Montag, 22. November 2010

Refashion- ein Shirt

"Das geht ja gar nicht..." meinte die Ehefrau des Münchner Szenewirtes, als der Ehemann mit einem Ed Hardy Shirt nach Hause kam.
Der nächste Besitzer war dann mein Lieblingsschwager, der aber auch nicht recht überzeugt von dem Glitzerteil war.
"Du kannst da sicher was draus machen..." meinte er irgendwann im Frühjahr und drückte mir das Shirt in die Hand.
Da aber die Tochter damals Selbstgenähtes verschmäht hat, wurde das Ding zur Seite gelegt. Bis vorhin, vor knapp einer Stunde.

Schnitt aufgelegt,
beherzt zugeschnitten,
Bündchenware gesucht und gefunden,
5 Nähte gesetzt
.

Und fertig.
In weniger als einer Stunde mit Overlockumfädeln :)


"Geil." meinte die Tochter ganz knapp und hat den Pulli gleich angelassen.
Auch wenn da wohl eher der prägnante Logoaufdruck schuld ist, Tochter ist glücklich und trägt wieder mal ein Shirt, dass zumindest ein bißchen selbstgenäht ist.
(Und der Refashiongedanke ist ja auch nicht ganz ohne Reiz, oder?)

Kommentare:

  1. Re-fashion ist meistens gut und jetzt trägt das Shirt wenigstens jemand mit Freude!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus, und irgendwann wird sie sich um deine selbstgnähten Teile reißen.*gg*
    Ist doch super was man alles aus einem verschmähten T-Shirt machen kann.
    GLG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe auf Refashion oder Recyclen! Ganz toll gemacht!
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn ich Ed Hardy nun so gar nicht mag...nette Idee!!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Megaklasse, Du musst nur aufpassen, das Dich Eddy nicht verklagt, weil es besser aussieht als vorher *gggg*
    Hat sich auf alle Fälle gelohnt und ist nun gold-wert anstatt ..."nur teuer"
    lg von Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht super cool aus!! Daß deiner Tochter das Shirt gefällt glaub ich gerne!
    I like Refashion! :-)
    GglG, Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich noch erinnern, dass Ed Hardy die Marke schlechthin war. Und kann mir denken, dass das Shirt mal richtig teuer war. Zu schade für den Müll.
    Warum nicht abändern und damit einen Teenie glücklich einkleiden?
    Klasse Idee!

    Liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  8. Gleicher Kommentar wie deine Tocher...

    lg Ellen

    AntwortenLöschen
  9. Hach ja, der Ed...
    Vor einigen Jahren sind wir noch in Scharen nach Belgien gefahren, um die tollen Glitzerteile zu kaufen, die es hier noch kaum gab. Sehr schnell mutierte diese Marke dann zum "Proleten-Label" und keiner traute sich mehr in die Shirts. *lach*
    Finde ich persönlich schade, weil es manchmal nicht bunt und glitzrig genug sein kann! Aber meine alten Ed-Shirts sind inzwischen eh zerschlissen. Schade, Dein Revival wirkt toll und sehr anregend!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen