating Fabric: Bleichen mit Eau de Javel



Im siebten Kapitel des Manipulating-Klassikers beschäftigt sich Colette Wolff mit Smocking. Das ist eine zeitraubende Sache, genau richtig für das Olympiagucken in den nächsten zwei Wochen.

Bei den derzeitigen Temperaturen stand mir die letzten Tage der Sinn nach einer schönen Freiluftmatscherei. Ein Entfärbeprojekt mit Eau de Javel war da genau das richtige.
Das Zeug hat bei Versuchen wirklich jeden Rest Farbe aus der Faser gezogen.
Um den Kontrast zum ursprünglichen Farbton nicht zu hart werden zu lassen habe ich mich für einen silbergrauen beschichteten Leinenstoff entschieden. Beim Versuch an einem kleinen Stück ergab sich bei nur leichtem Kontakt mit der Bleiche ein schöner fliederfarbener Effekt, das hat mir auch gut gefallen.


Als Schnitt habe ich mir das schon bewährten Ballonkleid herausgesucht, die Dynamik am Rocksaum sollte durch den Farbverlauf unterstützt werden.
Vor dem Entfärbebad habe ich das Außenkleid mit der Overlock zusammengenäht.


Das untere Teil des vorbereiteten Kleides wurde 2 Minuten in die unverdünnte Lösung getaucht, danach habe ich das Stück ausgebreitet und noch eine Eiskaffeelänge in der Sonne nachbleichen lassen.


Nach einer Runde in der Waschmaschine bei 60 Grad kam das dann so heraus:


Leider habe vor dem Waschen nur den Halsausschnitt  versäubert.
Ich war mir ja noch nicht sicher, ob das alles funktioniert. Die Armlochkanten sind deshalb in der Wäsche ausgefranst, das hat mich an der Stelle einen cm gekostet, so ist die Schulterbreite beim fertigen Kleid nicht mehr optimal.


Aber der Rest passt.
Ich mag gern kontrastfarbenen Futterstoff - das Innenleben ist deshalb im Bereich des Halsausschnittes aus Leinen. Auf die Weise fällt es nicht so auf, wenn an der Kante das Futter hervorblitzt.
Das Reh lag gerade neben der Nähmaschine und hat gebeten, genau dort aufgenäht zu werden. :)


Der Rocksaum ist wieder viel stärker ausgestellt als im Originalschnitt, das verstärkt den Balloneffekt. Das feine Leinen hat etwas Stand und unterstützt das zusätzlich.


Das ist ein echtes Lieblingskleid, obwohl mir die Farbe eigentlich nicht steht.
Aber mit einem Tuch (Neudt.: Loop) ist das auch kein Problem.

Der Stoff ist vom letzten Stoffmarkt, die perfekte Kette dazu habe ich diese Woche unserem Wanderpaket entnommen, sie ist von der lieben Claudi :)

Suschna sammelt wie immer alle kreativen Teilnehmerinnen der Stoffmanipulation-
Vielen Dank für deine Mühe bei den Aktualisierungen!

Kommentare:

  1. Chic! ♥ Tolle "Kombi", sieht klasse aus! Das Ballonkleid steht dir super gut und das "ausgefärbte" sieht auch richtig toll aus, weiß nicht ob ich mich das trauen würde! ;-)
    Ganz liebe Sonntagsgrüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Weißt du, bis gestern war es auch sehr heiß hier und ich hatte gar nichts mehr mit Stoff gemacht, fast hätte ich auch eine Gartenaktion gezeigt - nun ist es aber wieder sehr kalt und nass und heute morgen hatte ich dann zu diesen Stoffrillen Lust. Schon verrückt, wie wichtig die Stimmungen sind. Hoffentlich klappt es mit Smocking und Olympia, denn dieses Buch ist wirklich so wunderbar. Ich freu mich sehr, dass du es durcharbeitest.
    Für Eau Javel habe ich schon einiges bereit gelegt. Gut, dass dein Stoff so schön entfärbt ist, es gibt ja auch welche, die reagieren gar nicht. Mal wieder perfekt, wie du die Sache umgesetzt hast, der Farbverlauf liegt genau richtig. Und das Reh im Nacken ist das I-Tüpfelchen.

    AntwortenLöschen
  3. oh, das ist aber superschön geworden :)

    dieses Wunderzeugs muß ich mir unbedingt merken, die Farbverläufe sind echt klasse!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, diese Farbverlaeufe kriegt man hier manchmal, aeh, per 'Zufall' (= brutaler gesagt 'Bloedheit' ;-) !) indem manche Leute als Fleckenentferner mitunter 'bleach' nehmen! (salopp genannt 'Flecken-Schere' bei meinem oefter mal 'Weiber-Geratsche' ueberhoerenden GoeGa ;-) ! )

    Muss aber gestehen: sieht sehr gut aus, wenn 'gut gelenkt' angewandt!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    P.S.: bin gerade beim Ueberlegen von Ausborgen von so 'mighty powers', sowie WAS 'gelenkt behandelt'' werden koennte :-) ! Auch wenn ich 'Liese' (Rosenrabbatz) einst diese Methode zum 'Puenktchen-machen' auf einer dunkelblauen Jacke empfohlen habe um damit der 'Fussel-Atraktion' des einfarbig dunklen Materials etwas entgegen zu wirken ;-) - Deine Anwendungsvariante finde ich noch besser!

    AntwortenLöschen
  5. Dass Dir die Farbe nicht stehen soll, kann ich jetzt so mit "am Monitor" nicht finden. Ganz im Gegenteil.
    Tolles Kleid, interessante Technik. Und wieder so schlüssig dokumentiert!!
    Viele Grüsse, Birgit
    Das "Reh-Label" ist der Hit.

    AntwortenLöschen
  6. ... einfach mega ... super schön...
    einfach klasse mit dem Bleichen...genau an den richtigen stellen !!!♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja klasse geworden! Ich versuche im Moment gerade, mich wieder in das Färbe-Thema einzudenken - aber vielleicht sollte ich es mal mit entfärben versuchen. Dein Beispiel ist wirklich inspirierend.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Kleid! :)
    Interessante Idee mit dem Bleichen.. echt toller Effekt!
    Super toll geworden

    Liebe Grüße
    Farbenfreak

    AntwortenLöschen
  9. -sieht sehr schön aus!
    Vielen Dank für die vielen Info dazu, interessant!
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. wow was für ein Farbverlauf ...toll geworden und ich finde das steht Dir sehr wohl!
    Würde ich auch tragen so ich denn reinpassen würde ;-))

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  11. Super! Das ist wirklich toll geworden! Das mit dem Teil-Färben oder Entfärben hinterlässt inzwischen auch immer breitere Spuren in meinen Gehirnwindungen, irgendwann bald mach ich das auch! So viele Möglichkeiten!

    Ich hatte von Eau de Javel noch nie gehört. Man lernt nie aus.

    AntwortenLöschen
  12. ich liebe deine post zur stoffmanipulation! da möchte man alles SOFORT nachmachen! ;-)

    liebe grüße
    anke

    AntwortenLöschen
  13. das ist superschön geworden, ich will demnächst mal den umgekehrten Weg gehen, und Baumwlle in den Färbetopf hängen und die Farbe hochziehen lassen. Mal sehen was wird.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Toll, das Entfärbte sieht auf dem Grau richtig edel aus. Mit Entfärbtem verbindet man ja sonst eher scheckige Jeans. Ist eau de Javel eigentlich das gleiche wie unser Klorix, oder ist Javel stärker? Obwohl, es gibt ja auch noch Heißentfärber, damit bekommt man fast alles raus.

    viele grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  15. Hi,
    das Kleid ist super geworden, der Effekt durch das Entfärben ist toll! Sowas muss ich auch mal ausprobieren.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Oh , ist das schön geworden. Ich finde die Farbe dir gut. Durchs Färben hat das Ballonkleid nur gewonnen.
    Danke fürs Zeigen
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Superschönes Kleid, steht dir sehr gut!
    bloglose Grüße
    Petra K.

    AntwortenLöschen