Freitag, 5. Februar 2010

Busmäppchen

Zum zwölften Geburtstag bekam die Tochter den Schulrucksack "den jetzt alle haben".

Die Schulanfänger haben ergonomisch korrekte Ranzen, die dann irgendwann zu "kindisch" sind und gegen eine geräumige Nummer 2 eingetauscht werden. Die wird dann zwei Jahre später durch die coolere Nummer 3 ersetzt. Und so weiter.

Busmäppchen dürfen nun auch nicht mehr am Ranzen baumeln, da muss es nun ein Geldbeutel sein. Nun denn.
Da Tochter die Schusseligkeit aber von der Mutter geerbt hat war klar, dass da eine sichere Lösung gefunden werden musste.

So habe ich den kleinen Geldbeutelschnitt hinten mit einem Klarsichtteil (Namensschild von einer Messe) versehen und einen Karabiner in der Seitennaht mitgefasst. Die eingehakte Schnur geht zu einem Schnuraufroller, den wir früher zum Befestigen der Schipässe am Anorak hatten.
So kann sich oben im "Sonnenbrillenfach" des neuen Ranzens die Leine nicht verheddern und Tochter kann den Geldbeutel gut einzeln mitnehmen, wenn sie in der Mensa an die Theke geht.
Geht doch- das mit der relativen Sicherheit.

Und weil die Farbkombination so schön ist und die Stoffe schon mal aus dem Regal herausgezogen- hab ich auch noch einen großen Geldbeutel genäht.
Schokobraun ist einfach eine tolle Farbe.

Kommentare:

  1. ...so ein Aufrollerdings könnte ich auch gebrauchen, muß doch meine Tochter öfter mal den Haustürschlüssel mitnehmen. Dein Sicherheitsdenken kann ich gut verstehen, ich hasse verlegte Bausausweise oder Schlüssel, mein Adrenalin hängt dann immer an der Decke!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. oooooh sind die schön geworden, mein sohn ist auch so ein schussel, mal überlegen was ich für ihn so machen kann.
    lg patti

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön sind Teile.
    Liebe grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  4. ...wie immer tolle idee und wunderschöne farbkombi,
    auch die atomiumtasche ist super geworden, mit so einem besteppten Stoff sieht der richtig edel aus.

    ich such immer noch ne alte pfaff, hast du vielleicht ne quelle ausser ebay?

    liebe grüsse vom bodensee
    ps: meine cousine aus der türkei kann zwar kein deutsch is aber auch schon fan von deiner seite,

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön der Geldbeutel. Genial gelöst, der Busbeutel.
    Das kenne ich auch. Schulranzen Nr. 1 - bunt, ich habe es immerhin ohne rosa geschafft, und das 3x. 1x hase f., 1x kleiner Rabe, 1x türkis/grün mit einem einzelner Stern. Und das in der Grundschule. Ich bin stolz auf meine Kinder.
    Ja, jetzt ist unbunt, obwohl, meine älteste hat einen pinkenen Schulrucksack (damals 13, jetzt bald 15)
    liebe grüße
    monika

    AntwortenLöschen
  6. die busfahrkarte nicht zu verlieren, was auch der horror meiner schulzeit ... war ich froh, als von einer jahreskarte auf monatskarten umgestellt wurde ... war dann nicht mehr ganz so schimm, wenn sie mal nicht auffindbar war *lach*.
    schöne farbkombi, das braun bringt das pink zu leuchten.
    liebe grüße
    bianca

    AntwortenLöschen
  7. mist..jedesmal wenn Du postet hab ich unmittelbar das dringende Bedürnis endlich den Geldbeutel zu nähen, der hier schon ne Ewigkeit zugeschnitten ist...und schokobraun ist soooo schön... und die Idee die ist super und überhaupt... und ich bin echt neidisch .-)
    ggvlg emma die jetzt sich echt mal überwinden sollte.. und nicht immer den Farbpinsel schwingen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Zu meiner Zeit gab es für die Busfahrkarte so häßliche Kunstlederbrustbeutel mit Klarsichtfach - die fand ich schon damals furchtbar.
    Die Aufhängung des Mäppchens finde ich sehr clever. Sowas könnte man hier in Berlin auch gut gebrauchen, da man die Fahrkarte beim Einsteigen in den Bus immer vorzeigen muss, und den Schock, dass ich sie irgendwo unterbringe und nicht mehr finde habe ich auch öfter.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  9. Danke, dass ich nicht die einzige Mutter mit Sicherheitsfimmel bin!
    Unser Sohn trägt seine Börse "cool" an einer Hosenkette, allerdings bleibt er immer hängen und die Börse macht Löcher in die Po-Taschen. Grr.
    (Rucksack von da.ki.ne? Die Investition lohnt sich!)
    GGLG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Das ist mal wieder sooo schön geworden!

    Und tolle Ideen hast Du wieder gehabt. Das mit dem Aufrolldings und der Klarsichtfolie vom Messeausweis.

    Großartig!!!

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee!
    Der Geldbeutel, den ich bei Dir gekauft habe, ist schon im Einsatz und macht mich jeden Tag sehr froh :-)

    AntwortenLöschen
  12. wie Du die Sachen immer tüftels!!!! Da steckt doch irgendwo der schwäbische Erfindergeist bei Dir.
    Grüßle V

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön und eine super Idee. Ja ich kenn das. Bei meinen Töchtern baumelt der Geldbeutel noch am Ranzen. Der Sohn dagegen hat ihn schon in der Hosentasche. Gefällt mir sehr gut.

    Liebste Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Griselda,

    wieder mal bin ich voller Bewunderung! In solchen Sachen (Etuis, Mäppchen mit vielen Fächern etc. ) bist du eine echte Meisterin! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man das "Gepfiemel" so ordentlich hinbekommen kann?!?! Alle Achtung!

    Die Schulranzenreihenfolge kenne ich ... unsere Jungs sind ja 17,18,19 .... da hat man schon so allerhand gesehen!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  15. Klasse, gerade hatte ich ein Skipassabrollding in meinen "Man weiss ja nie"-Fundus gesteckt, da kommst du auch schon mit der passenden Verwenung. Lucy hat recht, genau das braucht man hier in Berlin für die Busfahrkarte. Es ist immer ein schreckliches Gefummel in der Schlange vor dem Busfahrer, bis man die Karte gefunden und dann wieder weggesteckt hat.
    Mit den Schulranzen warte ich es mal ab, wir haben hier noch Rabe Socke. Erstmal nähe ich mir vielleicht selbst so ein Equipment.

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Idee, super schöne Stoffe, herrliche Farben. Hach, was soll ich sagen: einfach mal wieder genial!

    Liebe Grüsse,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  17. Schön schön! Ja schokobraun habe ich in letzter Zeit auch desöfteren verwendet, immer wieder stell ich fest dass man hätte mehr von dem oder dem braunen Stoff gebraucht...Manchmal findet man ja einen bestimmten kaum mehr wieder!
    Liebe Grüße von Uta!

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Idee und toller Stoff. Da kann ja nun nichts mehr passieren.:-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Toll wenn die Mama nicht nur super nähen kann, sondern die Tochter auch gut genug kennt, um alle Eventualitäten einzuplanen. ^-^
    Ich habe gerade das Stricktäschen nach deiner Anleitung genäht.
    Danke dafür, du kannst sehr anschaulich erklären und ich bin soooo zufrieden mit meiner Näherei!
    Liebste Grüße, Nova

    AntwortenLöschen
  20. Schade, dass die Anleitungen nicht per PayPal bezahlt werden können. Bei einer Banküberweisung aus der Schweiz fallen die anfallenden Kosten für beide so hoch aus, dass ich da leider verzichten muss.

    AntwortenLöschen