Dienstag, 2. Dezember 2008

Mungobohnen

Im Sommer ist richtig frisches Gemüse ja kein Problem.
Im Winter kann man dann ohne großen Aufwand Sprossen keimen lassen.
  • 3 EL Mungobohnen über Nacht in Wasser quellen lassen.
  • abschütten
  • dann jeden Tag einmal spülen und abseihen
  • und nach 5 Tagen kann geerntet werden.

Das gibt dann Bami Goreng, das Lieblingsessen des Sohnes. Mit Sprossen, Paprika und Hühnchen.

Farblich passend zu den neuen Tischsets. Aus Butlerstoffen gequiltet von Annilu. Mit dem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk hat sie uns eine Riesenfreude gemacht. Die einzelnen Sets sind ganz unterschiedlich und sind doch aus einer Familie. Passt!


Kommentare:

  1. Mhhhhhh, das sieht aber lecker aus! Du hast nicht gaaaaaanz zufällig Lust mal das Rezept zu posten?

    Oh man, es geht abwärts mit mir. Erst habe ich bei der Waschfrau die Torte angesabbert und jetzt hier bei Dir! Ich bitte um Entschuldigung für die Sabberflecken! ;-)

    LG Mila

    PS: Die Tischsets sind der Hammer!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, lecker. Das Essen, mein ich jetzt, die Tischsets würd ich nicht anbeißen, aber nehmen tät ich die jetzt auch. Ich hab noch welche unfertig in Schrank und Kopf.

    Sind die eigentlich "richtige" kleine Quilts, so mit binding, oder sind sie gewendet und dann gequiltet?

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Frau Machwerk!

    Das sieht aber lecker aus!
    (Ich bin da heute etwas gestört, mein eigenes Mittagessen war nämlich eher Kategorie "Bäh!")

    Früher hab ich auch immer Mungbohnensprossen gemacht. Irgendwann hab ich das warum-auch-immer nicht mehr gemacht. Aber Dein Beitrag hat mir so richtig Lust gemacht, es doch wieder zu tun. Morgen geh ich einkaufen. Und rat mal, was ich grad auf den Einkaufszettel geschrieben hab? *gg*
    Dir noch einen schönen Tag!!

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus, obwohl ich gerade erst gefrühstückt habe. Auch die Sets.
    Wegen des PIFs brauch ich noch deine Adresse und evtl. Lieblingsfarben. Ich tippe jetzt mal auf braun-grün-blau-Töne.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Die Tischsets sehen super aus liebe Griselda!
    Die Keimerei im Glas ist klasse das machen wir auch so.

    Ganz lieben Gruß,Tonie

    AntwortenLöschen
  6. Letztens wollte es mir hier einfach nicht gelingen, einen Kommentar zu hinterlassen! Nun also: Du hast mich auf die Idee gebracht, endlich mal wieder die Keimschalen zu aktivieren! Danke dafür. So fein über einem gemischten, knackigen Salat!

    Die Sets passen toll zum Geschirr und zu den gekeimten BOhnen!

    Rezept: Lust zum Nachkochen!

    liebe Grüße von Ellen, die sich immer wieder über die butne Vielfalt hier freut.

    Rosalie heißt das also! HAbe ich beim Flohmarkt gekauft und auch eine Tasche draus genäht! Ist aber schon Monate her und ich wusste gar nicht, welchen Kultcharkater dieser Stoff doch hat! Gestern war das Täschchen mit mir in Sankt Gallen - mit Strickzeug drin!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen