Donnerstag, 9. April 2009

Frühlingsfrische

Schon lange war ein Tausch mit Moni ausgemacht- ich habe mir nämlich eine Kette passend zu meinem Grünprojekt gewünscht.
Moni ( und ihr Mann...) wollte dafür eine Schürze, bestickt mit einem ziemlich guten Spruch: Stirb langsam. Wie passend für die Küche....

Heike hat mir das digitalisiert und bestickt- das Nähen war dann nicht weiter schlimm. (Draufklicken, dann wird´s auch lesbar.)

Zudem bekommt Moni eine Kladde für ein A5- Heft, für das ich ein lange gehütetes Stoffschätzchen angeschnitten habe.
.

Wenn man dann erst mal in den wunderbaren Stoff von Kaffe Fassett hineingeschnitten hat, lohnt sich das Zusammenlegen schon fast nicht mehr. Viel war es eh nicht, leider.

Passend dazu entstand ein großes Strickmäppchen, ein Geldbeutel und die klassische kleinere Kladde, innen mit Filz ausgeschlagen.
.
Und hier ein kleiner Ausschnitt der Kette. In ganzer Pracht zeig ich sie dann , wenn das passende Outfit dazu fertig ist. Ist das nicht wunderschön und vielschichtig?

Kommentare:

  1. Wunder.voll! Sowohl, als auch! Ich bin *wiedermal* hin und weg!

    AntwortenLöschen
  2. Die Kette ist traumhaft schön!
    Aber auch deine neuen Stücke sind wiedermal sagenhaft.

    Liebe Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen
  3. Alles, was du heute zeigst, ist toll. Verblüffend (oder auch nicht), wie die Kette zu dem Stoffmuster passt.

    Herzlichen Gruß
    :-Tally-:

    AntwortenLöschen
  4. Die Kette ist toll und Deine gezauberten Nähereien sind es auch!
    Und dann noch in meinen Liebenlingsfarben... *schwärm*

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich mich nur anschließen. Deine Farb/Stoffkombinationen sind einfach nur traumhaft!

    AntwortenLöschen
  6. Hach!!! Schöööön !! *seufz*

    Frohe Ostern :O))

    GLG,
    Chris

    AntwortenLöschen
  7. Was bin ich doch gespannt auf den Dienstag! Unseren Grün-Tag! Die Kette sieht toll aus!

    Und was du genäht hast ist wieder einmal eine Wucht.

    Wie lustig - heute noch nähe ich auch eine Schürze - mein Chef hat Geburtstag und wir schenken ihm einen Kochkurs auf der Hütte (Köchin aus Thailand wird eigens in hochalpine Höhen gebracht) und ich möchte ihm privat was Passendes dazu schenken. Eins Schürze bietet sich für einen leidenschaftlichen Hobbykoch ja an. Bald werde ich sie dann zeigen.

    Ach ja: soeben war ich mal in Wikipedia, denn Ethymologie hat mich schon immer interessiert. Es gibt wohl 4 Thesen der Wortherkunft - die sich nicht unbedingt gegenseitig ausschließen müssen.

    Der alte Brauch grüne Kräuter zu essen, zur Stärkung von Körper und Giest, - das Feiern der neuen Säfte, die fließen etc... ist sicher heidnischer Herkunft.

    Spontan fiel mir noch ein, dass es mich nicht wundert, dass die Kirche sich am liebsten der Wortherkunft "greinen" bedient - Schmerz, Schuld... und ja: weinen. Das ist es worauf sich der gläubige Christ ja stets besinnnen soll.

    Lebensfreude hat in diesem Konzept wenig Platz. Zum Glück gibt es so viele Christen, die selbstständig denken.

    Ui - das wird hier ja ein Roman!

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein fröhliches - und auch besinnliches - Osterfest!

    Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ganz hingerissen!

    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Traumhaft schön und so frühlingsfrisch in grün-türkis!

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben sonnige und fröhliche Oster-Tage!

    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  10. also ich bin hin und weg, die täschchen sind unglaublich schön!
    bin neu hier und hab mich in deinem blog umgeschaut! die sachen sind ja so toll!
    ich versuche schon lange mein ipod in eine tasche zu verfrachten, leider hab ich ein knoten im hirn, es will mir nicht gelingen,*hüstel* ich wäre für eine fächertaschenanleitung sooooo dankbar.
    wunderbare frühingsfrische ostergrüße von regine

    AntwortenLöschen
  11. Wow!
    Deine Sachen sind wunderschön!

    AntwortenLöschen