Dienstag, 25. Januar 2011

Das Layout

So, die Sache mit dem Quilttop scheint nun in die Endphase zu kommen.
.
Als Basis und erste Anregung habe ich ein Tutorial von Elizabeth Hartman genommen. Das schien mir ganz gut geeignet, da die Stoffstücke sehr unterschiedlich groß waren.
Denn das war ja meine Absicht: Die größeren Reste endlich sinnvoll verwenden.
Ich habe dann planlos losgenäht und immer zwei Stoffe kombiniert.
Himmel, das hat richtig Spaß gemacht.
.
Beim ersten Auslegen war dann aber schnell klar, dass dem Layout ein paar größere Stücke gut tun würden und auch etwas Farbe fehlte.
So habe ich 3 große Quadrate integriert und die Mitte einiger kleiner Blöcke mit einem orangen Cord (einst eine Hose der Tochter) markiert.
Ob ich irgendwo noch ein oranges Kreuz reinbastle weiß ich noch nicht, da schaue ich dann morgen mit etwas Abstand nochmal drüber.


Das Top ist für mich ein Streifzug durch die Näherei der letzten 3 Jahre. Ich vermute mal, dass ich die Decke länger und öfter in Gebrauch haben werde als die genähten Sachen, an die sie erinnern wird.
.
Und der Quilt ist dann auch der Startschuss für mein Projekt 2011-
ich hoffe nämlich nun endlich auf neue, dazu passende Sofakissen.
Ihr glaubt gar nicht, wie nötig das ist :)
.
Aber morgen montiere ich erst mal die Blöcke und werde mich dann um die Füllung kümmern.
Was würdet ihr für einen Sofakuschelquilt empfehlen?

Kommentare:

  1. Hammer. Du solltest meine Kinnlade sehen, wie weit die runterhängt!
    Du wirst mal noch den Quilterin...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wird das eine tolle Decke!! Viel Spaß dabei.

    Leider kenn ich mich mit Quiltfüllungen nicht aus, will aber in den Ferien einen anfangen, von daher werde ich deine Fortschritte gerne verfolgen :)

    Viel Freude beim Zusammennähen wünscht

    Pony <3

    PS: Mein captcha ist "reste" - passender geht's nicht, oder??

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag quilts, die aus den Uraltklassikblöcken ausbrechen! Deiner ist vom Charakter für mich supermodern und absolut frisch!!!Echt schön. Gut, dass du eine Möglichkeit hast aus der Entfernung draufzuschauen.Willst du es noch quilten? Das könnte ich mir per Hand vorstellen bei der Größe!Eine Fleißarbeit, aber du bist ja ne Superflotte!
    Frische grüne Grüße
    karen

    AntwortenLöschen
  4. Das scheint ein schönes Stück zu werden.

    Wo kann ich denn den Schnitt für den schönen Rock oben rechts im Bild bekommen? So einen habe ich noch gar nicht entdeckt.

    Liebe Grüße
    Yaspiz

    AntwortenLöschen
  5. Boahhhhh.... die schaut einfach sensationell !!

    Das Muster ist ausgespochen modern.
    Hut ab!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Ich bin gespannt, wie sie fertig aussieht :)

    AntwortenLöschen
  7. Also ich hab beim einer Sofakuscheldecke für die Rückseite eine super kuschelige dicke Fleecedecke aus Wellnessfleece genommen.
    Mir sind die Decken oft nicht kuschelig genug wenn vorne und hinten Baumwollstoff ist.#
    So ist sie auf der einen Seite super schön und auf der Rückseite superweich und warm.
    Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Unglaublich schön! Ich kann mich gar nicht satt sehen.

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  9. ich geb fliegenplizle recht...ich würde sie batten und dann als rückseite einen fleece nehmen...fleece verzieht sich zwar stark, aber wenn du die decke verstürzt gehts ganz gut.... dann hast du trotzdem noch die option auf ein schönes binding.

    toll ist er geworden !

    lg
    stella

    AntwortenLöschen
  10. Ich trau mich gar nicht mehr hier her...
    Zum einen werd ich grün vor Neid, zum anderen erinnern Deine Posts mich immer an angefangene Dinge, die unfertig im Schrank liegen. Du bist sooooo fleißig..!!

    Und wenn´s das das eine und das andere nicht ist, will ich Deine tollen Sachen zumindest auf meiner Must have-Liste sehen! :)

    Die Decke wird ein Traum, das ist schon eindeutig zu sehen! So tolle Stoffreste, das kann nur toll werden!
    Ich als Quiltanfänger habe nun zwei Decken mit einfachem Polyestervlies genäht. Einen Babyquilt habe ich mit Baumwollfüllung genäht. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich keinen großen Unterschied gemerkt..! Außer im Portemonaie! *lach*

    Das ist natürlich Geschmackssache - die Idee mit dem Fleece im Rücken finde ich auch nicht schlecht - das ist bestimmt herrlich kuschelig!

    Weiter viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina,

    Respekt, eine richtige Retrospektive Deiner vergangenen Arbeiten, eine richtig tolle dazu!

    Als Füllung empfehle ich ein Baumwollvlies, dazu einen schönen Flanell, oder einen guten Fleecestoff aus BW als Hinterstoff für den Flauscheffekt.

    Viel Spaß beim Fertigstellen, tolle Arbeit!

    LG, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  12. hallo, das sieht ja supergenial aus. dass deine reste aber auch soooo toll zueinander passen... und ich habe soeben festgestellt, dass wir wohl den selben fußboden haben.... liebe grüße steffi

    AntwortenLöschen
  13. @Yaspitz: Guck mal hier:
    http://machwerke.blogspot.com/2008/02/rock-aus-ottobre-5-07.html
    Das habe ich den passenden Blogpost mit einigen Erklärungen.

    @Fliegenpilzle: Stimmt, an Fleece hinten hab ich noch gar nicht gedacht. Das müsste ich gucken, dass ich eine vernünftige Qualität bekomme die nicht pillt. Würdet ihr dann zusätzlich noch ein Batting reinnähen? Eigentlich wäre das ja überflüssig, oder?

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, der Quilt wird wunderschön! Ich nehme für Sofakuschelsachen Volumenvlies 2cm dann ist es auch im Winter schön warm ....

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  15. Ich würde auch bei einer Fleecerückseite ein Batting "reinnähen". Das wäre dann ein dünnes Baumwollbatting. Dieses aber immer vorher waschen, da es eingeht!!!!
    Ansonsten habe ich eine Decke mit einer Flannellrückseite genäht. Auch sehr schön. Und bei einer Freundin habe ich eine Rückseite s´gesehen, die hat sie aus vier verschiedenen Stoffen zusammengesetzt. Auch sehr schön.
    die Decke finde ich übrigens der Hammer!

    GGLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo griselda,
    da hast du aber was angefangen ;-))
    Auch infiziert jetzt mit dem Quiltvirus? Wird Klasse!
    Mein Tipp fürs Vlies:
    Habe im Quilthaus Hamburg ein Vlies aus einer Bambus/Baumwollmischung gekauft. Läßt sich schön angreifen und soll toll zum verarbeiten sein, wie ich mir sagen hab lassen.
    Meine Decke mit dieser Füllung ist im Moment beim Longarmquilten. ich freu mich schon drauf.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  17. Gefällt mir ausgezeichnet. Als Füllung würde ich ein Wollvlies nehmen, ist sehr angenehm und gibt schön warm.

    AntwortenLöschen
  18. Trotz Fleece noch Batting, würde ich empfehlen. Ich hab schon ein paar mit nur Fleece gemacht und irgendwie fassen die sich so dünn an. Kann aber daran liegen, dass ich mit der Maschine und meistens recht eng quilte.

    AntwortenLöschen
  19. "Planlos losgenäht" ist ja wohl stark untertrieben, die Stoffauswahl ist 1A, gar nicht planlos. Die orange Quadrate sind prima - ich könnte mir auch noch eine Idee pink oder dunkelrot dazu vorstellen.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. der wird wunderschön! erinnert mich daran, dass ich auch einen neuen machen sollte (einer im jahr reicht ;-) und deiner mit den kreuzen wäre eine schöne inspiration.

    ich nehme für meine quilts am liebsten baumwollvlies - fleece verwende ich nicht, da die decke im sommer viel zu warm wird. außerdem hat fleece für mich ein bisschen was "billiges" und passt meiner meinung nach nicht zu etwas so wertvollem.

    noch etwas (meine meinung, mein geschmack): bitte, bitte kein oranges kreuz dazwischen ...

    viel spaß beim fertigstellen und glg,
    catharina

    AntwortenLöschen
  21. Wow! Das sieht klasse aus!

    Ich habe bei Ikea so eine ganz dünne Decke mitgenommen, die sich hoffentlich irgendwann mal perfekt als Füllung machen wird. MYSA GRÄS Decke, Wärmestufe 1 für 2,49€!

    Aber bei Fleece auf der Rückseite würde ich auch auf jegliche Füllung verzichten. Das wird sonst nur steif und nicht mehr kuschelig.

    AntwortenLöschen
  22. Superschön, der wird ganz toll! Oben wurde schon geschrieben WELLNESSfleece (kein einfacher Fleece). Habe ich auch schon für 2 kleinere Quilts genommen, sie sind herrlich kuschelig geworden. Der Einfachheit halber hatte ich diese mit dünnem aufbügelbarem Volumenvlies "gefütter", so ist wenigstens diese Lage schon mal nicht verrutscht... Einen großen Quilt hab ich mit Baumwollrückseite und normalem Volumenvlies gemacht, der ist aber lange nicht so kuschelig, eher etwas fest...

    LG vom KleinenLieschen-Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Sieht wirklich toll aus. Und die bisherigen orangeroten Quadrate sind unbedingt notwenig, m.E.
    Ich habe meine Decken alle mit den weißen Fleecedecken von Ikea gefüttert und finde das Ergebnis jeweils weich und kuschelig, nicht zu kalt, nicht zu warm, wobei es für das "Fühlerlebnis" auch wichtig ist, für die Rückseite einen angenehmen Stoff zu nehmen. Viel Erfolg beim Vollenden!

    AntwortenLöschen
  24. Traumhaft!!
    Noch mein Senf zu der Füllung: Ich habe welche mit Baumwollvliess, die sind wunderbar und sehr leicht, und welche mit Fleecedecken, auch mit Baumwollrückseite, die sind auch sehr schön aber etwas schwerer. Einen sehr großen Unterschied in der Haptik kann ich nicht ausmachen, auch liessen sich die Fleece-gefüllten genauso gut quilten wie die anderen.
    Ich tendiere auf jeden Fall zur Baumwollrückseite, aber das ist natürlich Geschmackssache. Mit wäre ein nicht dreischichtiger Quilt zu deutsch, ist aber vielleicht auch ne komische Einstellung, weiss ich nicht...
    Viel Spaß beim Weitermachen!!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  25. Das ist eine wirklich schöne Zusammenstellung der Stoffe. Und gut das du das Layout aus der Höhe betrachten kannst.Da kann man die Wirkung der verschiedenen Stoffe viel besser beurteilen.
    Als Füllung würde ich ein Wollflies nehmen. Das ist schön warm. Und als Rückseite lieber schöne Baumwollstoffe. Auch die Rückseite kann man patchen. Der Qulit wird nur steif, wenn du so eng wie die Sets quiltest. Bei größerem Abstand bleibt der Quilt schön fluffig.
    Ich bin dann mal total auf die Fertigstellung gespannt.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  26. Der Quilt wird bestimmt schön und auch etwas besonderes da Du Reste verwendest die Du schon verarbeitet hast.
    Ich würde Volumenflies nehmen, ist kuschelig und leichter zu verarbeiten wie Fleece da er sich sehr verzieht.
    Bin gespannt auf das Endergebnis.
    Grüße aus Nordfriesland
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  27. Mach ein klassisches Batting mit einem Baumwoll-Vlies, es gibt auch noch eine auf deren Namen ich gerade nicht komme, ich mein die kommt aus England. Sicher bin ich aber nicht.

    Ich würde Vlies auf jeden Fall reinnehmen, auch wenn Fleece oder Flanell ist, denn mit dem Vlies gleichst Du eventl Höhenunterschiede aus. Quilte ist danach Pflicht, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Muss ja nicht gleich longarmquilten sein, geht ja auch mit Hand oder der eigenen Nähmaschine.

    Binding unbedingt machen, das gibt einem Quilt meiner Meinung nach einen Rahmen.

    Aber Dein Top ist wunderschön geworden. Hut ab!

    AntwortenLöschen
  28. Der wird ja wundervoll!!!
    Super schöne Farben und passend zum Frühling... Gefällt mir richtig richtig gut!
    Der Tipp mit ein bisschen Pink finde ich auch nicht schlecht, ein großes orangenes Kreuz würde ich aber nicht reinsetzen.
    Ich würde ihn auf jedenfall füttern, mit Baumwollvlies. Und hinten drauf je nach Geschmack. Wenn Fleece, dann würde ich ein Baumwollfleece nehmen, unter Synthetik schwitz es sich sonst so!
    Freue mich schon das Endprodukt zu sehen.
    LG

    AntwortenLöschen
  29. Wie schön, ein Stück Bloggeschichte als Nebenprodukt zu deiner Quiltentwicklung.
    Der eine Rock war zu Ellens "Zeig mir dein Grün", meine ich zu erinnern. Auf jedenfall habe ich ihn und die Tunika eindrücklich in Erinnerung.
    Herzliche Grüße aus dem Nebelwald
    Tally

    AntwortenLöschen
  30. Hey, man sieht vor allem deine Vorlieben für bestimmte Farben, ich glaub ja die wird einfach super, tolles Quilt! Meine Schwester hat früher auch vile gemacht und ich hab eine schon ganz lange, und zum einkuscheln auf dem Sofa würd ich einen guten Fleecestoff nehmen: Es gibt ja auch son und son Fleece. Wenn der irgendwann anfängt zu peelen, wäre das jammerschade.
    Viel Spaß weirer für Dich, mit sonnigen grüßen von Matta

    AntwortenLöschen
  31. SUPER SUPER SUPER. Das Teil ist echt der Wahnsinn. Viel Spaß beim Weiterverarbeiten. Da bekommt man richtig Lust seine Nähreste gleich zu verarbeiten.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  32. Sehr schön siehts aus! Ich empfehle für die Rückseite einen Baumwollteddy, der verzieht nicht und kuschelt wunderbar. Ich mache dann meist noch ein Tischdeckenvliess dazwischen, dann sieht man vom Quilten was und es wird insgesamt nicht zu schwer. Auf jeden Fall ist der Kuschelfaktor optimal :-)
    Herzliche Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  33. Also Vlies auf alle Fälle (sonst ist es doch kein richtiger Quilt und Du hast Dir soviel Mühe damit gegeben), ich habe mir jetzt ganz flauschiges geholt, schau mal hier

    http://www.quiltmaus.de/Naehzubehoer/Vliesstoffe/Vliesstoffe-Polyester/Hobbs-Poly-down-crib.html

    Ich habe mir 2 stück besorgt, andere Vliese hätte ich auch stückeln müssen, aber da mein Quilt im Nahtschatten gequiltet wird, fällt das stückeln nicht auf und für die Rückseite meines Quilts habe ich die günstige Fleece-Decke von T__I genommen, habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht. Die werde ich auch stückeln müssen, habe aber auch noch Reste, die ich damit einbringen kann.
    Lieben Gruss
    Marion

    AntwortenLöschen
  34. Hallo, sehr schönes Muster :-) Ich habe meinen Sommerquilt gerade erst fertig gestellt. Sommerquilt wegen der Farben die ich benutzt habe. Als Füllung habe ich Volumenvlies, Polyester Qualite Super R 703 verwendet. Trotz häufigem Waschen soll das Vlies sein Volumen nicht verlieren. Es ist ein lockeres Vlies, weich und leicht. Und vor allen bei 40 Grad waschbar. Das Vlies gibt es auch aus Baumwolle oder Seide (wenn man kein Polyester verwenden möchte). Noch mal die Bezeichnung PSR Qualite Quilt. Kann man auch online bestellen. PS: ich nähe gerade eine Tasche nach einem Deiner Schnitte- sieht schon sehr schön aus :-) Beste Grüße

    AntwortenLöschen
  35. oh, ich mache gerade nach 3 Tagen Bett den compi an und dann sowas.... Hamer - neid - und mein alter Wunsch nach einem Quilt ist wieder da - das erste mal von smila geweckt....Toll.... aber ich muss sutsche angehen lassen - bin noch etwas wackelig....-und so viel ist liegengeblieben....aber ein quilt wäre noch was....
    LG aus dem sonnigen Norden
    Sabine

    AntwortenLöschen
  36. Frisch und modern ist es geworden, dein Top. Ich würde ein Baumwollbatting nehmen und es vorher auf keinen Fall waschen. Dann haste nämlich nach der ersten Wäsche einen so schönen Crinkle-Effekt, da das Vlies etwa 3 bis 5 Prozent einläuft. Und für die Rückseite würde ich etwas vom Muster auf der Vorderseite wiederholen, den Rest einfarbig oder kleingemustert. Da sind dann beide Seiten schön und man schwitzt oder friert nicht drunter.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  37. Das ist sooo cool!! Ich steh eigentlich auch gar nicht auf diese altmodisch anmutenden Patchworkdecken (sorry, für mich heißen die immer noch so), aber das ist der Wahnsinn. Ganz toll.
    LG aus der Seifenküche
    Anne

    AntwortenLöschen
  38. einfach nur GENIAL. der quilt ist genau in meinen farben und wunderwunderschön. dass er wirklich viel arbeit gemacht hat, kann ich mir lebhaft vorstellen.
    viel spass mit dem superteilchen!1
    liebe grüsse, bea

    AntwortenLöschen
  39. Der Quilt ist wunderschön geworden.
    Die "Sucht" scheint bei Dir zugeschlagen zu haben ;-)

    Mir gefällt der braune knapp überm Knie endende Rock den Du auf dem Bild ganz links oben trägst so sehr.
    Wo kann ich denn den Schnitt für solch ein Prachtteil bekommen?
    Würde mich sehr über Post freuen;-)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  40. @Ina- da ich deine Adresse nicht habe, kann ich dir nur hier weiterhelfen :)
    Schau mal da: http://machwerke.blogspot.com/2010/04/schokokleid.html
    Da habe ich beschrieben, um welchen Schnitt sich das handelt. Es ist aber ein Kleid, kein Rock.

    AntwortenLöschen