Samstag, 10. November 2007

Schnee

Am Morgen der langersehnte erste Schnee. Hätt ich doch lieber die Sukkulenten ins Zimmer geräumt. Wenn sie nun erfroren sein sollten, sind sie wenigstens in Schönheit gestorben.






Küchenasyl für die fette Spinne am Heizkörper heute morgen? Wo sie doch gerade beim Frühstück zu sein scheint? Äähm - lieber nicht.





Und der Schnee bringt auch die richtigen Helligkeit um den lichtschluckenden Samt zu verarbeiten. Jede Naht, wirklich auch die kützeste Schulternaht, muss doppelt geheftet werden, sonst verschiebt sich alles.
Der Samt ist so schön nostalgisch, ich werde ein lockergewebtes Drehergewebe schräggeschnitten dazu verarbeiten. Die Schwere des Samtes und dazu das federleichte (vielleicht noch angefärbte?) zwischengefasste Band....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen