Mittwoch, 18. Mai 2011

MMM- das war wohl nichts....


Tja, Catherine- so schaut das aus, wenn man mal ein Kleid mit 40er-Jahren-Anklängen tragen will, aber irgendwie nicht reinpasst.
Du trägst das mit der lässigen Nonchalance, die sich bei mir in dem Ding echt nicht einstellen will. Da würde auch ein Strickjäckchen drüber und dein unvergleichliches Styling den Wohlfühlfaktor nicht erhöhen.
Leider.

Die Chancen standen eigentlich ganz gut: Empirenaht, ein schön fließender Stoff und eine meiner Lieblingsfarben.
Stutzig hätten mich die Puffärmelchen und die Knöpfe machen müssen.
Aber nein- ich wollte halt auch mal retroromantisch rüberkommen.

Tja, dann wandert das Ding halt ganz nach hinten in den Schrank, aber heute- heute trage ich das mal.
Und bringe damit dein Päckchen weg.


Schnitt: Burda 5/2006
Stoff : Pampolina
Gürtel und Knöpfe: original aus den 50ern

MMM- am MeMadeMittwoch geht es darum, selbstgemachte Sachen zu tragen und das zu dokumentieren- Initiatorin ist Catherine und die Mitwirkenden findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Du, das sieht toll aus.
    Vielleicht musst Du Dich erst an den Stil gewöhnen?

    Der Stoff liegt SUPER!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das aber sehr hübsch, bis auf die superkurzen Ärmel. Ich bin eine bekennende Mini-Puffärmelhasserin, die Dinger stehen einfach NIEMANDEM. Aber wenn du noch Stoff hast, könntest du doch längere Ärmel dranbasteln, der Rest ist wirklich toll.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das wäre aber schade, wenn es hinten im Schrank landet. Das Kleid ist wunderhübsch und es steht Dir gut!!! Wohl Gewähnungssache. Vielleicht tatsächlich die Ärmellänge nach Couturettes Vorschlag noch ändern, aber sonst ... Anziehen!!!!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ehrlich gesagt, habe ich mich grade darüber gewundert, was du mit "nicht reinpassen" meinst. ICH würde da wohl nicht reinpassen. Vermutlich ist es so, wie auch meine "Vorschreiberinnen" schon gesagt haben: Bestimmt ist es einfach nicht dein gewohnter Stil und du fühlst dich deshalb einfach nicht wohl drin. Für Außenstehende ist das durchaus nicht so. Was dir aber ja nicht unbedingt hilft. Wenn man sich drin nicht wohl fühlt, ist das so. Punkt. Trotzdem: ich finds schön... (wäre froh, ich würde in so ein Kleidchen reinpassen) :o)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Was meinst du denn mit nicht reinpassen? Für mich sieht das passend aus. Nicht die Puffärmel ändern, ich find sie toll.

    AntwortenLöschen
  6. Also, jetzt mal ganz ehrlich: Ich habe das Foto gesehen und gedacht "Ach, wie schön!" Nur der Text dazu hat mich stutzig gemacht. Ich denke auch, das ist vielleicht eine Stilfrage, aber aussehen tut es super!
    Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mir net helfen, aber ich finde ,es steht Dir total gut! *am Kopf kratz!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Ich finde das Kleid auch sehr schick. Was den Sitz des Kleides evtl. verbessern könnte (aber wahrscheinlich müsstest du dann auch das Oberteil neu nähen), wäre eine andere BH-Größe (bei busenfreundinnen.net kannst du dich kostenlos beraten lassen). Durch einen passenden BH kann die Taille besser betont werden, was dem Schnitt ja schon entgegenkäme.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Danke für das Kompliment!
    Auch ich muss Dissens anmelden: erstens sieht das Kleid super aus und 2. finde ich kleine Puffärmel ganz zauberhaft. Wie wärs (wenn du denn unbedingt was ändern möchtest) mit ein bisschen kürzer und dann einem Unterrock? Oder eventuell einem weißen Schal als Gürtel?
    Ich hoffe ja sehr, dass dich die Kommentare hier noch umstimmen :-)

    Du, ich freu mich wie Bolle auf deine Post! Sowas liebes!

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann mich eigentlich nur anschließen - sehr, sehr hübsch. Steht dir. Aber wie auch schon gesagt wurde - man muss sich wohl fühlen. Sonst trägt man es nicht.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  11. Tatsächlich sieht das erste Bild irgendwie komisch, leicht schwanger aus - finde ich (und muss mich wohl bei den vielen positiven Stimmen schnell ducken). ABER gerade auf dem Sseitenbild sieht es echt toll aus. Sodass ich annehmen muss, dass das erste Bild in einem ungünstigen Moment gemacht wurde und schließe mich der tadelnden Meute (zumidnest wenn es um das ganz nach hinten räumen geht) an und lobe dich und das Kleid und dich in dem Kleid in den höchsten Tönen!

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das Kleid auch nicht schlecht, vor allem der Stoff ist sehr schön. Ich finde das dünne Gürtelchen unter der Brust etwas gewöhnungsbedürftig. Ich denke Catherine hat recht, lieber was tuchig weiches anstelle des Gürtels. Auch ihr Vorschlag zur Länge ist gut.
    Vielleicht hast du ja Lust und probierst noch ein bisschen rum und ich durchsuche jetzt meine burdas, denn den Schnitt finde ich sehr hübsch...

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. also untragbar finde ich es jetzt nicht. Aber ich denke wir sind von Frau Machwerk pfiffigere Sachen gewöhnt.
    Grüße V

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde das Kleid an sich sehr schön, es hat eine etwas unvorteilhafte Länge und auf dem ersten Bild und wenn Du dir den Rücken so hälst ist das eine typische Schwangerengeste ;).

    Der Stoff ist toll die Puffärmel sind super.

    Ehrlich gesagt glaube ich das es die Schuhe sind :) die ein bisschen quer zur Romantik stehen und das ich dich eher -hui ist das schwer das richtig auszudrücken - in sportlich elegant bis elegant sexy Kleidern sehe und das schon ein wenig verspielt ist.

    In knappen Worten das Kleid würde mir viel besser stehen XD ;) - Späßchen

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde das Kleid steht dir ausgezeichnet!
    Und den Text finde ich großartig - *grins*

    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann mich da nur anschliessen,
    beim ersten Bild dachte ich hmmm irgendwas paßt da nicht. Ich denke auch dass es an der Länge und dem unvorteilhaften Foto liegt.
    Den das zweite Foto gefällt mir super und deinen BH muss ich sagen ..paßt optimal.Der Stoff ist toll.
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  17. 15 Kommentare, 16 Meinungen, nun auch noch meine: das Ungewohnte und leicht Unstimmige sind glaube ich die Proportionen. In den 40ern und 50ern war die Taille ja am natürlichen Ort, und ein eigentlich relativ klassisches Hemdblusenkleid mit Empirelinie ist zwar "mal was anderes", aber nicht unbedingt eine sehr stimmige Idee. Dadurch entsteht eine gewisse Irritation, der Oberkörper sieht kurz aus, der untere Kleidteil dann unproportional lang. Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas kürzer (knapp Knie) insgesamt stimmiger, wenn auch nicht mehr retro aussehen würde. Denn eigentlich ist am Rest - kurze Puffärmel, Stoff, Farbe - überhaupt gar nichts auszusetzen.

    viele Grüße!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  18. also ich find die idee gut, mit ganz hinten in den schrank hängen ;).

    in gut 30 jahren würd ich dann nochmal testen, obs noch passt.

    mein erster eindruck war nämlich: uff, das macht alt.......

    lg,

    Pepie

    AntwortenLöschen
  19. Nun, was soll ICH denn jetzt noch dazu schreiben...
    Das Problem '1. Foto' haben wir ja wohl inzwischen gelöst - es lag eindeutig am 1. Foto.
    Ansonsten gehöre ich auch zur Fraktion der 'Mini-Puffärmel-geht-gar-nicht'-Vertreter. Sieht mMn so unerwachsen aus.
    Den Rest finde ich in Ordnung. Und bin auch der Meinung, dass Du das sehr wohl tragen kannst!
    Andererseits würde ich über Catherines Vorschlag mal ernsthaft nachdenken. Dann hätte das Kleid einfach mehr Pep. Und Ballerinas dazu fände ich sehr schön.
    Greets,
    Liese
    *die sehr gespannt darauf ist, was Du letztendlich daraus/damit machst*

    AntwortenLöschen
  20. Die Ärmel hatten im Original noch einges mehr an Weite oben zu bieten, das habe ich abgeändert- meine Schultern sind breit genug.......
    Länger machen würde ich sie nicht da das sonst optisch zu nah an die Empirenaht kommt- eher würde ich das Bauschige ganz wegkonstruieren.

    @ Lucy: Siehste, ich habe keine Ahnung von der realen Schnittführung aus dieser Zeit, irgendwie war das mit dem Retro nur so eine Anmutung.

    @ Dane: Ja, die Schuhe- vor allem in Kombination mit meiner klobigen Laufuhr- das passt nicht. Ich habe heute in die Stadt dann braune Mary-Janes angezogen und das passte schon besser. Und ich kam mir nicht so aufgebrezelt vor.

    @ Pauline: Ja, Empirekleider schuen gern mal schwanger aus, aber mangels echter Taille mag ich das eigentlich recht gern.

    Danke für eure Mainungen, ich werde mal gucken, was sich aus dem Schnitt noch machen lässt. Aus Leinen im schrägen Fadenlauf kann das schon ganz anders ausschauen, denn das Oberteil sitzt echt ganz gut.

    Meine Nachbarin stand vorhin an der Tür und meinte: "Was hast du denn heute noch vor?" Es ist einfach zu charmant für mich. Einen Tick zu aufgebrezelt.
    Wer mich kennt, weiß was ich meine :)

    AntwortenLöschen
  21. Ich kann "das steht mir überhaupt nicht" auch nicht nachvollziehen. Was mir aber auffällt - sowohl die Empirelinie als auch die Saumkante ist vorne höher als hinten. Ich weiß nicht, ob das an der Haltung auf dem Foto liegt (wir gehen mal ins Hohlkreuz und drücken den Bauch ordentlich raus :-) ) - oder ob das an der Oberweite liegt. Ich würde am Saum auch kürzen - und den dann auch begradigen...

    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. fr. machwerk, das kleid in diesem schnitt in einer nichtcatherinefarbe, dann ist es ihrs. das kleid in dieser farbe in machwerk schuhen und vielleicht ein paar cmterchen kürzer, dann ist es auch wieder ihrs. der machwerk stil eben.
    das kleid ist chic, keine frage. sonst sah ich immer leggins und ballerina an den beinen und füßen. nicht zu vergessen, es fehlt uns noch die sommerbräune.
    ich setze dann ja wieder auf kontrast und trüge keine weissen schuhe dazu.
    griselda, das kleid lässt sich sicher zu einem machwerk kleid machen.

    lg monika

    habe jetzt doch gelbes kunstleder.
    eine luna komplett aus kunstleder?
    lief ich am montag in freiburg an einem lederrest vorbei. pinkmetallic. und ich habe es nicht mitgenommen. hätte das nicht ein schöner geldbeutel werden können?
    mit schwarz :-)

    AntwortenLöschen
  23. Ich würde auch sagen, das elfchenblau muss nur ein bisschen gebrochen werden. Vielleicht statt des Gürtels etwas Braunes unten an den Rand, oder eine Kette, einen Schal, andere Schuhe. Insgesamt ist es doch tadellos (gerade obenherum)und der Stoff scheint sehr schön sommerlich zu sein.

    AntwortenLöschen
  24. Ich weiss genau was Du meinst Griselda....... es ist sicher gewöhnungsbedürftig.Aber es sieht halt doch sehr chic aus....
    um im Schrank zu verstauben, dafür ist es echt zu schade!
    Ich bin sicher, Dir fällt etwas ein, das dann ganz nach machwerk aussieht...

    Herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  25. Ich bin ja eh kein Kleiderfreund und bin daher wohl eine schlechte "Mutzusprecherin" in dieser Sache... ;o) Wobei ich das Kleid an sich toll finde!!

    AntwortenLöschen
  26. da hast du aber ein sahneteilchen gezaubert:-)))

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  27. Mir gefällt das Kleid (auch an Dir) gut! Die Schuhe brechen den Stil ( wurde ja schon weiter oben erwähnt).
    Viele Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  28. Wiiiieee? Aber das sieht doch toll aus! Das ist bestimmt der Stil, an den du dich noch nicht gewöhnt hast. Musst du unbedingt mehrmals anziehn!

    AntwortenLöschen
  29. Ganz ehrlich? Im Vergleich zu dem, was du sonst immer anhast, finde ich es fad. Mit einer Menge Sonnenbräune könnte es vielleicht besser passen. Und Puffärmelchen finde ich nur bei kleinen Mädels und solchen, die es geblieben sind, niedlich.
    Irgendwie fehlt da der Pepp. Vielleicht fehlt aber auch nur der passende Schmuck? :-)
    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  30. also sooo schlimm isses nun wirklich nicht!! aber vom Stil her, da denke ich bistes nicht.... (wie war das noch mit Ballerinas????)Manche Sachen sind an anderen klasse und man selbst ist da drin fremd....
    Kenn ich...
    aber den Schnitt als solches find ich gut... vielleicht etwas farbenfroher???
    Ach neee, "dezente Kleidung für knallige Tasche " Zitat Ende ;-))))
    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  31. Das Kleid an sich ist schon sehr schön(du natürlich auch..lach).Ich würde vielleicht den Gürtel entfernen und aus einem passenden Amy Butler Stoff einen neuen nähen.Die Knöpfe ersetzen und ton in ton mit dem Kleid bleiben.Dann eventuell
    noch eine Blüte aus Stoff nähen und anstecken.
    Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.

    Ganz liebe Grüße von Tonie

    AntwortenLöschen
  32. Das Kleid an sich sieht toll aus und sitzt an der Oberweite bei dir wie angegossen.
    Meinen Vorrednern gebe ich in diesen Punkten Recht:
    - die Farbe macht dich blass bzw.lässt älter aussehen als du bist, vielleicht etwas aufpeppen
    - Kleid etwas kürzer und unten drunter anderen Stoff rausblitzen lassen
    - als Schuhwerk wären Ballerinas super
    - den Gürtel würd ich lassen, aber dann die Schuhe und den Saum farblich/Stilrichtung an den Gürtel anpassen

    Aber ansonsten auch: ANZIEHEN!
    Auch die Puffärmel stehen dir gut!
    Ich wünsche dir viel Erfolg beim machwerken!!

    LG Esther

    AntwortenLöschen
  33. Mooi jurkje heb je gemaakt. Prachtig met dat riempje hoog. Mooi stofje, staat je prachtig. Ik zou hem zo aandoen!!

    Groetjes, Collie

    AntwortenLöschen
  34. mir gefällt das sehr gut.. welche grösse ist das denn??

    AntwortenLöschen
  35. Ich lese jetzt erst Deinen Bericht - aber ich finde Dein Kleid wirklich schön!

    Esther hat Dir gute Tipps gegeben, wie Du es noch besser machen kannst.
    Du kannst es ja auch kürzen und als Tunika mit Leggins oder schmalen Hosen tragen, wenn Du Dich unwohl fühlst, einen dunklen Saum anfügen ... oder so.

    Also - ich find Dich schön ... liebe Grüße! von Gisa

    AntwortenLöschen